Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
25.02.2024 20:25:46
Seminar: 4.03.2101 Die lateinamerikanische Philosophie der Befreiung - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 4.03.2101 Die lateinamerikanische Philosophie der Befreiung
Subtitle
Course number 4.03.2101
Semester WiSe23/24
Current number of participants 31
maximum number of participants 30
Entries on waiting list 6
Home institute Institute of Philosophy
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thursday, 19.10.2023 10:00 - 12:00, Room: A06 1-111
Type/Form Seminar
Lehrsprache deutsch

Rooms and times

A06 1-111
Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Anfang der 70er Jahre entsteht in Argentinien eine philosophische Strömung, die als Filosofía de la liberación, Philosophie der Befreiung, bekannt wird und bis heute zu einer der einflussreichsten philosophischen Bewegungen in Lateinamerika gehört. Es geht dabei um eine kritische Analyse der sogenannten klassischen Philosophie, deren eurozentristische Grundzüge herausgestellt und mit dem alternativen Modell einer Philosophie aus der Peripherie kontrastiert werden. Ziel ist es, die Beziehung zwischen Subjekt und Objekt, Unterdrückung und Befreiung neu zu denken und die epistemologischen Bedingungen des Denkens so um ihre sozialen, historischen, strukturellen und politischen Dimensionen zu erweitern, dass sie theoretischer Beitrag zur Praxis der Befreiung werden können.
Anliegen des Seminars ist es einerseits, einen Überblick über die Hauptargumente der Philosophie der Befreiung zu gewinnen und damit bedeutende, in Westeuropa aber weitgehend ignorierte, Ideenkonstellationen der Gegenwart zu diskutieren. Andererseits soll besonders eine vertiefte Analyse der von der Philosophie der Befreiung entwickelten philosophischen Methoden stattfinden, die als kritisches Gegenmodell für aktuelle Methodenfragen der Philosophiegeschichte dienen können. Zentral steht dabei das von Scannone, Dussel und Kusch entwickelte Konzept der Analektik (analéctica), die das Universelle mit dem Partikularen in Beziehung zu setzen sucht, ohne in die dort verorteten Ausschließungsmechanismen der klassischen Dialektik zu verfallen.
Spanischkenntnisse sind hilfreich, werden aber nicht vorausgesetzt.

Admission settings

The course is part of admission "Begrenzung Fachwissenschaft (WiSe 2023/24)".
The following rules apply for the admission:
  • Enrolment is allowed for up to 8 courses of the admission set.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats will be assigned in order of enrolment.
Assignment of courses: