Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
25.09.2021 06:27:03
inf305 - Medizintechnik (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Medizintechnik
Modulkürzel inf305
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Department für Informatik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Eingebettete Systeme und Mikrorobotik (Master) > Akzentsetzungsmodule
  • Master Engineering of Socio-Technical Systems (Master) > Embedded Brain Computer Interaction
  • Master Engineering of Socio-Technical Systems (Master) > Human-Computer Interaction
  • Master Engineering of Socio-Technical Systems (Master) > Systems Engineering
  • Master Informatik (Master) > Nicht Informatik
  • Master Informatik (Master) > Technische Informatik
Zuständige Personen
Hein, Andreas (Prüfungsberechtigt)
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
**Fachkompetenzen** Die Studierenden: - beschreiben Diagnose- und Therapieformen in der Medizin - erkennen die Grundkonzepte von Computer-assistierten Eingriffen in der Medizin - beschreiben die Grundsätze und rechtlichen Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Medizinprodukten - definieren die Rolle von Softwarekomponenten in Medizinprodukten und implementieren diese - schätzen die komplexen Zusammenhänge/Interaktionen zwischen Medizinprodukt und Patient ab - arbeiten sich in spezifische Fragen der Entwicklung von Medizinprodukten schnell ein **Methodenkompetenzen** Die Studierenden: - erkennen interdisziplinäre Herausforderung und reagieren durch Kommunikation mit anderen Disziplinen darauf **Sozialkompetenzen** Die Studierenden: - präsentieren Lösungsansätze **Selbstkompetenzen** Die Studierenden: - reflektieren ihre Lösungen und beziehen dabei die gelernten Methoden ein
Modulinhalte
- Medizinische Gebiete und Einsatzfelder - Grundlegende Anforderungen an medizintechnische Systeme (Hygiene, MPG, technische Sicherheit, Materialien) - Medizintechnische Systeme: - Funktionsdiagnostik (EKG, EMG, EEG) - Bildgebende Systeme (CT, MRT, Ultraschall, PET, SPECT) - Therapiegeräte (Laser, HF, Mikrotherapie) - Signalverarbeitung/Monitoring (kardiovaskulär, hämodynamisch, respiratorisch, metabolisch, zerebral) - Medizinische Informationsverarbeitung (HIS, DICOM, Telemedizin, VR, Bildverarbeitung).
Literaturempfehlungen
**Essentiell: ** - Kramme, R.: Medizintechnik. Verfahren, Systeme und Informationssysteme. Springer Verlag, 2002 (2. Auflage) - Foliensammlung zur Vorlesung **Empfohlen: ** - Lehmann, Th.; Oberschelp, W.; Pelikan, E.; Pepges, R.: Bildverarbeitung in der Medizin. Springer Verlag, 1997. - Dugas, M.; Schmidt, K.: Medizinische Informatik und Bioinformatik. Springer Verlag, 2003. **Gute Sekundärliteratur:** - Taylor, R.H. et al.: Computer-Integrated Surgery. Technology and clinical Applikations. MIT Press, Cambridge, MA, 1996
Links
Unterrichtsprachen Englisch, Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Modulart / typ of module Pflicht o. Wahlpflicht / compulsory or optioal
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method V+Ü
Vorkenntnisse / Previous knowledge - Signal und Bildverarbeitung
- Regelungstechnik
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
3 WiSe 42
Übung
1 WiSe 14
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Am Ende der Vorlesungszeit
Semesterbegleitende fachpraktische Übung und Klausur oder mündliche Prüfung