Seminar: 4.03.2507 Religionskritik und Atheismus - Details

Seminar: 4.03.2507 Religionskritik und Atheismus - Details

You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 4.03.2507 Religionskritik und Atheismus
Subtitle
Course number 4.03.2507
Semester SoSe2024
Current number of participants 37
maximum number of participants 30
Entries on waiting list 2
Home institute Institute of Philosophy
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Monday, 24.06.2024 12:00 - 14:00, Room: A14 1-112
Type/Form Seminar
Lehrsprache deutsch

Rooms and times

A14 1-112
Monday: 12:00 - 14:00, weekly (12x)

Module assignments

Comment/Description

Die Kritik an Religionen mit ihren Vorstellungen von Göttern bzw. Gott und einem ihnen entsprechenden menschlichen Verhalten ist so alt wie die Religionen selbst. Sie begleitet sie wie ein Schatten, der mal deutlicher und mal schwächer in Erscheinung tritt.
Dabei bezieht sich die Kritik aus verschiedensten Gründen zum Teil nur auf bestimmte Inhalte und Praktiken einer Religion, ohne sie selbst fundamental in Frage zu stellen, zum Teil aber auch auf die Sinnhaftigkeit von Religion überhaupt, so dass sich aus dem Widerspruch gegen alles Religiöse auch atheistische Positionen ergeben.
Zur Zeit erleben Religions- und Glaubenskritik wegen Menschenrechtsverletzungen, sexuellen Missbrauchs, Fanatismus, Fundamentalismus und Reformverweigerung von Religions- und Glaubensgemeinschaften sowie einzelnen Personen in ihnen eine besondere Schärfe und starke mediale Aufmerksamkeit.
Sie stehen in ihrer Intention der im Oktober 2008 in England initiierten Atheismus-Bus-Kampagne unter dem Motto ‚There is probably no God. Now stop warrying and enjoy your life!' nicht nach, sondern verstärken sie eher noch.
Die Lehrveranstaltung nimmt u. a. dies zum Anlass, Religionskritik und Atheismus in ihren verschiedensten Erscheinungsformen religions-, theologie- und philosophiegeschichtlich von der Antike bis in die Gegenwart hinein genauer unter die Lupe zu nehmen.
Dabei sollen deren Plausibilitäten auf einer Metaebene selbst noch einmal kritisch hinterfragt und zusammenfassende Schlussfolgerungen für heutige Deutungen gezogen werden.
Namhafte Religionskritiker und ‚Atheisten’ kommen mit ihren kontextuell geprägten Anschauungen zu Wort und laden zu einem Dialog über Religionskritik und Atheismus ein.
Die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen durch Referate oder andere geeignete Methoden in Aspekte der Fragestellungen einführen, anschließende Gruppenarbeiten initiieren, Diskussionen moderieren und die jeweiligen Ergebnisse in prägnanten Thesen zusammenfassen.
Verlaufsplan und Literaturliste werden den in das Seminar aufgenommenen Studierenden so frühzeitig bekannt gegeben, dass Vormerkungen für eine Referatsübernahme bereits ca. 14 Tage vor dem Veranstaltungsbeginn entgegengenommen und koordiniert werden können.

Admission settings

The course is part of admission "Begrenzung Fachwissenschaft (SoSe 2024)".
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 19.02.2024, 16:30 to 30.04.2024, 23:59.
  • Enrolment is allowed for up to 8 courses of the admission set.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats will be assigned in order of enrolment.
Assignment of courses: