Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
18.08.2022 04:49:14
Seminar: 4.08.006 Emmanuel Lévinas und die Topographie der Kunstmoderne - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 4.08.006 Emmanuel Lévinas und die Topographie der Kunstmoderne
Subtitle
Course number 4.08.006
Semester Wintersemester 2018/2019
Current number of participants 9
Home institute Institute of History
participating institutes Institute of Philosophy, Institute of Theology and Religious Education, School of Humanities and Social Sciences
Courses type Seminar in category Teaching
First date Sat., 27.10.2018 10:00 - 12:00, Room: (A04 0-022)
Type/Form
Lehrsprache deutsch
Miscellanea Einführende Literatur:
- Emmanuel Lévinas, Jenseits des Buchstabens, Bd. 1 Talmud Lesungen, Frankfurt am Main 1996
- Emmanuel Lévinas, Vier Talmud Lesungen, Frankfurt am Main 1993
- Emmanuel Lévinas, Die Spur des Anderen, Freiburg/München 1986
- Emmanuel Lévinas, Eigennamen. Meditationen über Sprache und Literatur, München/Wien 1988
- Wolfgang N. Krewani, Emmanuel Lévinas. Denker des Anderen, Freiburg/München 1992
- Thomas Freyer/Richard Schenk (Hg)., Emmanuel Lévinas – Fragen an die Moderne,Wien 1996
- Ausst.Kat,: Ich ist etwas Anderes. Kunst am Ende des 20. Jahrhunderts, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 2000, Köln 2000

Course location / Course dates

(A04 0-022) Saturday: 10:00 - 12:00, fortnightly (7x)
Saturday. 02.02.19 10:00 - 12:00
(Museum Groningen: Glas- und Lichtinstallationen von Dale Chihully sowie eine Ausstellung zum Thema Tiere in der Kunst) Sunday. 03.02.19 10:00 - 17:30
(Felix Nussbaum-Haus Osnabrück: Sammlung Felix Nussbaum und Architektur des von Daniel Liebeskind entworfenen Museums) Saturday. 09.02.19 10:00 - 17:30
(Bucerius Kunstforum Hamburg: Welt im Umbruch. Kunst der 20er Jahre / Deichtorhallen. Haus der Photographie: Michael Wolf- Life in the Cities) Saturday. 16.02.19 10:00 - 17:30
(Hamburger Kunsthalle: The Video is the Message / Philippe Vandenberg / Bouncing in the Corner. Die Vermessung des Raumes) Saturday. 23.02.19 10:00 - 17:30

Comment/Description

Hinweis: Am 27. Oktober ist der für die Lehrveranstaltungen Emmanuel Lévinas und die Topographie der Kunstmoderne und Felix Nussbaum: Kunst zwischen Holocaust und Moderne vorgesehene Raum A04 0-022 belegt. Die Seminare finden deshalb im Raum A04 0-020 statt - das ist der Raum auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudeflures. Die folgenden Lehrveranstaltungen werden wie angekündigt in Raum A04 0.022 stattfinden.

Kommentar:
„Geh du aus deinem Land, aus deiner Verwandtschaft, aus dem Haus deines Vaters in das Land, das ich dir zeige.“ (1. Mose 12,1).
Was ist das „Ich“, was ist das „Andere“, was ist das andere Geschlecht, der Fremde, der Nächste im Verhältnis zu mir? Und wo ist der Ort des Anderen, im Körper, in der Kunst, im Buch, im Spiegel, im Denken? Lévinas Annahme der Unendlichkeit des Anderen ist eine Verunsicherung eingeschrieben, da sie sich vom Denken „des Selben“ absetzt und damit die Subjektzentrierung abendländischer Tradition bezweifelt und schliesslich untergräbt. Ferner verabschiedet die Unendlichkeit des Anderen das Ergründen des für die Definition „des Selben“ so wichtigen Seins, denn das Andere, das absolut Andere entzieht sich gerade dem Jetzt, das das Denken über das Sein wirft. Lévinas denkt im Widerspruch zu Heidegger, dessen „Begegnen des Anderen“ sich ja am „je eigenen Sein orientiert“. Bei der Problematisierung des „je eigenen“ bleibt Lévinas entsprechend nicht stehen. Sein eigentlicher Fokus ist jenes Andere, auf das sich alles Handeln zubewegt. „Radikal gedacht“ heißt es in der Spur des Anderen, „ist das Werk nämlich eine Bewegung des Selben zum Anderen, die niemals zum Selben zurückkehrt“. Für Lévinas ist das Andere Gleichnis jener Exteriorität des Denkens, die zum mehr Denken, als man denkt, herausfordert, zum über sich selbst hinaus. Diese Lehrveranstaltung setzt sich zum Ziel, dieses den Anderen favorisierende, auf Grundlage jüdischer Tradition und Schriftkultur entwickelte Denken, mit konzeptionellen Überlegungen zur Gegenwartskunst zu verknüpfen. In den engeren Fokus werden Werke von folgenden Künstlerinnen und Künstler gestellt: Barnett Newman; Mark Rothko; Lee Krasner; Morris Louis; Lucian Freud, R.B. Kitaj; Jim Dine; Frank Auerbach, Leon Kossoff, Eva Hesse; Jonathan Borofsky; William Kentridge; Larry Rivers; Sol LeWitt; Anish Kapoor; George Segal, Christian Boltanski; Lawrence Weiner; Richard Serra; Nancy Spero, Nan Goldin; Ilya Kabakov; Marie Jo Lafontaine, Chohreh Feyzdjou, Cindy Sherman, Julian Schnabel, Moshe Gershuni; Grisha Bruskin; Zelig Segal, Michal Rovner, Chantal Akerman. Dani Karavan z.B.
Zum Themenschwerpunkt des Seminars sind Besuche aktueller Ausstellungen in Museen und Ausstellungshäusern der Region (einschließlich Hamburg, Bremen und Osnabrück) geplant.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.