Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
29.01.2020 00:08:01
4.02.051b Seminar: Der Erste Weltkrieg als (k)ein Erinnerungsort in Russland? Kollektive Erinnerung und Vergangenheitspolitik - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle Geschichte Europas der Neuzeit mit Schwerpunkt Osteuropa
Course number 4.02.051b
Semester Wintersemester 2019/2020
Current number of participants 13
maximum number of participants 16
Home institute Institute of History
Courses type Seminar in category Teaching
First date Mon , 14.10.2019 14:00 - 16:00, Room: A11 0-014
Type/Form
Performance record Portfolio
Lehrsprache deutsch
Miscellanea Literatur:
C. Lau, Erinnerungsverwaltung, Vergangenheitspolitik und Erinnerungskultur nach 1989: Institute für
nationales Gedenken im östlichen Europa im Vergleich, Göttingen 2017.
M. Sapper, V. Weichsel (Hg.), Totentanz: der Erste Weltkrieg im Osten Europas, Berlin 2014.
N. Katzer: Russlands Erster Weltkrieg. Erfahrungen, Erinnerungen, Deutungen, in: Nordostarchiv (2009), Bd. XVII, S. 267-292.
J.C. Behrends u.a. (Hg.) 100 Jahre Roter Oktober. Zur Weltgeschichte der Russischen Revolution, Berlin 2017
ECTS points 6 (gesamtes Modul)

Topics

Einführung, . Kulturelles Gedächtnis, Vergangenheitspolitik, Der 1. Weltkrieg und Bürgerkrieg in Russland: Ereignisgeschichte, Besonderheiten des „russischen“ 1. Weltkrieges als kommemorative Faktoren, Instrumente der Bewältigung des Weltkriegserfahrungen 1: Programmatische politische Texte, Instrumente der Bewältigung des Weltkriegserfahrungen 2: Sowjetische Geschichtsschreibung, Instrumente der Bewältigung des Weltkriegserfahrungen 3: Schöne Literatur, Instrumente der Bewältigung des Weltkriegserfahrungen 4: Spielfilm, Instrumente der Bewältigung des Weltkriegserfahrungen 5: Schulbücher, Erinnerungsorte 1: Selbstzeugnisse, Erinnerungsorte 2: Friedhöfe und Denkmäler, Erinnerungsorte 3: Feste, Abschlussdiskussion

Course location / Course dates

A11 0-014 Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 14/10/19) (14x)

Comment/Description

Bitte kombinieren Sie dieses Seminar mit der Vorlesung 4.02.050.

Der Erste Weltkrieg ist weitgehend aus dem kollektiven Gedächtnis Russlands verschwunden, ja, er wurde systematisch und gezielt verdrängt. Trotzdem hat er die Denk- und Verhaltensmuster der russischen Bevölkerung bis in die Gegenwart hinein geprägt. Wie wurde und wird der Erste Weltkrieg in Russland erinnert? Um diese Frage zu beantworten, wird man in dem Basisseminar erstens Besonderheiten des Ersten Weltkriegs an der russischen Front und an der Heimatfront analysieren, die für die spätere kollektive Erinnerung an den Ersten Weltkrieg in Russland grundlegend waren. Zweitens wird auf die Ursachen und Prozesse des Erinnerns und Vergessens des Ersten Weltkriegs in der Sowjetunion und der Russischen Föderation eingegangen. Dabei wird man auf die Kenntnisse und Erfahrungen der Geschichtsschreibung vorwiegend aus den letzten zwei Jahrzehnten gestützt, weil der Erste Weltkrieg unter den Historikern in Russland – genau so wie die Ostfront des Ersten Weltkriegs unter den westlichen Historikern – erst seit wenigen Jahren ein zunehmendes Interesse genießt.

Admission settings

The course is part of admission "ges141/151 - Basisseminare Neuzeit WiSe".
Settings for unsubscribe:
  • This setting is active from 07.10.2019 13:30 to 21.10.2019 23:59
    It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
  • This setting is active from 07.10.2019 13:30 to 10.10.2019 18:00
    The following conditions must be met for enrolment:
    Subject is Geschichte and Semester of study is 1
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats will be assigned in order of enrolment.
  • The enrolment is possible from 07.10.2019, 13:30 to 21.10.2019, 23:59.
Assignment of courses: