Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
10.08.2022 21:51:58
Seminar: 4.03.262 Typisch Mädchen! Typisch Junge! – Geschlecht und Geschlechterrollen als Thema des Werte und Normen-Unterrichts - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 4.03.262 Typisch Mädchen! Typisch Junge! – Geschlecht und Geschlechterrollen als Thema des Werte und Normen-Unterrichts
Subtitle
Course number 4.03.262
Semester Wintersemester 2016/2017
Current number of participants 7
expected number of participants 15
Home institute Institute of Philosophy
Courses type Seminar in category Teaching
First date Mon., 17.10.2016 12:00 - 14:00, Room: A14 1-113
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

A14 1-113 Mon.. 12:00 - 14:00 (14x)
A06 1-111 Tuesday. 21.03.17 14:00 - 17:00

Fields of study

Module assignments

Comment/Description

Die Auseinandersetzung mit Geschlecht und Geschlechterrollen ist eine Aufgabe, der sich inzwischen kaum eine Lehrkraft mehr entziehen kann. Geschlechtsrelevante Fragen begleiten, wenn auch zum Teil nur implizit, in vielerlei Hinsicht den Alltag der Schüler/innen. Die zunehmende kulturelle und religiöse Vielfalt im Klassenzimmer macht einen sensiblen, aber auch reflektieren Umgang mit sich oft diametral gegenüberstehenden Positionen der Schüler/-innen bzgl. des Umgangs mit Geschlecht unerlässlich.
Stereotypen Zuschreibungen von Eigenschaften, Aufgaben und dem „Platz“ von Männern und Frauen in der Gesellschaft begegnet man bereits bei Grundschülern. Die unreflektierte Adaption von Werten und Normen bzgl. dessen, was typisch männlich oder typisch weiblich ist, sei es durch Erziehung, Freundeskreis oder Medien, kann hierbei in einer sexistischen Weltauffassung münden, die im Erwachsenenalter kaum mehr hinterfragt wird und sich ihrerseits wieder auf die folgenden Generationen auswirkt.
Der Philosophie- und Werte und Normen-Unterricht bietet wie kein anderer die Möglichkeit der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema.
Das Seminar verfolgt zum einen das Ziel, einen Überblick über die Geschlechtergeschichte von der Antike bis zur Gegenwart zu vermitteln, zum anderen an Textauszügen, Bild- und Filmmaterial mögliche Zugänge und Fragestellungen zum Thema zu entwickeln, zu diskutieren, im Seminar unter Verwendung verschiedener Methoden zur erproben und für den Unterricht in der Schule auszuarbeiten.
Literatur: Wird zu Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.