Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
06.12.2022 15:53:37
Lecture: 3.08.012a Materielle Kultur. Mittagsvorlesung für Einsteiger*innen und Neugierige - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Lecture: 3.08.012a Materielle Kultur. Mittagsvorlesung für Einsteiger*innen und Neugierige
Subtitle
Course number 3.08.012a
Semester Wise19/20
Current number of participants 40
expected number of participants 60
Home institute Institute of Material Culture
Courses type Lecture in category Teaching
First date Wed., 16.10.2019 13:00 - 13:45, Room: A01 0-008
Type/Form V, 1 SWS
Performance record Wer die Vorlesung nicht nur zum Vergnügen besucht, sondern einen Schein braucht:
- Erstsemester Materielle Kultur, die das Modul „Erschließen Materieller Kultur“ besuchen, erbringen den Leistungsnachweis (Kleine ethnografische Studie) im Rahmen der begleitenden Übung. Voraussetzung ist aktive Tln. in Ü und V, empfohlen der Besuch des TU.
- Tln. der Prof.-Module und der Freien Module: je nach Investition und Absprache
Lehrsprache deutsch
ECTS points 1 bis 3 (je nach Modul)

Topics

01 1. Wo sind Sie hier gelandet? Unsere Nachbarn 2. Materielle Kultur? 3. Ziele und Organisatorisches, 02 Umgang mit Texten. Einführung in “Clocked” (Sie exzerpieren Texte, laden sie hoch und geben Ihren Kommiliton*innen Feedback). Gastbeitrag Dr. Christopher Sommer und Vanessa Barbagiovanni, 03 1. Der Arbeitsplatz und Arbeitsweisen der Kulturwissenschaftlerin; konstruktive Kritik 2 "Cultur“ vs „Civilisation“ - Methode: Arbeit am Begriff. Quelle: Lexika, 11 „Ethnology at home“: IHR Weihnachten. Teilnehmende Beobachtungen., 06 KleidKörperBilder: Konzepte/ Begriffe und Quellen (historischer) Kleidungsforschung., 07 Fortsetzung "Kleidkörperbilder": DIE BILDER, Teil I (bis 1800). Quellen: Gemälde, 09 Und heute? 1. Materielle Kultur in Zeiten der Massenproduktion 2. Kleidungsformen der Moderne, „Ensemblebildung“ und „Fast Fashion“, 08 Historische Sachkulturforschung (Fel und Hofer) Konzepte: 1. Inventare (Wer hat welche Dinge)? 2. Objektbiografien (Auch Dinge haben ein Leben) 3 Aktanten (Z.B. Hand und Hacke), 05 1. NEU: Geschlechter II und Die Toilette (unser erstes "Ding": Beobachtungen und Objektbefragungen), 13 Auf Ihren Wunsch: Rausch der Nüchternheit? Genuss- und Rauschmittel: Kaffee und Tee vs Alkohol und Opium., 04 Geschlechter I (Arbeit am Begriff II), 12 „Mobilitäten“ und Dinge, die wandern: Taschen, 14 Resume und neue Fragen, Begrüßung Erstsemester im BA und MA. Gastvortrag Haare. Austausch und Anstoßen. Ort: Polyester, 10 Rituale, Bräuche, Weihnachtsdinge, Wie schreibe ich eine (erste) Hausarbeit? Und wer von Ihnen schreibt überhaupt eine Hausarbeit? Offene Betreuung durch Simone Tichter, bitte melden!

Course location / Course dates

A01 0-008 Wed.. 12:30 - 13:45 (11x)
n.a. Wednesday: 12:30 - 13:45, weekly(2x)
Wed., 30.10.2019 18:00 - 21:00
Wed., 18.12.2019 12:30 - 13:45

Module assignments

Comment/Description

Diese Vorlesung wendet sich an Anfänger*innen. Ziel ist es, grundlegende Perspektiven und Gegenstandsfelder materieller Kultur zu erfassen und Instrumente zu ihrer Erforschung zu zeigen. Zentral sind dabei Fragerichtungen und Verfahren einer “ethnografischen” Kulturwissenschaft.

„Materielle Kultur“ - was soll das eigentlich sein? Klingt erstmal ganz einfach: Dinge des Alltags und in unserer Umgebung, ihre Beschaffenheit und Verbreitung. Dahinter können sich komplexe Fragen verbergen: Was repräsentieren Objekte auf der Straße, im Museum, im Feld der Politik? Wir befragen Weisen des Umgangs mit Dingen - vor allem aber ihre Bedeutungen und ihr Verwickeltsein in Beziehungen, Machtstrukturen und globalen Austausch.

Zu den interessantesten Dingen gehört Kleidung, weil sie sowohl Teil materieller Kultur ist als auch unsere Körper prägt, ja, bedeutend macht. Mit ihr werden wir uns einige Sitzungen befassen.
Aber zunächst geht es ganz grundlegend um Arbeitsweisen der Kulturwissenschaft wie Textarbeit, Begriffe als Konzepte verstehen oder, bei uns am Institut genau so wichtig, Verfahren der Feldforschung und des genauen Hinschauens. Nicht zuletzt: theoretische Ansätze zur Interpretation.

Das Modul besteht aus dieser Vorlesung, an die sich freitags (in 2 Gruppen) eine Übung anschließt, dazu kommt ein TU zur Unterstützung.
Aus organisatorischen Gründen hat die Vorlesung eine eigene Nummer (3.08.012a); von Teilnehmer*innen des Basismoduls „Erschließung materieller Kultur“ kann sie aber nur zusammen mit der Übung (3.08.012 b oder c; Präsenzpflicht) belegt werden, das zugehörige TU wird dringend empfohlen.
Studierende, die die VL als Teil des freien oder anderer Module belegen, können (je nach Modulbeschreibung) auch nur die Vorlesung besuchen. Gäste natürlich auch.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • The admission is locked.