Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
05.10.2022 11:36:07
Seminar: 3.01.238 Das Hörspiel im 20. Jahrhundert (Blockseminar) - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.238 Das Hörspiel im 20. Jahrhundert (Blockseminar)
Subtitle
Course number 3.01.238
Semester SoSe2020
Current number of participants 19
expected number of participants 25
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Fri., 24.04.2020 14:00 - 16:00
Type/Form

Course location / Course dates

n.a. Fri., 24.04.2020 14:00 - 16:00
Fri., 22.05.2020 14:00 - 20:00
Fri., 19.06.2020 14:00 - 20:00
Sat., 20.06.2020 10:00 - 16:00
Fri., 03.07.2020 14:00 - 18:00

Module assignments

Comment/Description

Anmeldung über Stud.IP ab 25.02.2020, 8 Uhr bis 30.04.2020, 23:59 Uhr.
(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/)

Die auditive Kunstform des Hörspiels weist eine lange und vielfältige Entwicklungsgeschichte auf. Inzwischen wird unterschieden u.a. zwischen traditionellen Handlungshörspielen, Klang-Collagen, Live-Performances, Adaptionen, Pop-Hörspielen, Hörberichten und -bildern, lyrischen Montagen sowie diversen Hybridformen. Hörspielschaffende reizen die elektroakustischen Möglichkeiten und ästhetischen Grenzen dieses in den 1920er Jahren entstandenen audio-dramatischen Genres immer wieder aufs Neue aus. Wie aber kann das Hörspiel zum Gegenstand einer literaturwissenschaftlichen Analyse werden? Dieser Frage folgt das Seminar, indem es 1. die gattungs- und medienspezifische Ästhetik des Hörspiels erkundet und 2. die Geschichte des deutschsprachigen Hörspiels im 20. Jahrhundert in Stichproben studiert. Zur Auswahl stehen so die Hörspiele zur Zeit des Nationalsozialismus (Richard Euringer), der Nachkriegszeit (Günter Eich, Ingeborg Bachmann, Friedrich Dürrenmatt, Max Frisch), der 1960er Jahre (Peter Handke, Ernst Jandl, Friederike Mayröcker, Wolfgang Wondratschek) sowie der Pop-Literatur der 1990er Jahre (Christoph Schlingensief, Edgar Lipki, Schorsch Kamerun, Friedhelm Brebeck). Exkurse zum Hörbuch und zu den Entwicklungstendenzen des Hörspiels in der Gegenwart sind vorgesehen. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft der Studierenden, sich eingehend mit hörspieltheoretischen Positionen auseinanderzusetzen und ein hohes Pensum an Hörproben wie die Lektüre von Audiotexten zu bewältigen.
Prüfungsart: Referat mit Ausarbeitung oder Hausarbeit

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • The admission is locked.