Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
03.12.2021 05:37:51
cma355 - Besteuerung der digitalen Wirtschaft (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Besteuerung der digitalen Wirtschaft
Modulkürzel cma355
Kreditpunkte 10.0 KP
Workload 300 h
(
300 Stunden
)
Einrichtungsverzeichnis Department für WiRe (BWL und Wirtschaftspädagogik)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Informationsrecht (Master) > Wahlpflichtmodule
Zuständige Personen
Schmittmann, Jens M (Modulverantwortung)
Richter, Jörg (Modulverantwortung)
Teilnahmevoraussetzungen
- erster Studienabschluss (z. B. juristisches Staatsexamen oder Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss an einer Hochschule) und
- mindestens einjährige Berufstätigkeit (ein Referendardienst nach dem ersten Staatsexamen wird als gleichwertig anerkannt)
Kompetenzziele
Die Fähigkeit,
- Instrumente des Tax risk managements durch EDV-Nutzung aber auch hinsichtlich steuerlicher Risiken aufgrund der EDV-Nutzung zu entwickeln
- Fragen nach Verkauf, Miete oder Leasing von Software beantworten zu können
- Handels- und steuerbilanzielle Maßnahmen bei Herstellung und Vertrieb von Software und sonstigen immateriellen Wirtschaftsgüter entwerfen zu können
- Steueroptimale Vertriebsstrukturen durch Nutzung des Internets erarbeiten zu können
- den Ablauf der Prüfung nach GdPDO zu kennen
- den Einfluss von Umsatzsteuer auf Vertriebsaktivitäten von immateriellen Wirtschaftsgüter beurteilen zu können.
Modulinhalte
- Umsatzsteuerliche Gestaltung bei IT-Produkten auch unter verfassungsrechtlicher und europarechtlicher Perspektive
- Bilanzielle und ertragssteuerliche Grundfragen bei immateriellen Wirtschaftsgütern (Zusammenspiel mit dem neuen Bilanzrecht des HGB)
- Steuerliche Risiken durch Haftungs- und Einbehaltungspflichten
- Steuerliche Risiken durch Maßnahmen der digitalen Betriebsprüfung
- Notwendigkeit eines Task Risk Managements
- Besteuerung der IT-Berufe (Grundlagen)
- Aktuelle Fragen der Auslandsbuchhaltung
Literaturempfehlungen
Die Teilnehmenden erhalten zu Beginn des Moduls die von den Modulexperten erstellten Studienmaterialien als Reader per Post zugeschickt. Das Studienmaterial berücksichtigt die aktuelle Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur zum Modulthema und steht auch als Online-Ressource in der internetgestützten Lernumgebung des Masterstudiengangs zur Verfügung. Gesetze und Urteile sind mit den entsprechenden Textstellen verlinkt. Im Studienmaterial finden die Teilnehmenden ein umfangreiches Literaturverzeichnis zur individuellen Vertiefung der Modulschwerpunkte und Bearbeitung der Case Studies.
Links
Unterrichtsprachen
Dauer in Semestern 18 Semester
Angebotsrhythmus Modul Das Modul wird in einem Turnus von zwei Semestern jeweils zum Sommersemester angeboten.
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt (
20
)
Modullevel / module level
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Online-Studium mit zwei Präsenzphasen und praxisnahe Vertiefung der Modulthemen durch eine Projektarbeit
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
- Regelmäßige Teilnahme an Online-Diskussionen und Präsenzphasen
- Bestehen der studienbegleitenden Prüfungsleistungen: Präsentation und schriftliche Ausarbeitung
Lehrveranstaltungsform Seminar
SWS
Angebotsrhythmus
Workload Präsenzzeit 0 h