Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
05.03.2021 02:50:33
cma185 - Personalmanagement in Hochschule und Wissenschaft (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Personalmanagement in Hochschule und Wissenschaft
Modulcode cma185
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Fachbereich/Institut Department für WiRe (BWL und Wirtschaftspädagogik)
Verwendet in Studiengängen
  • Master Bildungs- und Wissenschaftsmanagement (Master) > Wahlpflichtmodule
Ansprechpartner/-in
Modulverantwortung
Teilnahmevoraussetzungen
Keine
Kompetenzziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die wesentlichen Zielsetzungen, Funktionen und Instrumente des (akademischen) Personalmanagements. Sie analysieren die Besonderheiten des Personalmanagements in (spezifischen) Bildungs- und Wissenschaftsorganisationen und den sich daraus ergebenden Anforderungen.
  • kennen die Einordnung des Personalmanagements in die Governancestruktur einer Bildungs- und Wissenschafts­ein­richtung sowie den Beitrag der Personalarbeit zur Zweckerfüllung dieser Einrichtung.
  • erlangen Know-how zu der Anwendung von Verfahren und Instrumenten vor allem der Personalauswahl, ‌‑entwicklung, ‑einführung und Anreizsysteme.
  • können selbstständig relevante Fragestellungen für das Personalmanagement der eigenen Bildungs- oder Wissenschafts­organisationen formulieren und diese eigenständig bearbeiten.
Modulinhalte

Hinweis: Dieses Modul richtet sich speziell an Personen aus Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen.

Personalmanagement umfasst alle Funktionen, die das Ziel haben, Humanressourcen in einer Arbeitsorganisation bereit­zustellen und zielorientiert zum Erhalt oder zur Steigerung der Wertschöpfung, ihrer Wettbewerbsfähigkeit und/oder ihres gesellschaftlichen Beitrags einzusetzen. Gerade in so personalintensiven Organisationen wie Bildungs- und Wissenschafts­einrichtungen kommt dabei dem Personalmanagement eine zentrale und strategische Funktion im Rahmen der Gesamt­entwicklung und -leistung zu. Zudem haben gerade staatliche Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen erst in den letzten Jahren überhaupt Dienstgebereigenschaft für ihr Personal und damit die Verantwortung für das Personalmanagements erhalten. Diese gilt es professionell im o. g. Zwecke zu nutzen.

Im Modul wird ein Überblick über die Zielsetzungen, Aufgaben, Zielgruppen, Träger und Rahmenbedingungen des Personal­managements in Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen (mit besonderem Augenmerk auf Hochschulen) gegeben. Der Fokus liegt dabei auf den systemischen wie prozessualen Ausgestaltungsmöglichkeiten einer akademischen Personalarbeit.

Die Professionalisierung des Personalmanagements von der Formulierung einer Personalstrategie über die zielorientierte Gestaltung eines einrichtungsspezifischen Personalsystems bis hin zur Handhabung dieses Systems durch die Personal­verantwortlichen stellt viele Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen vor neue Aufgaben. Potenzielle Wege, aber auch Schwierigkeiten bei der Bewältigung dieser Herausforderungen werden diskutiert. Das Modul widmet sich dabei aus einer ressourcenbasierten Perspektive vor allem zentralen Funktionsbereichen des akademischen Personalmanagements: Personal­auswahl, Personaleinführung neuer Mitarbeitenden, Personalentwicklung, Motivation und Anreizsysteme – sowie am Rande auch Arbeitsbedingungen und Personalführung. Diskutiert wird dabei eine auf die Erfordernisse einer spezifischen Wissenschafts- und Bildungseinrichtung zugeschnittene Ausgestaltung dieser Funktionsbereiche.
Literaturempfehlungen
Links
Unterrichtsprachen
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul Das Modul wird in einem Turnus von drei bis vier Semestern angeboten.
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt (
22
)
Hinweise
Wahlpflichtmodul, Schwerpunkt Hochschul- und Wissenschaftsmanagement
Modullevel / module level ---
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Internetgestütztes Studium (Einzeln und in Gruppen), Projektarbeit, zwei Präsenzworkshops
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
  • regelmäßige Teilnahme an Online-Diskussionen und Präsenzworkshops
  • Bestehen der studienbegleitenden Prüfungsleistungen: Online-Aufgaben und projektbezogene Prüfung
Hinweis: Die Prüfungsleistungen „Hausarbeit“ und „Portfolio“ sind in diesem Modul nicht wählbar; die Prüfungsleistung „Präsen­tation“ ist vorgesehen.
Lehrveranstaltungsform Seminar
SWS
Angebotsrhythmus
Workload Präsenzzeit 0 h