Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
21.10.2021 13:46:08
inf521 - Medizinische Informatik (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Medizinische Informatik
Modulkürzel inf521
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Department für Informatik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Fach-Bachelor Informatik (Bachelor) > Akzentsetzungsbereich - Wahlbereich Informatik
  • Fach-Bachelor Wirtschaftsinformatik (Bachelor) > Akzentsetzungsbereich Praktische Informatik und Angewandte Informatik
  • Master of Education (Gymnasium) Informatik (Master of Education) > Mastermodule
Zuständige Personen
Hein, Andreas (Modulverantwortung)
Klausen, Andreas (Modulverantwortung)
Kaspar, Mathias (Modulverantwortung)
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Einführung in die Themengebieter der Medizinischen Informatik und der Medizintechnik. **Fachkompetenzen** Die Studierenden: - kennen die Anwendungsgebieter der Informatik in der Medizin und im Gesundheitswesen. - kennen typische IT-Lösungen und Infrastrukturen kennen. - kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Verarbeitung von Gesundheitsdaten - kennen medizinische Klassifikationen und Nomenklaturen, sowie das DRG-System und können dies anwenden. **Methodenkompetenzen** Die Studierenden: - kennen Methoden zum Datenschutz in der Patientenversorgung und der Biomedizinischen Forschung - kennen Kommunikationsstandards und können diese in einfachen Szenarien anwenden - kennen Methoden der Patientensicherheit und des Risikomanagements können diese anwenden - kennen Methoden der Biosignal und Bildverarbeitung und können diese anwenden **Sozialkompetenzen ** Die Studierenden: Lernen, dass in der Softwareentwicklung die Kommunikation zwischen Entwicklern, Kunden und Benutzern des Systems entscheiden für erfolgreiche und sichere Software ist, die den Anforderungen genügt. Hierbei sind Feedback, Nachfragen, respektvolles Miteinander und Empathie für die Situation von Arbeitsprozessen in anderen Fachdisziplinen von entscheidender Bedeutung. **Selbstkompetenzen ** Die Studierenden: Lernen ihre Verantwortung als Informatiker kennen und reflektieren ihren Einfluss Patienten, medizinisches Personal und Kliniken (Unternehmen).
Modulinhalte
- Einführung in die Medizinische Informatik / Medizinische Dokumentation (Medizin) - Medizinische Dokumentation / Krankheitsverläufe - Informationssysteme im Gesundheitswesen - Terminologien und Klassifikationen / Medizincontrolling - Bildverarbeitung / Interoperablität & Kommunikationsstandards" - Datenschutz in der Medizin - Medizinische Forschung - Auswertung von Daten aus Informationssystemen - Entscheidungs- und Prozessunterstützung - Patientensicherheit in der MI / MT (Regulatory Affairs) - Telemedizin / Consumer Healthinformatics - Einführung Medizintechnik, Biomedizinische Technik - Biosignalverarbeitung, Sensortechnik - Robotik, Prothethik
Literaturempfehlungen
- Jan van Bemmel , M.A. Musen , Mark A. Musen (Hrsg.): Handbook of Medical Informatics. Springer, Heidelberg 1997 - Christian Johner und Peter Haas (Hrsg.): Praxishandbuch IT im Gesundheitswesen - Carl Hanser Verlag München 2009 - Dugas, Schmidt: Medizinische Informatik und Bioinformatik. Springer Verlag, Berlin, 2003
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Modulart / typ of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method V+Ü
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
2 SoSe 28
Übung
2 SoSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Klausur am Ende des Semesters, Mündliche Nachprüfung nach Vereinbarung
Klausur oder mündliche Prüfung.