Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
10.08.2020 10:56:49
3.01.051 Seminar: Medea - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle
Course number 3.01.051
Semester Wintersemester 2019/2020
Current number of participants 27
expected number of participants 40
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tue , 15.10.2019 12:00 - 14:00, Room: A01 0-009
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Topics

01. Begrüßung, Organisatorisches / Einführung, 02. Zum Mythos / Der Medea-Mythos vor Euripides, 03. Euripides: Medea, 04.01. Medea im Sturm und Drang / Klinger: Medea in Korinth, 04.02. Medea im Sturm und Drang / Klinger: Medea in Korinth, 04.03. Referat: Kindsmordmotiv im Sturm und Drang, 05.01. Der Medea-Stoff als „geschichtsphilosophische Tragödie des Humanitätsideals“ / Franz Grillparzer: Das goldene Vließ, 05.02. Staatstheater Oldenburg: Grillparzers "Medea" (20 Uhr), 05.03. Der Medea-Stoff als „geschichtsphilosophische Tragödie des Humanitätsideals“ / Franz Grillparzer: Das goldene Vließ, 05.04. Referat: Grillparzers "Medea" und Goethes "Iphigenie", 05.05. Grillparzers "Medea" / Landesbibliothek (18 Uhr), 06.01. Die Fremde in den 1920er- und 1930er-Jahren / Hans Henny Jahnn: Medea, 06.02. Referat: Theater der Weimarer Republik, 06.04. Die Fremde in den 1920er- und 1930er-Jahren / Hans Henny Jahnn: Medea, 06.05. Die Fremde in den 1920er- und 1930er-Jahren: Bertolt Brecht: Die Medea von Lodz, 06.06. Referat: Jüdische Medeen, 07.01. Medea und weibliche Autorschaft / Helga M. Novak: Brief an Medea / Christa Wolf: Medea. Stimmen, 07.02. Medea und weibliche Autorschaft / Christa Wolf: Medea. Stimmen, 08. Medea und weibliche Autorschaft / Dea Loher: Manhatten Medea, 09. Zusammenfassung / Evaluation

Course location / Course dates

A01 0-009 Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 15/10/19) (14x)

Module assignments

Comment/Description

Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.052 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens ach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert.
Die Anmeldung ist möglich ab 14.08.2019, 8 Uhr. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

Fremde, Zauberin, Verräterin, Verstoßene – diese Zuschreibungen erfährt Medea, Tochter des Königs von Kolchis. Medea fasziniert und inspiriert Künstlerinnen und Künstler seit der griechischen Antike immer wieder aufs Neue. Seine wohl prägendste, aber auch ambivalenteste Ausgestaltung erhielt der Medea-Mythos durch den Dramatiker Euripides: Medea wird zur Mörderin ihrer eigenen Kinder.
Im Seminar werden gattungsübergreifend Medea-Texte (von Euripides, Friedrich Maximilian Klinger, Hans Henny Jahnn, Bertolt Brecht, Christa Wolf, Dea Loher u.a.) analysiert, wobei der quantitative Schwerpunkt auf Dramentexten liegt. Von besonderem Interesse ist, auf welche Weise der Mythos jeweils aktualisiert wird und welche Motivation Medeas Handeln erfährt.
Eine detaillierte Lektüreliste wird zu Beginn der Veranstaltung bereitgestellt.

Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.