Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
27.09.2020 08:46:56
3.01.113 Seminar: Mehr als nur Mördersuche: Genese, Struktur und Merkmale der Krimiserie „Tatort“ - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle
Course number 3.01.113
Semester Wintersemester 2020/2021
Current number of participants 39
maximum number of participants 32
Entries on waiting list 18
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Thu , 22.10.2020 14:00 - 16:00
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

n.a Thursday: 14:00 - 16:00, weekly

Comment/Description

Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.114 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert.
Die Anmeldung ist möglich ab 25.08.2020, 8 Uhr. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/


Die deutsche Krimi-Serie „Tatort“ feiert im Jahre 2020 ihr 50jähriges Jubiläum. Die kontinuierliche Ausstrahlung über ein halbes Jahrhundert hinweg und in über 1000 Folgen erlaubt es, von einem ‚erfolgreichen‘ Format des öffentlich-rechtlichen Fernsehens zu sprechen.
Im Rahmen des geplanten Moduls soll das Format sowohl in seiner zeitgenössischen Struktur, als auch in seiner Entwicklung von den Anfängen in den 1970er Jahren ab an betrachtet werden, um Kontinuitäten und Wandlungen der Serie herauszuarbeiten; ob und inwieweit bestimmte Merkmale, wie etwa der regionale Bezug, als ‚Erfolgsfaktoren‘ gewertet werden können, wird dabei unter Rückgriff auf entsprechende Forschungsliteratur sowie an Hand ausgewählter Beispielfolgen diskutiert und überprüft werden.
Aus medienwissenschaftlicher Perspektive sind neben einem Blick in die Geschichte des Unterhaltungsfernsehens für die audiovisulle Untersuchung vor allem Modelle zur Serientheorie im Allgemeinen wie zur Kriminalserie im Besonderen von Relevanz, ebenso wie deren narrative Spezifika – letztere werden innerhalb der „Tatort“-Serie allerdings immer wieder durchbrochen, sowohl durch bestimmte Ermittler*innen wie etwa das eher komödiantisch denn krimialistisch inszenierte Münsteraner Duo Frank Thiel/Karl-Friedrich Börne (Axel Prahl/Jan-Josef Liefers), als auch in einzelnen Folgen, in denen neben den inhaltlichen in besonderem Maße stilistische oder narrative Elemente im Vordergrund stehen, wie etwa in den „Tatort“-Folgen „Im Schmerz geboten“ (2014) oder „Meta“ (2018). Insofern werden auch audiovisuelle Erzählstrategien jenseits der ‚klassischen‘ Kriminalstruktur Berücksichtigung finden.
Des Weiteren soll auch die zunehmende Beliebtheit der „Tatort“-Folgen beim jüngeren Publikum binnen der letzten Jahre untersucht und die Bedeutung von crossmedialen Vermarktungsstrategien – von der Homepage über Merchandising-Artikel bis hin zu „Tatort"-Stadtführungen – diskutiert werden.
Neben der Beschäftigung mit vorab ausgewählten „Tatort“-Folgen ist zudem auch das Einbeziehen der Folgen angedacht, welche im Wintersemester 2020/21 (neu) ausgestrahlt werden. Vom Team der Mediathek wurden zudem während des Sommersemesters 2020 ausgestrahlte Folgen aufgezeichnet, welche in die einzelnen Sitzungen eingebunden werden können.

Prüfungsart: Referat plus Ausarbeitung oder Hausarbeit

Admission settings

The course is part of admission "ger281 Medienwissenschaften - WiSe 20/21".
In diesem Semester werden die Plätze in den Veranstaltungen dieses Moduls per Los verteilt. Dazu müssen Sie am 25.08. in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr auswählen, an welcher Veranstaltung des Moduls Sie bevorzugt teilnehmen möchten (1. Priorität) und welche alternative Veranstaltung sie besuchen möchten, wenn Sie Ihrer 1. Priorität nicht zugelost werden (2. Priorität). Ziehen Sie bitte per Drag and Drop alle für Sie zeitlich möglichen Veranstaltungen in die Liste auf der rechten Seite und ordnen sie diese nach Priorität an. Achtung: Wenn Sie aufgrund von sachfremden Überlegungen („Das ist kein Uni-Tag bei mir“; „Da muss ich arbeiten“) nur eine einzige Veranstaltung auswählen, laufen Sie Gefahr, in KEINE Veranstaltung des Moduls aufgenommen zu werden, weil ein solches Vorgehen Ihre Chancen im Losverfahren erheblich vermindert. (Hinweise unter http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/). Um 18 Uhr startet Stud.IP die automatische Verlosung. Kurze Zeit später wissen Sie, in welcher Veranstaltung des ger281 Sie einen Platz bekommen haben. Je nach Ergebnis stellen Sie in den nächsten Tagen Ihre Prioritätenlisten für weitere Module, die Sie belegen möchten, zusammen. Beachten Sie bitte, dass Stud.IP nicht in der Lage ist, bei der Auslosung Überschneidungen in Ihrem Stundenplan zu erkennen; darauf müssen Sie selbst achten! Wählen Sie also nur Veranstaltungen aus, bei denen sich in Ihrem Stundenplan keine Überschneidungen ergeben. Berücksichtigen Sie bitte auch die Zeiten der zum Seminar gehörenden Übung. Zu Seminar 3.01.111 gehört die Übung 3.01.112; zu Seminar 3.01.113 gehört die Übung 3.01.114. Andere Kombinationen sind nicht möglich! Nach der Auslosung, also nach dem 25.08.2020, 18 Uhr, ist weiterhin bis 31.10.20 eine Anmeldung in chronologischer Reihenfolge für die Veranstaltung bzw. die Warteliste möglich, sofern dort noch Plätze frei sind. Eine ausführliche Beschreibung des neuen Anmeldeverfahrens finden Sie unter folgendem Link mit Unterseiten: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/.
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 25.08.2020, 18:00. Addional seats may be added to a wait list.
  • The enrolment is possible from 25.08.2020, 08:00 to 31.10.2020, 23:59.
  • At least one of these conditions must be fulfilled for enrolment:
    • Degree is Erw.fach Gymnasium and Subject is Deutsch
    • Subject is Deutsch and Degree is Master of Education (Sonderpädagogik)
    • Subject is Germanistik and Degree is Zwei-Fächer-Bachelor and Semester of study at least 2
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Wirtschaftspädagogik
    • Degree is Erw.fach Haupt- und Realschule and Subject is Deutsch
    • Degree is Erw.fach Realschule and Subject is Deutsch
    • Degree is Erw.fach Grund- und Hauptschule and Subject is Deutsch
    • Degree is Master of Education (Wirtschaftspädagogik) and Subject is Deutsch
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Grundschule
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Sonderpädagogik
  • It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
  • The following categories of persons are preferred during seat allocation:

    Higher semesters will be preferred.
Assignment of courses: