Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
04.12.2022 08:45:19
päd595 - Balance between theory and practice (Complete module description)
Original version English PDF Download
Module label Balance between theory and practice
Modulkürzel päd595
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Institute directory Department of Educational Sciences
Verwendbarkeit des Moduls
  • Bachelor's Programme Education (Bachelor) > Akzentsetzungsmodule
Zuständige Personen
Scharathow, Wiebke (Module responsibility)
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Prerequisites
Skills to be acquired in this module
Die Veranstaltungen des Moduls zielen darauf, dass Studierende in der Lage sind,
  • das Theorie-Praxis-Verhältnis in den Erziehungs- und Bildungswissenschaften als Übersetzungsverhältnis zu reflektieren;
  • unterschiedliche Konzepte und Kontexte des Theorie-Praxis-Verhältnisses zu erläutern;
  • Lehr-Lern-Verhältnisse im Vergleich von Schule und Universität zu beurteilen.
Module contents
Im Modul werden unterschiedliche Gestaltungsweisen, Denkgebäude und Begründungen zu Theorie-Praxis-Verhältnissen präsentiert, untersucht und diskutiert.
Dabei kann zum Beispiel der Blick auf unterschiedliche, im Studium erwartete und relevante Wissensformen im Vordergrund stehen, es kann aber auch der Frage nachgegangen werden, was es bedeutet, die Universität als eine "Lebenswelt" mit spezifischen Bildungs- und Lernkulturen und Praxisformen zu sehen, die sich von Schule deutlich unterscheidet.

Das Modul ist als Einführung in universitäres Denken in der Erziehungswissenschaft konzipiert und wird Studierende mit der Unbestimmtheit und Vagheit wissenschaftlichen Wissens wie auch mit Möglichkeiten des Umgangs hiermit vertraut machen.

Seminar:
"Input" durch die Seminarleitung in Form von inhaltlichen Einleitungen, (Kurz-) Vorträgen und (vorbereiteten) Material- und Textanalysen. Besonderer Wert wird auf das Anfertigen eigener kurzer Texte und die Auseinandersetzung mit diesen Texten gelegt.
Übung:
(Selbstreflexive) Auseinandersetzungen und Textarbeit in kleineren Gruppen, praktische Reflexionseinheiten und (kleinere) methodisch angeleitete "Selbst- und Kontexterkundungen".
Literaturempfehlungen
  • Asdonk, Jupp/Kuhnen, Sebastian U./Bornkessel, Philipp (Hrsg.) (2013): Von der Schule zur Hochschule. Analysen, Konzeptionen und Gestaltungsperspektiven des Übergangs. Münster: Waxmann.
  • Kossek, Brigitte/Zwiauer, Charlotte (Hrsg.) (2012): Universität in Zeiten von Bologna. Zu Theorie und Praxis von Lehr- und Lernkulturen. Göttingen/Wien: V & R unipress.
  • May, Michael (2009): Aktuelle Theoriediskurse Sozialer Arbeit. Wiesbaden: VS.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Reference text
Modullevel / module level AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Modulart / typ of module Pflicht / Mandatory
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Form of instruction Comment SWS Frequency Workload of compulsory attendance
Seminar und Übung (Variante I) 2 WiSe 28
Seminar und Übung (Variante II) 2 WiSe 28
Seminar und Übung (Variante III) WiSe 0
max. 4 SWS
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module
Abgabe der Reflexion bis zum Semesterende
S