Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
04.10.2022 06:50:36
Seminar: 3.01.234 Das Hörspiel - Poetologie und Gattungsentwicklung - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.234 Das Hörspiel - Poetologie und Gattungsentwicklung
Subtitle
Course number 3.01.234
Semester SoSe2022
Current number of participants 22
maximum number of participants 23
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thu., 21.04.2022 18:15 - 19:45, Room: A03 4-402
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

A03 4-402 Thu.. 18:15 - 19:45 (13x)

Module assignments

Comment/Description

Anmeldung über Stud.IP ab .
(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/)

Das Hörspiel als literarische Gattung geht nicht in den klassischen literarischen Genres Lyrik, Epik und Dramatik auf. Es ist aus dem Bühnenschauspiel hervorgegangen, hat sich jedoch bald als eigene literarische Form etabliert und sich seither rasant weiterentwickelt. Die Hörspielma-cher*innen haben dabei stets auf neue Medienentwicklungen reagiert.
Wir wollen uns im Seminar der Geschichte des Hörspiels seit seinen Anfängen in der Radiotheo-rie der Weimarer Republik (Brecht, Döblin, Pongs) bis in die Gegenwart zuwenden, wobei ein Schwerpunkt auf dem Hörspiel der 1950er Jahre (Günter Eich, Ilse Aichinger, Fred von Hoer-schelmann, Ingeborg Bachmann und Friedrich Dürrenmatt) liegen wird. Zudem wollen wir nach den poetisch-künstlerischen Formen und Formaten des Hörspiels als akustischem Medium fra-gen. Außerdem sollen praktische Einsatzfelder näher betrachtet werden (wie insbesondere der Rundfunk und die Schule resp. der Deutschunterricht) sowie auch Randbereiche des Hörspiels wie etwa das Kriminalhörspiel oder experimentelle Formen zwischen Performance, Feature und Musik miteinbezogen werden. Neben literaturwissenschaftlichen Fragen werden im Seminar damit auch medientheoretische, medienpraktische und didaktische Aspekte eine Rolle spielen.

Hörspiele:
Bertolt Brecht: Der Lindbergh Flug (1929, Hörspiel-Experiment)
Alfred Döblin: Die Geschichte vom Franz Biberkopf (1930)
Günter Eich: Träume (1951, NDR), Sabeth oder die Gäste im schwarzen Rock (1951, Süddeut-scher Rundfunk), Die Andere und Ich (1952, Süddeutscher Rundfunk)
Ilse Aichinger: Knöpfe (1953, Süddeutscher Rundfunk)
Fred von Hoerschelmann: Das Schiff Esperanza (1953, SWF)
Ingeborg Bachmann: Ein Geschäft mit Träumen (1975, Deutschlandfunk), Der gute Gott von Manhattan (1958, NDR)
Friedrich Dürrenmatt: Die Panne (1956, BR)
Franz Fühmann: Die Suche nach dem wunderbunten Vögelchen (1962, Rundfunk der DDR)
Ernst Jandl / Friederike Mayröcker: Fünf Mann Menschen (1968, SWF)
Paul Plamper: TOP HIT leicht gemacht (2002, WDR)

Ausgewählte Sekundärliteratur:
Krug, Hans Jürgen: Kleine Geschichte des Hörspiels. 3. Auflage. Köln 2020.
Lernen, Birgit H.: Das traditionelle und das neue Hörspiel im Deutschunterricht, Paderborn 1975.
Märki, Peter: Günter Eichs Hörspielkunst. Frankfurt a. M. 1974.
Müller, Michael: Das Hörspiel, in: Formen der Literatur, hg. von Otto Knörrich, Stuttgart 1991, S. 171-183.
Ohmer, Anja; Kiefer, Hans: Das deutsche Hörspiel: vom Funkdrama zur Klangkunst. Essen 2013.
Scheffner, Horst (Hrsg.): Theorie des Hörspiels. Für die Sekundarstufe herausgegeben von Horst Scheffner. Reclam Stuttgart 1978.
Wodianka, Bettina: Das Hörspiel. In: Düwell, Susanne ; Bartl, Andrea u.a. (Hrsg.): Handbuch Kriminalliteratur. Theorie – Geschichte – Medien. Stuttgart 2018, S. 373-382.
Würffel, Stefan Bodo: Das deutsche Hörspiel. Stuttgart 1978.
Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat mit Ausarbeitung

Admission settings

The course is part of admission "ger790/890 (MM 12) - Literaturwissenschaft - SoSe 2022".
In diesem Semester werden die Plätze in den Veranstaltungen dieses Moduls per Los verteilt. Dazu müssen Sie am 01.03. in der Zeit von 8 Uhr bis 23 Uhr auswählen, an welcher Veranstaltung / welchen Veranstaltungen des Moduls sie bevorzugt teilnehmen möchten (1. Priorität) und welche alternative(n) Veranstaltung(en) sie besuchen möchten, wenn Sie Ihrer 1. Priorität nicht zugelost werden (2., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 9. und 10. Priorität). Ziehen Sie bitte per Drag and Drop alle für Sie zeitlich möglichen Veranstaltungen in die Liste auf der rechten Seite und ordnen sie diese nach Priorität an.

Achtung: Wenn Sie aufgrund von sachfremden Überlegungen („Das ist kein Uni-Tag bei mir“; „Da muss ich arbeiten“) nur eine einzige Veranstaltung auswählen, laufen Sie Gefahr, in KEINE Veranstaltung des Moduls aufgenommen zu werden, weil ein solches Vorgehen Ihre Chancen im Losverfahren erheblich vermindert. (Hinweise unter http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/).

Um 23 Uhr startet Stud.IP die automatische Verlosung. Kurze Zeit später wissen Sie, in welcher Veranstaltung/in welchen Veranstaltungen des ger790/890 Sie einen Platz bekommen haben.

Je nach Ergebnis stellen Sie in den nächsten Tagen Ihre Prioritätenlisten für weitere Module, die Sie belegen möchten, zusammen.

Beachten Sie bitte, dass Stud.IP nicht in der Lage ist, bei der Auslosung Überschneidungen in Ihrem Stundenplan zu erkennen; darauf müssen Sie selbst achten! Wählen Sie also nur Veranstaltungen aus, bei denen sich in Ihrem Stundenplan keine Überschneidungen ergeben.

Nach der Auslosung, also nach dem 01.03., 23 Uhr, ist weiterhin bis 30.04.2022 eine Anmeldung in chronologischer Reihenfolge für die Veranstaltung bzw. die Warteliste möglich, sofern dort noch Plätze frei sind.

Eine ausführliche Beschreibung des neuen Anmeldeverfahrens finden Sie unter folgendem Link mit Unterseiten: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/.
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 01.03.2022, 08:00 to 30.04.2022, 23:59.
  • The following categories of people are preferred during seat allocation:

    Higher semesters will be preferred.
  • Enrolment is allowed for up to 4 courses of the admission set.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 01.03.2022 on 23:00. Additional seats may be available via a wait list.
  • At least one of these conditions must be fulfilled for enrolment:
    • Degree is Erw.fach Gymnasium and Subject is Deutsch
    • Degree is Master of Education (Gymnasium) and Subject is Deutsch
    • Degree is Master of Education (Wirtschaftspädagogik) and Subject is Deutsch
    • Degree is Erw.fach Wirtschaftspädagogik and Subject is Deutsch
    • Degree is Master and Subject is Germanistik
Assignment of courses: