Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
20.01.2020 09:34:26
4.03.213 Seminar: Theorie der Tragödie: Hegel-Hölderlin - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle
Course number 4.03.213
Semester Wintersemester 2019/2020
Current number of participants 27
maximum number of participants 25
Home institute Institute of Philosophy
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Wed , 22.01.2020 14:00 - 16:00, Room: V03 0-C001
Type/Form Blockseminar
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

V03 0-C001 Wednesday. 04.12.19, Wednesday. 22.01.20 14:00 - 16:00
A01 0-005 Monday. 03.02.20 14:00 - 20:00
Tuesday. 04.02.20 09:00 - 20:00
Wednesday. 05.02.20 09:00 - 16:00

Module assignments

Comment/Description

In der klassischen (attischen) Tragödie – den (überlieferten) Stücken von Aischylos, Sophokles und Euripides – kommt in originärer Weise zur Darstellung und Sprache, was als Bedingung der Möglichkeit vergesellschafteten Daseins in der polis, d.h. geschichtlichen Handelns zu begreifen ist. Aus der Verständigung über diese Bedingung(en) der Möglichkeit ist hervorgegangen, was Philosophie ihrem Anspruch nach ist. Entsprechend viele Theorien der Tragödie gibt es. In sachlicher Hinsicht unüberholt sind die von Hegel und Hölderlin. Bei Hegel findet sie sich in der „Phänomenologie des Geistes“ (in den Abschnitten über „Die sittliche Welt (…)“ und „Die sittliche Handlung“ sowie in „Das geistige Kunstwerk“) – bei Hölderlin insbesondere in den „Anmerkungen“ zu seinen Übersetzungen von Sophokles‘ Oedipus und Antigone. Die genannten Texte werden Gegenstand der Diskussion und des kontrastiven Vergleichs sein. Am Anfang des Seminars wird aber zunächst die Auseinandersetzung mit den Stücken Oedipus und Antigone selbst stehen. Paradigmatisch läßt sich in dieser Auseinandersetzung etwas über die Tiefenstrukturen (der ‚Plattentektonik’) geschichtlich-politischen Handelns lernen und ‚begreifen‘. Mit diesem Begreifen hängt zugleich zusammen, was Kunst ihrer ‚höchsten Bestimmung’ nach vermag.
Texte:
Sophokles, Oedipus, Antigone (diverse Ausgaben, am besten zweisprachig)
G.W.F. Hegel, Phänomenologie des Geistes (diverse Ausgaben)
J.C.F. Hölderlin, Anmerkungen zum Oedipus, Anmerkungen zur Antigonä, in: Theoretische Schriften. Hg. v. J. Kreuzer, Hamburg 1998

Admission settings

The course is part of admission "Begrenzungen Fachwissenschaften (WiSe 2019/20)".
Settings for unsubscribe:
  • It is allowed to enrol to max. 8 courses in this admission.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats will be assigned in order of enrolment.
Assignment of courses: