Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
07.03.2021 16:20:38
4.07.147 Seminar: Vom Versuch, nicht weiß zu denken. Eine digitale Veranstaltungsreihe mit der Evangelischen Akademie Oldenburg (Online-Seminar) - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle Achtung: Unterschiedliche Termine
Course number 4.07.147
Semester Wintersemester 2020/2021
Current number of participants 18
maximum number of participants 24
Home institute Institute of Theology and Religious Education
Courses type Seminar in category Teaching
First date Mon , 19.10.2020 16:00 - 18:00, Room: (Online)
Type/Form SE
Lehrsprache deutsch
ECTS points 3

Course location / Course dates

(Online) Monday. 19.10.20 16:00 - 18:00
Friday. 23.10.20 16:00 - 21:00
Thursday. 29.10.20 19:00 - 22:00
Monday. 02.11.20 16:00 - 18:00
Thursday. 26.11.20 16:00 - 20:00
Thursday. 03.12.20 19:00 - 22:00
Monday. 07.12.20 16:00 - 18:00
Wednesday. 27.01.21 19:00 - 22:00
Monday. 01.02.21 16:00 - 18:00

Module assignments

Comment/Description

Bei diesem Seminar handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Akademie Oldenburg sowie dem Center for Migration, Education and Cultural Studies, dem Staatstheater sowie dem Edith Russ Haus für Medienkunst. Unterstützt wird die Veranstaltung durch das Amt für Zuwanderung und Integration der Stadt Oldenburg und durch das cine k.

Zur inhaltlichen Ausrichtung der Veranstaltung:

Mit sach- und fachkundigen Referent*innen wollen wir das seit den 90er Jahren weltweite Anwachsen rassischer, nationaler und religiöser Fundamentalismen – nicht nur in den USA – unter die Lupe nehmen. Das Corona-Virus bringt nun das Fass sozialer, ökologischer und ökonomischer Konflikte zum Überlaufen. Wir versuchen, das verhängnisvolle und dominanzkulturell geformte Dreieck von „Rasse, Ethnie und Nation“ (Stuart Hall) aufzubrechen und zu lernen, anders zu denken und zu handeln.

https://www.suhrkamp.de/buecher/das_verhaengnisvolle_dreieck-stuart_hall_58725.html

Die Veranstaltung umfasst insgesamt neun Online-Treffen.

Die Termine:

Montag, 19. Oktober 2020, 16 bis 18 Uhr:
I. Kennenlernen; Organisatorisches; Öffentliche Theologie

Freitag, 23. Oktober 2020, 16 bis 21 Uhr:
II. Rassismus und Kino

Donnerstag, 29. Oktober 19 bis 22 Uhr:
III. Verlernen lernen

Montag, 2. November 2020, 16 bis 18 Uhr:
Zwischenreflexion

Freitag, 27. November 2020, 20 bis 22 Uhr:
IV. Poetry Slam

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 19 bis 22 Uhr:
V. Kolonialismus und Shoah

Montag, 7. Dezember 2020, 16 bis 18 Uhr:
Zwischenreflexion

Mittwoch, 27. Januar 2021, 19 bis 22 Uhr:
VI. Erinnerungskultur

Montag, 1. Februar 2021, 16 bis 18 Uhr:
Rückblick: Und nochmal Öffentliche Theologie

Zur Prüfungsform:

Allein oder in einer Gruppe verfassen Sie einen Bericht über eine Veranstaltung und stellen die theologisch-ethische Relevanz dieser Veranstaltung heraus. Unsere Auseinandersetzung mit dem Ansatz Öffentlicher Theologie soll Ihnen dabei helfen, diese theologisch-ethische Relevanz herauszuarbeiten. Umfang: 6400 Zeichen, inkl. Leerzeichen. Alle Berichte sollen am 28. Februar 2021 fertiggestellt und auf der jeweiligen Seite dieses Blogs gepostet werden, sodass eine Dokumentation unserer Veranstaltungsreihe entsteht.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung zum Modul the249".