Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
28.10.2020 00:24:38
wir826 - Sectoral, Functional and Institutional Approaches to Marketing (Complete module description)
Original version English Download as PDF
Module label Sectoral, Functional and Institutional Approaches to Marketing
Module code wir826
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Faculty/Institute Department of Business Administration, Economics and Law (Business Administration and Business Education)
Used in course of study
  • Master's Programme Business Administration, Economics and Law (Master) > Schwerpunkt "Führung von Unternehmen und gesellschaftliche Organisationen" (FUGO)
  • Master's Programme Sustainability Economics and Management (Master) > Additional Modules
Contact person
Module responsibility
Authorized examiners
Entry requirements
Bestehen einer Eingangsklausur
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden
  • wenden problemgerecht spezifische Konzepte und Methoden des Marketing an und reflektieren deren Begrenzungen,
  • erarbeiten eigene konzeptionelle Entwürfe im Team und präsentieren sie.
Module contents
Das Marketing als ursprünglich stark herstellerorientiertes Konzept hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem universellen Ansatz der zielgerichteten Beeinflussung von Markttransaktionen entwickelt. Vor diesem Hintergrund wurden spezielle Anwendungsfelder aus institutioneller, funktionaler und sektoraler Sicht bei der Formulierung eigenständiger Marketingansätze aufgegriffen wie z. B. das Marketing für Non-Profitorganisationen, das strategische Marketing oder auch das Dienstleistungsmarketing. Die Veranstaltung soll die Spezifika der jeweiligen Anwendungsfelder und deren Konsequenzen für die Marketingplanung herausstellen. Insbesondere die aktuelle Inflation von „Bindestrich“-Marketingkonzepten wirft die Frage nach dem Identitätskern des Marketings auf, welche einer begründeten Einschätzung zugeführt werden soll. Zu diesem Zweck sollen Transfer- und Integrationsperspektiven zwischen den Ansätzen entwickelt werden, die sowohl aktuellen theoretischen als auch praktischen Ansprüchen an das Marketing als universellen Ansatz marktorientierter Unternehmensführung tatsächlich Rechnung tragen. Die Veranstaltung ist aufgeteilt in ein Vorbereitungsseminar sowie ein Blockseminar gegen Ende des Semesters. Letzteres erlaubt im Rahmen von Fallstudien- und Rollenspielarbeit sowie Arbeitspräsentationen fachübergreifende Sozialkompetenzen zu erlangen.
Reader's advisory
Hansen, U. (1999): Absatz- und Beschaffungsmarketing des Einzelhandels. Göttingen.
Koppelmann, U. (2003): Beschaffungsmarketing. Berlin.
Kotler, P.; Roberto, N. & Lee, N. (2002): Social Marketing: Improving the Quality of Life (2nd ed.). Ort: Sage Publications.
Meffert, H. & Bruhn, M. (2008): Dienstleistungsmarketing. Wiesbaden.
Müller-Hagedorn L. (2005): Handelsmarketing. Stuttgart.
Freyer, W. (2007): Tourismus-Marketing. München.
Backhaus, K. (2003): Investitionsgütermarketing. München.
Links
www.uni-oldenburg.de/marketing
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Reference text
Das Modul umfasst eine Vorbereitungsphase (ca. 4 Seminarveranstaltungen vor Ort) sowie eine Blockveranstaltung außerhalb Oldenburgs. Voraussetzung zur Zulassung ist das Bestehen einer Eingangsklausur.
Modullevel SPM (Schwerpunktmodul)
Modulart Wahlpflicht
Lern-/Lehrform / Type of program
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Course type Comment SWS Frequency Workload attendance
Lecture 4.00 56 h
Seminar 0 h
Total time of attendance for the module 56 h
Examination Time of examination Type of examination
Final exam of module
Während des Semesters
KL