Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
23.09.2021 03:50:42
Seminar: 10.11.716 Bildung für alle - aber wie? Aspekte einer differenz- und diskriminierungskritischen Schule in der Migrationsgesellschaft - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 10.11.716 Bildung für alle - aber wie? Aspekte einer differenz- und diskriminierungskritischen Schule in der Migrationsgesellschaft
Subtitle
Course number 10.11.716
Semester Sommersemester 2021
Current number of participants 24
maximum number of participants 25
Home institute Department of Educational Sciences
Courses type Seminar in category Teaching
First date Mon., 26.04.2021 16:00 - 18:00, Room: (online)
Type/Form Blockveranstaltung
Pre-requisites Von den Teilnehmenden wird erwartet:
• aktive Teilnahme
• Bereitschaft mit der Seminarlektüre auseinander zu setzen
• Zusammenarbeit mit anderen Teilnehmenden in Kleingruppen
• Vorbereitung kleiner Präsentationen und Inputs (siehe Prüfungsleistung)
Wenn Sie schon Vorerfahrungen zum Themenfeld Migration, Diskriminierung, Rassismus mitbringen ist das in diesem Seminar sehr vorteilhaft, stellt allerdings keine Vorraussetzung dar.
Learning organisation Die Veranstaltung findet in einer Mischform zwischen synchronen und asynchronen Einheiten statt.
Performance record die Prüfungsleistung im Seminar stellt ein Portfolio dar, welches die aktive Teilnahme am Seminar dokumentiert. Das Portfolio setzt sich aus drei Teilleistungen zusammen:

1. Vorbereitung eines inhaltlichen Inputs (Präsentation, ca 10 Min., Literatur wird im Seminar zur Verfügung gestellt) - aktive Teilnahme im Verlauf der Veranstaltung

2. Ausarbeitung einer Idee/ eines Konzepts /einer praktischen Umsetzung der durch die Seminarinhalte aufgerufenen spezifischen Frage zur Realisierung einer diskriminierungskritischen Schule (Präsentation (im Verlauf der Veranstaltung) und schriftliche Darstellung (bei Abschluss des Seminars), ca. 5 Seiten, etwa 12.000 – 15.000 Zeichen mit Leerzeichen)

3. Reflexion der Lernerfahrungen (ca. 3 Seiten, etwa 7.000-9.000 Zeichen mit Leerzeichen)


o Prüfungsleistungen können gerne auch als Gruppe und in Form eines Blogs absolviert werden. Die Anzahl der Zeichen für Schriftliche Leistungen verringert sich auf max. 15.000 Zeichen pro Person für Präsentation des Konzepts und Reflexion zusammen (inkl. Leerzeichen).
Lehrsprache deutsch
Miscellanea Grundlagenliteratur:
Autor:innenKollektiv (2015): Rassismuskritischer Leitfaden zur Reflexion bestehender und Erstellung neuer didaktischer Lehr- und Lernmaterialien für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zu Schwarzsein, Afrika und afrikanischer Diaspora. Online unter: https://www.elina-marmer.com/wp-content/uploads/2015/03/IMAFREDU-Rassismuskritischer-Leiftaden_Web_barrierefrei-NEU.pdf
Dirim, İnci; Mecheril, Paul (2018): Heterogenität, Sprache(n), Bildung. Die Schule der Migrationsgesellschaft. Bad Heibrun: Julius Kinkhardt
Foitzik, Andreas; Hezel, Lukas (Hg.) (2018): Diskriminierungskritische Schule. Einführung in theoretische Grundlagen. Weinheim, Basel: Beltz Verlag
Foitzik, Andreas / Holland-Cunz, Marc / Riecke, Clara (2019): Praxisbuch diskriminierungskritische Schule. Weinheim, Basel: Beltz Verlag

Grünheid, Irina; Nikolenko, Anna; Schmidt, Bozzi (Hg.) (2020): Bildung – für alle? Kritische Impulse für eine inklusive Schule in der Migrationsgesellschaft. Ein Dossier im Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung Sachsen e. V., Dresden.

