Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
26.02.2024 02:52:12
Seminar: 1.07.1151 Soziale Ungleichheiten im Wohlfahrtsstaat - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 1.07.1151 Soziale Ungleichheiten im Wohlfahrtsstaat
Subtitle Soziale Ungleichheiten im Wohlfahrtsstaat
Course number 1.07.1151
Semester WiSe22/23
Current number of participants 16
expected number of participants 22
Home institute Department of Social Sciences
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tuesday, 18.10.2022 16:15 - 17:45
Type/Form S 2 SWS
Pre-requisites Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihr Verständnis der strukturellen Bedingungen von sozialer Ungleichheit in Deutschland vertiefen möchten. Das Seminar baut daher auf Inhalten von Einführungsveranstaltungen in die allgemeine Soziologie, in die Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit sowie in die Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik auf.
In Vorbereitung auf die jeweilige Seminarsitzung ist von allen Teilnehmenden die einführende Literatur unter den gegebenen Fragestellungen oder Arbeitshinweisen zu lesen. Aufbauend auf dieser Literatur werden wir im Seminar weitere Inhalte gemeinsam erarbeiten und kritisch diskutieren.
Das aktive Lesen der Texte, die Vor- und Nachbereitung wie auch die aktive Mitarbeit während des Seminars sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung.
Eine Teilnahme an der ersten Sitzung des gesamten Moduls ist verpflichtend (Besprechung Inhalte, Organisatorisches, Vergabe Referate). Die Teilnahme an nur einem von beiden Seminaren ist nicht möglich.
Learning organisation Die Teilnahme an den beiden interaktiven Seminaren setzen eine intensive Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte und Materialien voraus. Sie werden dafür mit geeigneten Materialien und Anleitungen unterstützt. Die Vor- und Nachbereitung sollte nach Möglichkeit gemeinsam und in Form einer teamorientierten Lernorganisation erfolgen.
Performance record Portfolio: Präsentation + schriftliche Ausarbeitung
Lehrsprache --
ECTS points 3

Rooms and times

A06 3-313 (OLExS-Labor)
Tuesday: 16:15 - 17:45, weekly (13x)
No room preference
Tuesday: 16:15 - 17:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

Die Frage nach dem Ausmaß und den Ursachen von sozialer Ungleichheit ist von besonderer Bedeutung in den Sozialwissenschaften. Zentral für das Ausmaß sozialer Ungleichheit ist die Sozialpolitik, welche über Absicherung, Umverteilung, Regulierung oder die Bereitstellung von Infrastruktur auf die soziale Ungleichheit in modernen Gesellschaften wirkt. Die Veranstaltung widmet sich der Frage, inwiefern und auf welche Art die Sozialpolitik die verschiedenen Dimensionen sozialer Ungleichheit beeinflusst und Ungleichheiten womöglich reproduziert oder sogar verschärft.
Das Seminar besteht aus zwei thematischen Teilen:
(1) Im ersten Teil werden wir uns einen Überblick über die soziale Ungleichheit und die Sozialpolitik in Deutschland verschaffen. Dafür diskutieren wir die Gründe und Ziele moderner Sozialpolitik sowie die Grundprinzipien der deutschen Sozialpolitik. Auf diese Weise erwerben Sie Kenntnisse über historische und aktuelle Trends und die theoretischen Erklärungsansätze der Funktion von Sozialpolitik.
(2) Im zweiten Teil diskutieren wir zunächst aktuelle Herausforderungen der Sozialpolitik. Anschließend analysieren wir den Einfluss beispielhafter Sozialpolitikmaßnahmen auf ausgesuchte Dimensionen sozialer Ungleichheit, etwa für Bildung, Einkommen und Vermögen oder Gesundheit und Lebenszufriedenheit. Am Beispiel empirischer Fachtexte erhalten Sie gleichzeitig einen Einblick in die wichtigsten Datenquellen und Methoden, mit denen die theoretischen Zusammenhänge empirisch überprüft werden können. Im Anschluss vertiefen Sie die erworbenen Kenntnisse anhand einer selbstgewählten Fragestellung in der Hausarbeit.

Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihr Verständnis der strukturellen Bedingungen von sozialer Ungleichheit in Deutschland vertiefen möchten. Das Seminar baut daher auf Inhalten von Einführungsveranstaltungen in die allgemeine Soziologie, in die Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit sowie in die Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik auf.
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden mit grundlegenden Konzepten, Theorien und Befunden zu relevanten Dimensionen sozialer Ungleichheit und der Sozialpolitik vertraut. Zentrales Lernziel ist dabei, verschiedene empirische Befunde zu verstehen, diese kritisch zu diskutieren und zu bewerten und diese Kenntnisse in eigene Fragestellungen und Analysen zu überführen.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • Admission locked.