Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
18.09.2020 19:52:10
3.01.053 Seminar: Psychische Schwierigkeiten und Grenzerfahrungen in der Kinder- und Jugendliteratur - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle
Course number 3.01.053
Semester Wintersemester 2020/2021
Current number of participants 37
maximum number of participants 37
Entries on waiting list 12
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
Next date Wed , 21.10.2020 16:00 - 18:00
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

n.a Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly

Comment/Description

Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.054 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert.
Die Anmeldung ist möglich ab 26.08.2020, 8 Uhr. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/


Darstellungen psychischer Schwierigkeiten und Grenzerfahrungen in der Kinder- und Jugendliteratur werden zunehmend mit medizinisch-psychiatrischem und psychologisch-pädagogischem Wissen verknüpft und damit auch in Zusammenhang mit spezifischen Störungsbildern und Krankheiten gebracht, zum Beispiel mit AD(H)S, Anorexie, Traumata oder Depressionen (mit und ohne Suizidalität). Die Kinder- und Jugendliteratur klärt dabei oft über Störungsbilder auf und schafft die Möglichkeit, mithilfe spezifischer Erzählverfahren Empathie für Betroffene aufzubauen. Wie ist diese Form der Aufklärung gestaltet? Wie wird generell in den Texten mit den Störungsbildern umgegangen? Wie sieht es darüber hinaus mit ästhetischen, metaphorischen oder philosophischen Deutungsangeboten aus? Macht die spezifisch literarische Darstellung neue Denkräume auf?
In diesem Modul ist es das Ziel, sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und unterschiedliche Erzählgestaltungen deutschsprachiger (Adoleszenz-)Romane, die psychische Schwierigkeiten und Grenzerfahrungen aufgreifen, anzuschauen. Werke von Anne Freytag, Anette Mierswas und Julia Rabinowich sollen unter anderem für die Analysen herangezogen werden.
Um die Analyse vornehmen zu können, werden literaturwissenschaftliche Kenntnisse wiederholt und vertieft, wofür grundlegende Begriffe und Konzepte der Erzähltheorie aufgegriffen und eingeübt werden. Weiterhin wird es darum gehen, gattungsspezifische Merkmale von Adoleszenzromanen mit den narratologischen Analysen zu verknüpfen. Letztlich wird ausgehend von den betrachteten Primärtexten auch immer wieder die Verbindung von ästhetisch-literarischem, medizinisch-psychiatrischem sowie (existenz-)philosophischem Diskurs betrachtet, wobei nach den spezifisch literarischen Beiträgen zu diesem Diskurs geforscht werden soll.


Das Seminar und die dazugehörige Übung werden aufgrund der Corona-Pandemie online stattfinden.

Prüfungsleistung: Präsentation (mit Audio) + Ausarbeitung

Admission settings

The course is part of admission "ger221 Gattungen, Gattungstheorien und Motive (AM 2) - WiSe 20/21".
Im Aufbaumodul ger221 sind Seminar und Übung fest miteinander gekoppelt und im selben Semester zu belegen. Sie melden sich daher nur für das Seminar an. Nach Anmeldeschluss werden Sie von Frau Brören in die zum Seminar gehörende Übung importiert. ------------------------------------------------------------------------------------------- In diesem Semester werden die Plätze in den Veranstaltungen dieses Moduls per Los verteilt. Dazu müssen Sie am 26.08. in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr auswählen, an welchem Seminar des Moduls sie bevorzugt teilnehmen möchten (1. Priorität) und welche alternative Veranstaltung sie besuchen möchten, wenn Sie Ihrer 1. Priorität nicht zugelost werden (2., 3. und eventuell 4. Priorität). Ziehen Sie bitte per Drag and Drop alle für Sie zeitlich möglichen Seminare in die Liste auf der rechten Seite und ordnen sie diese nach Priorität an. Achtung: Wenn Sie aufgrund von sachfremden Überlegungen („Das ist kein Uni-Tag bei mir“; „Da muss ich arbeiten“) nur eine einzige Veranstaltung auswählen, laufen Sie Gefahr, in KEINE Veranstaltung des Moduls aufgenommen zu werden, weil ein solches Vorgehen Ihre Chancen im Losverfahren erheblich vermindert. (Hinweise unter http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/). Um 18 Uhr startet Stud.IP die automatische Verlosung. Kurze Zeit später wissen Sie, in welchem Seminar des ger221 Sie einen Platz bekommen haben. Je nach Ergebnis stellen Sie in den nächsten Tagen Ihre Prioritätenlisten für weitere Module, die Sie belegen möchten, zusammen. Beachten Sie bitte, dass Stud.IP nicht in der Lage ist, bei der Auslosung Überschneidungen in Ihrem Stundenplan zu erkennen; darauf müssen Sie selbst achten! Wählen Sie also nur Seminare aus, bei denen sich in Ihrem Stundenplan keine Überschneidungen ergeben. Berücksichtigen Sie bitte auch die Zeiten der zum Seminar gehörenden Übung. Nach der Auslosung, also nach dem 26.08.2020, 18 Uhr, ist weiterhin bis 31.10.20 eine Anmeldung in chronologischer Reihenfolge für die Seminare bzw. die Warteliste möglich, sofern dort noch Plätze frei sind. Eine ausführliche Beschreibung des neuen Anmeldeverfahrens finden Sie unter folgendem Link mit Unterseiten: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/.
Settings for unsubscribe:
  • It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 26.08.2020, 18:00. Addional seats may be added to a wait list.
  • The enrolment is possible from 26.08.2020, 08:00 to 31.10.2020, 23:59.
  • At least one of these conditions must be fulfilled for enrolment:
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Wirtschaftspädagogik
    • Subject is Deutsch and Degree is Master of Education (Wirtschaftspädagogik)
    • Degree is Master of Education (Sonderpädagogik) and Subject is Deutsch
    • Degree is Zwei-Fächer-Bachelor and Semester of study at least 2 and Subject is Germanistik
    • Degree is Erw.fach Sonderpädagogik and Subject is Deutsch
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Grundschule
    • Degree is Erw.fach Realschule and Subject is Deutsch
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Grund- und Hauptschule
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Gymnasium
    • Subject is Deutsch and Degree is Erw.fach Haupt- und Realschule
  • The following categories of persons are preferred during seat allocation:
    • Subject is Deutsch (998 persons)
    • Degree is Zwei-Fächer-Bachelor and Subject is Germanistik (1101 persons)

    Higher semesters will be preferred.
Assignment of courses: