Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
02.12.2022 17:33:12
päd943 - Handlungsfelder und Handlungsmethoden (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Handlungsfelder und Handlungsmethoden
Modulkürzel päd943
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Pädagogik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Erziehungs- und Bildungswissenschaften (Master) > Spezialisierung Diversitätsbewusste Sozialpädagogik
Zuständige Personen
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Pfeil, Christian (Modulberatung)
Hunger, Steffen (Modulberatung)
Leiprecht, Rudolf (Modulverantwortung)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Das Modul hat das Ziel, Studierenden die Kompetenz zu ermöglichen,
  • Bedeutung und Strukturen der Handlungsfelder und Organisationen Sozialer Arbeit zu erkennen und dieses kritisch zu reflektieren;
  • zentrale Methoden der Sozialen Arbeit kennenzulernen, zu überprüfen und weiterzuentwickeln;
  • die Bedeutung verschiedener Methoden im sozialpädagogischen Fachdiskurs einzuschätzen und zu begründen;
  • zu reflektieren und zu erkennen, ob, inwiefern und mit welchen Folgen ethische oder theoriebezogene Orientierungen und/oder soziale Positionierungen und/oder Anforderungen des jeweiligen Handlungskontextes die Auswahl und Gestaltung von Methoden beeinflussen;
  • die konzeptionelle Angemessenheit, inhaltliche Bedeutung und praktische Wirkung, die die Berücksichtigung oder Nichtberücksichtigung von unterschiedlichen Differenzlinien in Handlungsfeldern und Organisationen und bei der Entwicklung, Implementierung, Anwendung und Überprüfung von Methoden hat, zu beurteilen.
Modulinhalte
Seminarebene
Es werden Handlungsfelder und Organisationen vorgestellt und diskutiert, sowohl im Hinblick auf ihre historische Entwicklung als auch auf ihre gesellschaftliche Funktion und Bedeutung. Dabei wird auch nach zentralen Handlungsmethoden gefragt und der Zusammenhang zwischen Methode, professionellem Subjekt, Gegenstand/Inhalt und Handlungsfeld/Organisation untersucht.

Vorlesungsebene
Ausgewählte Planungs- und Entwicklungsmethoden werden untersucht und diskutiert. Dabei wird auch nach den jeweiligen Möglichkeiten und Grenzen, Gelingenskonstellationen und Wirkungen gefragt, genauso wie nach der Bedeutung von unterschiedlichen Differenzlinien.
Literaturempfehlungen
Galuske, Michael (2013): Methoden der Sozialen Arbeit: Eine Einführung. Weinheim/Basel: Beltz/Juventa. Heiner, Maja (2010): Kompetent handeln in der Sozialen Arbeit. München: Reinhardt. Nikles, Bruno W. (2008): Institutionen und Organisationen der Sozialen Arbeit. Eine Einführung. München: Reinhardt. Stimmer, Franz (2000): Grundlagen des methodischen Handelns in der Sozialen Arbeit. Stuttgart: Kohlhammer. Thiersch, Hans (2015): Soziale Arbeit und Lebensweltorientierung: Handlungskompetenz und Arbeitsfelder: Gesammelte Aufsätze Band 2. Weinheim/Basel: Beltz/Juventa.
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul 25 (
Entsprechend den quantitativen Lehrstandards; Zulassung zu den Lehrveranstaltungen nach Maßgabe freier Plätze. Anmeldung über StudIP zu den festgesetzten Zeiten.
)
Hinweise
Das Modul sollte im 2. Semester besucht werden.
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Eine Vorlesungsebene und eine Seminarebene.
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Seminar 2 SoSe 28
Vorlesung 2 SoSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Abgabe der schriftlichen Prüfungsleistung bis zum Ende des Semesters, Referat und mündliche Prüfung in Absprache mit den Lehrenden.
1 Prüfungsleistung:
  • 1 Hausarbeit (ca. 15 Seiten) oder
  • 1 Referat (ca. 45 Min.) mit Ausarbeitung (5 Seiten pro Person) oder
  • 1 mündliche Prüfung (ca. 30. Min) oder -1 Portfolio