Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
25.04.2019 10:00:49
3GO.2019.14 Workshop: Ethnographische Forschungspraxis (im Feld der Nachhaltigkeit). Alltag, Praktiken, Infrastrukturen als Gegenstände ethnographischer Arbeit. - Details
You are not logged in.

Course location / Course dates

V02 1-112 Thursday. 04.07.19 10:00 - 17:00

Comment/Description

Ethnographie zeichnet sich durch ein taktiles Verhältnis zu ihrem Forschungsgegenstand aus: Das Eintauchen in das beobachtete Geschehen verspricht einerseits die Generierung besonders präziser und differenzierter Beschreibungen. Andererseits sehen sich Ethnograph*innen stets mit dem Chaos der beobachteten Situationen, mit ihrer situativ verengten Perspektive, der Notwendigkeit der Fiktionalisierung ihrer Erlebnisse und dem Vorwurf des Subjektivismus konfrontiert. Der Workshop erkundet dieses Spannungsfeld mit Blick auf konkrete ethnographische Forschungsprojekte, die sich u.a. mit gesellschaftlicher Transformation und sozialem Wandel befassen.
Im ersten Teil des Workshops werden zum einen gängige Positionen, Vorgehensweisen und Probleme in der Ethnographie besprochen. Zum anderen wird – je nach Interesse der Teilnehmer*innen – der Fokus auf Möglichkeiten und Grenzen der ethnographischen Erforschung gesellschaftlicher Transformationen und sozialen Wandels gelegt. Im zweiten Teil werden die Forschungsprojekte der Teilnehmer*innen auf der Grundlage der vorher eingereichten Ideenskizzen/Arbeitsproben gemeinsam besprochen. Folgende thematische Blöcke sind als Inhalt des Workshops vorgesehen:
Verortung der Ethnographie in der Landschaft der empirischen qualitativen Sozialforschung
Formen der Ethnographie: Feldforschung, Autoethnographie, Ethnographien der Sinne, Online-Ethnographie, Ethnographien von Infrastrukturen
Probleme der Ethnographie: Repräsentation, Subjektivismus, Situationismus, Lokalismus
Ethnographien der Nachhaltigkeit – Transformation und sozialen Wandel ethnographisch beschreiben: Alltag, Praktiken, Infrastrukturen
Besprechung der Forschungsprojekte der Teilnehmer*innen

Zielgruppe: Promovierende, die
eine ethnographische Untersuchung planen
gerade in ihrer Feldforschungsphase sind
sich mit Fragen und Ansätzen der Nachhaltigkeitsforschung befassen

Teilnahmevoraussetzungen
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie eigenes Material mitbringen möchten
Für passive Teilnahme: Bitte reichen Sie bis zum 21.06. unter 3GO@uol.de eine ca. einseitige Ideenskizze Ihres Forschungsvorhabens ein, damit sich der Referent auf Ihre Themen und Fragestellungen entsprechend vorbereiten kann.
Für aktive Teilnahme: Teilnehmer*innen, die ihre Fragen, Beobachtungsprotokolle und/oder Analyseversuche besprechen möchten, werden gebeten, diese ebenfalls bis zum 21.06. an 3GO@uol.de zu mailen

Admission settings

The course is part of admission "3GO-Anmeldeverfahren".
- Überlegen Sie sich VOR Ihrer Anmeldung, ob Sie an den entsprechenden Terminen wirklich Zeit haben und informieren Sie ggf. Vorgesetzte rechtzeitig über Ihre Teilnahme an einem Workshop. - Die Plätze werden zunächst an Promovierende und Postdocs der Geistes- und Sozialwissenschaften vergeben. Promovierende/Postdocs anderer Fakultäten erhalten aber selbstverständlich freigebliebene Plätze. Masterstudierende können sich ebenfalls auf die Warteliste setzen lassen.
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    Seats will be assigned in order of enrollment.

Registration mode

After enrolment, participants will manually be selected.

Betreff: Ihre Anmeldung für einen 3GO-Workshop

Wir haben Ihre vorläufige Anmeldung für einen Workshop erhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nun prüfen müssen, ob Sie als TeilnehmerIn aufgenommen werden können.

Die Plätze werden in der folgenden Reihenfolge vergeben (wer nicht sofort einen Platz bekommen hat, steht automatisch als NachrückerIn auf der Liste):

1. Promovierende der Fakultäten I bis IV
2. Graduierte der Fakultäten I bis IV
3. Promovierende anderer Fakultäten
4. Masterstudierende und Externe

Bachelorstudenten können in Regel leider nicht berücksichtigt werden.

Sobald Sie als TeilnehmerIn in die Veranstaltung aufgenommen worden sind, ist Ihre Anmeldung verbindlich; tragen Sie sich den Termin dann bitte fest ein und gucken Sie regelmäßig bei Stud.IP, ob es Änderungen z.B. in Bezug auf den Raum und die Uhrzeit gibt.
Sollten Sie verhindert sein, sagen Sie uns bitte vier Wochen im Voraus ab, damit wir rechtzeitig NachrückerInnen informieren können.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit den besten Grüßen
Ihr 3GO-Team

Enrollment is binding, participants cannot sign-out themselves.