Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
19.01.2020 06:07:57
4.02.504 Seminar: Entstehungsgeschichten der Sammlungen des Landesmuseums Natur und Mensch - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle
Course number 4.02.504
Semester Sommersemester 2019
Current number of participants 7
Home institute Institute of History
participating institutes Institute of Material Culture
Courses type Seminar in category Teaching
First date Fri , 05.04.2019 12:00 - 14:00, Room: (Landesmuseum Natur und Mensch, Damm 38-44)
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Topics

Sammlungen in der Dauerausstellung, Einführung in das Thema, Besonderheit sammlungsbezogener Forschung, Die archäologischen Sammlungen. Sammlung durch Ausgrabung, Das Sammlungskonzept. Was sammeln und warum?, Besuch des Landesarchivs und gemeinsame Sichtung der relevanten Quellen, Die chinesischen Musikinstrumente. Herausforderungen durch die Quellenlage, Die Schädelsammlung des LMNM. Umgang mit Human Remains, Die Sammlung Wiepken, 1 weiteres Referat, Die kolonialzeitlichen Sammlungen, Sammeln heute-die naturwissenschaftlichen Sammlungen des LMNM. Besichtigung des archäologischen und ethnologischen Magazins, 2 Referate, Wölfe in Niedersachsen. Besichtigung der Naturkundemagazine, Zusammenfassung. Abschlussdiskussion

Course location / Course dates

(Landesmuseum Natur und Mensch, Damm 38-44) Friday: 12:00 - 14:00, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Das Landesmuseum Natur und Mensch, 1836 vom Großherzog Paul Friedrich August gegründet, bezieht es erst nach mehreren Umzügen 1879 den jetzigen Standort in der Straße „Damm“. Es ist ein Mehrspartenmuseum in Oldenburg entstanden in der Tradition der Naturalienkabinette und Wunderkammern. Die Sammlung, die zum Teil bereits auf die 1770er Jahre zurückgeht, umfasst Objekte der Archäologie, Naturkunde, Ethnologie, Geologie und Botanik. Die einzigartige Dauerausstellung, die in Zusammenarbeit mit Künstlern als eine der ersten Ausstellungen in Deutschland konsequent szenografisch gestaltet wurde, dient als Vorbild für viele archäologische Ausstellungen in Deutschland.
Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung stehen die Entstehungsgeschichten der unterschiedlichen Sammlungen des Museums. Von den Funden aus gezielten Ausgrabungen die in den Jahren des Nationalsozialismus gemacht wurden, zu Sammlungen aus kolonialen Kontexten, Forschungssammlungen lokaler Wissenschaftler und Reisender bis hin zur aktuellen Sammlungstätigkeit.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.