Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
22.02.2024 03:30:23
mar431 - Marine Klimatologie (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Marine Klimatologie
Modulkürzel mar431
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Marine Umweltwissenschaften (Master) > Mastermodule
  • Master Umweltmodellierung (Master) > Mastermodule
Zuständige Personen
  • Wurl, Oliver (Modulverantwortung)
  • Pahnke-May, Katharina (Modulberatung)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele

Ziel des Moduls ist die Vermittlung von zusammenhängenden Verständnissen der Ozeane und Klima. Betrachtet werden sowohl die Entwicklung der Ozeane und Klimas über die Erdgeschichte hinweg als auch über den Wandel des Ozeans mit der aktuellen Erwärmung des Klimas.

Fachkompetenzen

Die Studierenden:
- Verstehen gängige Modelle zur Erklärung von Ozean-Klimaänderungen
- Verstehen Ozean- und Klimaarchive in deren Relevanz und Anwendung
- Verstehen die die physikalischen, chemischem und biologischen Veränderungen des Ozeans mit der Klimaerwärmung in den drei globalen Klimazonen
- Verstehen Veränderungen von Wetterphänomene mit der Klimaerwärmung, insbesondere Entstehung von Wirbelstürmen und Monsun.
- Besitzen Kenntnis zu Auswirkungen der Klimaerwärmung auf die Wirtschaft und Lebensqualität in Küstengebieten und Inselstaaten
- Besitzen Kenntnis über bedeutende Klimaereignisse aus der Erdgeschichte und deren Folgen.

Methodenkompetenzen

Die Studierenden:
- Kennen Methoden der Paläoozeanographie und –klimatologie; einschließlich der unterschiedlichen Paläoproxies, Datierungsmethoden und Probengewinnung
- Kennen Methoden zur Erfassung von essentiellen Klimavariablen, sowohl schiff-basierte Techniken als auch Fernerkundung.
-
Entwickeln Fähigkeiten zu selbstständigen Lernen in einem interdisziplinären Arbeistgebiet

Modulinhalte

VL Paleoceanography and -climatology

Abriss der Ozean- und Klimageschichte der Erde; marine und terrestrische Klimaarchive; Paläoproxies und deren Anwendung; Datierung von Klimaarchiven; Erklärungsmodelle: Plattentektonik, Milankovic-Zyklen, Ozeanzirkulation, atmosphärischer CO2-Gehalt, Meteoriteneinschläge, Vulkanismus; Bedeutende Klima- und Aussterbeereignisse; Fallbeispiele.

VL Ocean and Climate Change

Meereserwärmung; Meeresspiegelanstieg; Ozeanversauerung; Rückgang von Meereis; Änderung von thermohaline Meeresströmungen; Statistik und Modelle für Vorhersagen; Geo-Engineering als Lösung?; Klimaschutz, Wirtschaft und Tourismus 

Literaturempfehlungen
Wird in den Veranstaltungen bekannt gegeben
Links
Unterrichtssprache Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modulart Wahlpflicht / Elective
Modullevel MM (Mastermodul / Master module)
Lehr-/Lernform Wahlpflichtbereich Geochemie, Analytik

VL Paleoceanography and -climatology
VL Ocean and Climate Change
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Termin wird zu Beginn der Veranstaltungen bekannt gegeben.

1 benotete Prüfungsleistung

Klausur oder mündliche Prüfung

Lehrveranstaltungsform Vorlesung
SWS 4
Angebotsrhythmus SoSe
Workload Präsenzzeit 56 h