Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
19.09.2020 22:13:49
päd010 - Grundlagen der Pädagogik (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Grundlagen der Pädagogik
Modulcode päd010
Kreditpunkte 9.0 KP
Workload 270 h
Fachbereich/Institut Institut für Pädagogik
Verwendet in Studiengängen
  • Fach-Bachelor Pädagogik (Bachelor) > Basismodule
  • Fach-Bachelor Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft (Bachelor) > Fachmodule
  • Zwei-Fächer-Bachelor Pädagogik (Bachelor) > Basismodule
Ansprechpartner/-in
Modulverantwortung
Prüfungsberechtigt
Modulberatung
Teilnahmevoraussetzungen
keine
Kompetenzziele
Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden dazu befähigt,
  • zentrale Grundbegriffe und Grundkategorien der Pädagogik zu benennen und zu erläutern,
  • strukturelle Anforderungen an professionelles Handeln in verschiedenen Berufs- und Handlungsfeldern zu erkennen und
  • zentrale Arbeitsschritte eines wissenschaftlichen Arbeitsprozesses (u.a. Literaturrecherche, Anwendung von Zitationstechniken) durchzuführen.
Modulinhalte
Im Rahmen des Moduls werden die Vorlesung und ein Seminar aus Seminarschiene I und ein Seminar aus Seminarschiene II besucht.
Vorlesung:
  • Die Studierenden erhalten eine Einführung in die Grundbegriffe der Erziehungswissenschaft (bspw. Erziehung, Bildung, Lehren/Unterricht, Beratung)
  • Vorgestellt werden außerdem Grundformen pädagogischen Handelns und ihre theoretischen Grundlagen.
  • Desweiteren werden im Überblick berufliche Handlungsfelder (z.B. Erziehungs- und Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, Frühförderung, Erwachsenen- und Weiterbildung) und deren institutionelle Verfasstheit vorgestellt.

Seminarschiene I (Grundlagenseminar):
  • Den Studierenden werden Seminare mit unterschiedlichen Schwerpunkten aus den Bereichen Grundbegriffe der Pädagogik und Erziehungswissenschaften, beruflicher Handlungsfelder, Grundformen professionellen Handelns und erforderlicher Kompetenzen von Pädagoginnen und Pädagogen angeboten. Die Seminare dienen zur Vertiefung von pädagogischen Grundbegriffen und einzelner Aspekte professionellen Handelns von Pädagoginnen und Pädagogen, wie z. B. Unterrichten/Lehren, Beraten, Helfen/Unterstützen, Rehabilitieren, Verändern von Organisationen (Schulentwicklung), usw. Dabei werden jeweils die besonderen theoretischen Grundlagen und die notwendigen Anforderungen an Kompetenzen innerhalb der Veranstaltungen herausgearbeitet.

Seminarschiene II (Wissenschaftliches Arbeiten):
  • Die Seminare dienen der grundlegenden Orientierung für den Einstieg in ein universitäres Studium. Neben allgemeinen Fragen zum Thema Studieren (z.B. Was bedeutet ein Studium an einer Universität? Wie kann ich erfolgreich studieren?) werden auch spezifische Anforderungen des Bachelor Studiengangs Pädagogik diskutiert und reflektiert.
  • Den Studierenden werden die grundlegenden Standards wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt. Darüber hinaus werden u.a. verschiedene Lern- und Arbeitstechniken für das Studium und unterschiedliche Prüfungsformen an der Hochschule vorgestellt.
Literaturempfehlungen
  • Gudjons, H. (2012). Pädagogisches Grundwissen (11. Auflage). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.
  • Kade, J., Helsper, W., Lüders, C., Egloff, B., Radtke, F.-O. & Thole, W. (Hrsg.). (2011). Pädagogisches Wissen: Erziehungswissenschaft in Grundbegriffen. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Koller, H.-C. (2014). Grundbegriffe, Theorien, Methoden der Erziehungswissenschaft: Eine Einführung (7. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Krüger, H.-H. & Rauschenbach, T. (Hrsg.). (2012). Einführung in die Arbeitsfelder des Bildungs- und Sozialwesens (5. Aufl.). Opladen: Barbara Budrich.
  • Franck, N. & Stary, J. (Hrsg.). (2013). Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens: Eine praktische Anleitung (17. Aufl.). Paderborn: Schöningh.
  • Rost, F. (2012). Lern- und Arbeitstechniken für das Studium (7. Aufl.). Wiesbaden: VS.
  • Wagner, W. (2007). Uni-Angst und Uni-Bluff heute: Wie studieren und sich nicht verlieren. Berlin: Rotbuch.
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Hinweise
1 VL und 2 SE (aus je einer Seminarschiene)
Modullevel BC (Basiscurriculum / Base curriculum)
Modulart je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lern-/Lehrform / Type of program
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenzzeit
Vorlesung 2.00 WiSe 28 h
Seminar (Grundbegriffe/Seminarschiene I)
Bitte wählen Sie ein Seminar aus.
2.00 WiSe 28 h
Seminar (Universitäres Studium/Seminarschiene II)
Bitte wählen Sie ein Seminar aus.
2.00 WiSe 28 h
Tutorium (optional) 0.00 WiSe 0 h
Präsenzzeit Modul insgesamt 84 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Der Abgabetermin des veranstaltungsbegleitend zu erstellenden Portfolios liegt jeweils ca. 14 Tage nach Ende der Veranstaltungszeit des Wintersemesters (i.d.R. Mitte Februar). Der genaue Termin wird in der Vorlesung des Moduls zu Beginn des Semesters bekanntgegeben.
Eine unbenotete Prüfungsleistung in Form eines Portfolios (ca. 14 Seiten). Das Portfolio bezieht sich auf die Inhalte des gesamten Moduls und umfasst 5 Teile (A-E) (die insgesamt 7 Einzelaufgaben umfassen):

A) 1 mündlicher Beitrag (ca. 10 min) im Seminar mit Handout (ca. 1 Seite) und
B) 1 wissenschaftliche Kurzrezension (ca. 2 Seiten) im Seminar und
C) 1 Protokoll (ca. 2 Seiten) im Seminar oder der Vorlesung und
D) 1 Rechercheaufgabe mit wissenschaftlicher Gliederung (ca. 3 Seiten) im Seminar und
E) 3 Übungsaufgaben (ca. 6 Seiten) in der Vorlesung.