Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
18.05.2021 19:17:43
Seminar: 1.07.0661 Die Indexikalität von Gewalt - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 1.07.0661 Die Indexikalität von Gewalt
Subtitle Gewalt und Ordnungsbildung als Probleme soziologischer Forschung
Course number 1.07.0661
Semester Sommersemester 2021
Current number of participants 36
maximum number of participants 40
Home institute Department of Social Sciences
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Tue., 25.05.2021 14:00 - 16:00, Room: (online)
Type/Form S 2SWS
Performance record Prüfungsleistung: Portfolio
Lehrsprache deutsch
Miscellanea Literatur:
Collins, Randall (2008). Violence: A micro-sociological theory. Princeton, NJ: Princeton University Press.
Harold Garfinkel, (1967). Studies in Ethnomethodology", Englewood Cliffs, NJ: Prentice-Hall.
Lindemann, Gesa (2017). Verfahrensordnungen der Gewalt. Zeitschrift für Rechtssoziologie, 37(1), S. 57-87.
Lindemann, Gesa (2018). Strukturnotwendige Kritik. Theorie der modernen Gesellschaft Bd. 1, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.
Koloma Beck, Teresa (2011). The eye of the beholder: Violence as a social process. International Journal of Conflict and Violence, 5(2), 345-356.
Reemtsma, Jan P. (2013 [2008]). Vertrauen und Gewalt: Versuch über eine besondere Konstellation der Moderne (2. Aufl.). Hamburg: Hamburger Edition.
Sofsky, Wolfgang (1996). Traktat über die Gewalt. Frankfurt/M.: Fischer.
ECTS points 3

Course location / Course dates

(online) Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Gewalt ist in der modernen Gesellschaft ein zentrales Problem. Wenn wir die Zeitungen aufschlagen begegnen uns Rechte Gewalt, Polizeigewalt, Kolonialgewalt, Mord und Totschlag, aber auch Strukturen, die Gewalt ermöglichen oder eigentlich selbst als Gewalt zu problematisieren sind. Es ist eindeutig, was Gewalt ist, und zugleich sind die Grenzen verschwommen, ist doch ersichtlich, dass der gleiche Faustschlag auf eine Nase oder einen Baum vollführt eine ganz andere Bedeutung besitzt.

In diesem Seminar geht es darum, einen analytischen Blick auf ein so normativ besetztes Thema zu gewinnen und Gewalt im Kontext gesellschaftlicher Ordnungsbildung zu betrachten. Dabei steht die Frage im Vordergrund, wie ein so problematischer Gegenstand wie Gewalt es ist, eigentlich überhaupt erforscht werden kann, ohne selbst zur Konstitution des Gegenstandes beizutragen. Es werden 1.soziologische Gewalttheorien, 2. Methodische Texte und 3. Empirische Studien behandelt.

Die Texte sind dabei mitunter umfangreich und es wird die Bereitschaft zur wöchentlichen Lektüre von ca 30 Seiten von den Studierenden erwartet.

Die Seminare stehen in einem engen inhaltlichen Bezug zueinander und bauen aufeinander auf und es muss um eine Pruefung abzulegen sowohl 1.07.066 Seminar: Die Indexikalität von Gewalt als auch 1.07.0661 Seminar: Die Indexikalität von Gewalt besucht werden. (insgesamt 12--16 Uhr)


Kurz zu den Modalitäten von Präsenz/Online: Das Seminar wird [wahrscheinlich] zum großen Teil online stattfinden aber ich will einzelne Präsenz-Treffen ermöglichen, sodass man sich zumindest mal gesehen hat.

Admission settings

The course is part of admission "sow658 SE2 SoSe".
Die Teilnahme an diesem Seminar setzt die Eintragung in das Seminar 1.07.066 voraus.
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 04.03.2021, 04:00 to 30.04.2021, 23:59.
  • At least one of these conditions must be fulfilled for enrolment:
    • Subject is Politik and Degree is Master of Education (Wirtschaftspädagogik)
    • Subject is Sozialwissenschaften and Degree is Zwei-Fächer-Bachelor
    • Subject is Sozialwissenschaften and Degree is Fach-Bachelor
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats will be assigned in order of enrolment.
  • The enrolment is only permitted for participants of the course: 1.07.066 Die Indexikalität von Gewalt (Sommersemester 2021) .
  • This setting is active from 16.02.2021 00:00 to 30.04.2021 23:59.
    Enrolment is allowed for up to 1 courses of the admission set.
Assignment of courses: