Seminar: 3.01.239 Zwischen politischem Pathos und ästhetischer Versuchsanordnung: Dramen von Friedrich Schiller - Details

Seminar: 3.01.239 Zwischen politischem Pathos und ästhetischer Versuchsanordnung: Dramen von Friedrich Schiller - Details

You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.239 Zwischen politischem Pathos und ästhetischer Versuchsanordnung: Dramen von Friedrich Schiller
Subtitle
Course number 3.01.239
Semester SoSe2023
Current number of participants 11
expected number of participants 25
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thursday, 13.04.2023 14:15 - 15:45, Room: A03 4-403
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Rooms and times

A03 4-403
Thursday: 14:15 - 15:45, weekly (13x)

Module assignments

Comment/Description

(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun)

Friedrich Schiller (1759-1804) ist zum einen ein hoch kanonischer Autor des Sturm und Drang und der Weimarer Klassik, dessen Balladen, Gedichte und Dramen bis heute in der Schule gelesen werden. Zum anderen wirken Schillers Texte gerade heute – in Zeiten von Krieg und Krisen – erstaunlich aktuell mit ihren Fragen nach individueller und politischer Freiheit, nach Verantwortung und sittlicher Größe, nach dem Verhältnis von Individuum und Geschichte und nach der Rolle von Kunst und Literatur angesichts weltpolitischer Herausforderungen.
Im Zentrum des Masterseminars sollen drei der berühmtesten Dramen Schillers stehen: sein Debütdrama "Die Räuber" sowie seine Geschichtsdramen "Maria Stuart" und "Wilhelm Tell". Flankiert wird die Analyse dieser Dramentexte durch die Lektüre ausgewählter "Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen" sowie ausgewählter Balladen. Es ist geplant, zusammen mit den Seminarteilnehmenden die Maria Stuart-Inszenierung im Oldenburgischen Staatstheater zu besuchen (29.04.) und Jan Falkenbergs Graphic Novel zur "Maria Stuart" einzubeziehen.

Literaturhinweise:
Bitte folgende Reclam-Ausgaben zum Seminarbeginn anschaffen und in der Semesterpause mit deren Lektüre beginnen:
Friedrich Schiller: Die Räuber. Studienausgabe. Hrsg. von Bodo Plachta. Stuttgart: Reclam 2009.
Friedrich Schiller: Maria Stuart. Textausgabe mit Kommentar und Materialien. Reclam XL – Text und Kontext. Hrsg. von Wolf-Dieter Hellberg. Stuttgart: Reclam 2021.
Friedrich Schiller: Wilhelm Tell. Textausgabe mit Kommentar und Materialien. Reclam XL – Text und Kontext. Hrsg. von Uwe Jansen. Stuttgart: Reclam 2021.
Friedrich Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen. Hrsg. von Klaus Berghahn. Stuttgart: Reclam 2000.

Sekundärliteratur:
Hofmann, Michael: Schiller. Epoche – Werke – Wirkung. München: C.H. Beck 2003.
Luserke-Jaqui, Matthias/Dommes, Grit: Schiller-Handbuch : Leben – Werk – Wirkung. Sonderausgabe, Stuttgart-Weimar: J.B. Metzler 2011.
Neubauer, Martin: Wilhelm Tell von Friedrich Schiller: Lektüreschlüssel mit Inhaltsangabe, Interpretation, Prüfungsaufgaben mit Lösungen, Lernglossar (Reclam Lektüreschlüssel XL). Stuttgart: Reclam 2020.
Pelster, Theodor: Friedrich Schiller: Maria Stuart: Lektüreschlüssel mit Inhaltsangabe, Interpretation, Prüfungsaufgaben mit Lösungen, Lernglossar (Reclam Lektüreschlüssel XL). Stuttgart: Reclam.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller oder Die Erfindung des deutschen Idealismus. Biografie. München 2004.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • Admission locked.