Mecheril, Paul / Castro Varela, Maria do Mar / Dirim, İnci / Kalpaka, Anita / Melter, Claus (Hg.)(2010): Migrationspädagogik. Reihe: BACHELOR | MASTER, Weinheim, Basel: Beltz

Course location / Course dates

(online) Monday. 26.04.21 16:00 - 18:00
Friday. 07.05.21, Friday. 28.05.21 16:00 - 20:00
Monday. 31.05.21, Monday. 14.06.21 17:00 - 20:00
Monday. 28.06.21 18:00 - 20:00
Monday. 19.07.21 14:00 - 17:00
(asynchron) Monday. 12.07.21 16:00 - 20:00

Module assignments

Comment/Description

Im Rahmen des Seminars sollen sich Studierende intensiv mit spezifischen theoretischen Perspektiven und Studien zur kritischer Differenzforschung auseinandersetzen und eigene Konzepte/Ideen/Projekte für eine diskriminierungskritische, differenzsensible Schulpraxis entwickeln.
Ein besonderer Fokus des Seminars liegt auf migrationsgesellschaftlich bedingten und mit Rassismus verwobenen Differenz und Diskriminierungsverhältnissen.

Inhaltliche Ausrichtung des Seminars im Modul biw340

Die Inhalte des Seminars fokussieren schwerpunktmäßig Themen wie, Heterogenität/Diversität und Inklusion sowie Schulentwicklung, welche hinsichtlich der für die Sekundarstufe I relevanten Bezüge des pädagogischen Handelns spezifiziert werden.

Themenspezifisch werden im Verlauf des Seminars auf die aktuellen Diskurse in der Öffentlichkeit und Forschung aufgegriffen, diskutiert sowie theoretisch und praxisbezogen reflektiert. Das Seminar zielt dabei eine vertiefte Auseinandersetzung mit Bildung und Erziehung in institutionellen Prozessen und im gesellschaftlichen Kontext mit dem Fokus auf (migrationsgesellschaftlich spezifische) Differenzkonstruktionen, Diskriminierungsverhältnisse und soziale Ungleichheit und deren Bedeutung für pädagogisches Handeln. Ein weiterer Fokus des Seminars liegt auf der kritischen Auseinandersetzung mit ‚Wissen‘ sowie mit Medien der Vermittlung von ‚Wissen‘ – etwa Unterrichtsmaterialien und Schulbücher. Hierbei geht es sowohl um reflexiven Umgang mit Medien als professionelles pädagogisches Handeln als auch um die Fragen der Vermittlung des kritisch-reflexiven Umgangs als Bildungsziel.

Ziel des Seminars ist über die intensive Auseinandersetzung mit theoretischen Perspektiven und Forschung einen Schritt weiter zu denken und Ideen für die Praxis als Konsequenzen aus dem gelernten zu entwickeln: Wie können Differenzen in der Schule berücksichtigt werden und dabei Diskriminierungen entgegengewirkt werden? Wie kann eine machtreflexive Schulkultur etabliert werden und welchen Stellenwert bekommen dabei Fragen von Autorität, Disziplin? Wie kann ‚Wissen‘ z.B. in Schulbüchern reflektiert werden und welche Konsequenzen folgen daraus für die Vermittlung von Fachkompetenzen? Wie kann reflektierte Wissensvermittlung aussehen? Das sind mögliche Fragen, denen Teilnehmende des Seminars nachgehen können.

Admission settings

The course is part of admission "biw340 - Pädagogisches Handeln i. d. Sekundarstufe (Seminarschiene) SoSe21".
Settings for unsubscribe:
  • This setting is active from 16.02.2021 00:00 to 30.04.2021 00:00.
    Enrolment is allowed for up to 1 courses of the admission set.
  • The enrolment is possible from 16.02.2021, 16:00 to 30.04.2021, 00:00.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 04.03.2021 on 03:30. Additional seats may be available via a wait list.
  • This setting is active from 16.02.2021 16:00 to 10.04.2021 00:00.
    At least one of these conditions must be fulfilled for enrolment:
    • Degree is Master of Education (Sonderpädagogik)
    • Degree is Master of Education (Gymnasium)
    • Degree is Master of Education (Haupt- und Realschule)
Assignment of courses: