Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
19.09.2021 18:45:25
lök250 - Funktionelle Ökologie der Pflanzen (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Funktionelle Ökologie der Pflanzen
Modulkürzel lök250
Kreditpunkte 15.0 KP
Workload 450 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Landschaftsökologie (Master) > Vertiefungsmodule zweites Fachsemester
Zuständige Personen
Zotz, Gerhard Wolfgang (Modulverantwortung)
Zotz, Gerhard Wolfgang (Modulberatung)
Einzmann, Helena (Prüfungsberechtigt)
Zotz, Gerhard Wolfgang (Prüfungsberechtigt)
Hoeber, Vincent (Prüfungsberechtigt)
Will, Maria (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
keine
Kompetenzziele
Vorlesung: Vertiefte Behandlung spezieller Themen der Funktionellen Ökologie der Pflanzen erlauben Einblick in aktuelle Forschungsgebiete. Seminar: Die Fähigkeit zur visuellen und verbalen Darstellung von eigenen und fremden Forschungsergebnissen wird in Seminarvorträgen zu beiden Teilen trainiert. Übung: Projektarbeiten sollen durch das eigenständige Planen, Durchführen, Auswerten und Präsentieren zum wissenschaftlichen Arbeiten hinführen. [nop] ++ An aktuellen Forschungsfragen orientierte sowie theoriegestützte Vertiefung von Grundlagenwissen sowie Aneignung von Detailwissen in den Einzeldisziplinen der Landschaftsökologie ++ Befähigung zum Transfer, d.h. Übertragen, Anpassen und Erweitern von erlerntem Wissen auf neue Problemstellungen und Kompetenz zur Problemlösung ++ Erlernen und selbständiges, zielgerichtetes Anwenden von Methoden-kenntnissen in wissenschaftlichen Forschungsarbeiten: Erfassungs-, Mess-, Auswertungs-, Modellierungs-, Bewertungs- und Planungsmethoden + Befähigung zur (auch englischsprachigen) fachlichen und fachübergreifenden Präsentation und Kommunikation von Arbeitsergebnissen gegenüber unterschiedlichen Adressatengruppen [/nop]
Modulinhalte
V: Scaling: Physiological Ecology from individual organ to ecosystem SE: Recent studies in experimental ecology Ü: Independent research project
Literaturempfehlungen
von Willert, D. J., R. Matyssek and W. Herppich (1995). Experimentelle Pflanzenökologie. Stuttgart, Thieme Verlag Lambers, H., F. S. Chapin III and T. L. Pons (2008). Plant Physiological Ecology. New York, Springer. Schulze, E. D., E. Beck and K. Müller-Hohenstein (2002). Pflanzenökologie. Berlin, Springer. weitere Literatur je nach Entwicklung des Arbeitsgebietes
Links
http://www.uni-oldenburg.de/fun_eco/
Unterrichtssprache Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method V, S, Ü
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
2 28
Übung
10 140
Seminar
2 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 196 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
2 Prüfungsleistungen:
Präsentation(en) (30%) und fachpraktische Übung
Praktikumsbericht zur Projektarbeit (70%)