Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
02.08.2021 17:16:12
bio770 - Field Methods in Organismal Biology (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Field Methods in Organismal Biology
Modulkürzel bio770
Kreditpunkte 15.0 KP
Workload 450 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Biologie (Master) > Background Modules
  • Master Biology (Master) > Background Modules
  • Master Landschaftsökologie (Master) > Basismodule
Zuständige Personen
Zotz, Gerhard Wolfgang (Modulverantwortung)
Gerlach, Gabriele (Modulberatung)
Albach, Dirk Carl (Modulberatung)
Glatzel, Thomas (Modulberatung)
von Hagen, Klaus Bernhard (Modulberatung)
Mouritsen, Henrik (Modulberatung)
Zotz, Gerhard Wolfgang (Prüfungsberechtigt)
Gerlach, Gabriele (Prüfungsberechtigt)
Albach, Dirk Carl (Prüfungsberechtigt)
Glatzel, Thomas (Prüfungsberechtigt)
von Hagen, Klaus Bernhard (Prüfungsberechtigt)
Mouritsen, Henrik (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
[nop] ++ vertiefte biologische Fachkenntnisse ++ vertiefte Kenntnisse biologischer Arbeitstechniken ++ Fähigkeit zur Datenanalyse + fächerübergreifendes Denken ++ kritisches und analytisches Denken ++ eigenständige Recherche und Kenntnisse wissenschaftlicher Primärliteratur ++ Fähigkeit zur eigenständigen biologischen Forschung + Datenpräsentation und Diskussion in Wort und Schrift (D/E) ++ Projekt- und Zeitmanagement ++ Statistik und wissenschaftliches Programmieren [/nop] Ziel des Moduls ist es, die Studierenden in die Lage zu versetzen, innerhalb eines Seminars theoretisch erarbeitete wissenschaftliche Fragestellungen in praktische, hypothesengetriebene Feldarbeit umzusetzen. Die Daten, die dann aus den einzelnen durchgeführten Projekten gewonnenen werden, sollen anschließend in Form eines Praktikumsberichts dokumentiert und diskutiert werden, wobei sich diese schriftliche Ausarbeitung an einer wissenschaftlichen Publikation orientiert und in englischer Sprache abgefasst werden sollte. Durch die Zusammenarbeit verschiedener Lehrender werden dabei auch interdisziplinäre Ansätze (z.B. botanisch-zoologische) ermöglicht.
Modulinhalte
S: Biogeographische und ökologische Einordnung und Charakterisierung eines Bioms (z.B. Mittelmeergebiet, Feuchte Tropen, boreale Zone), eigenständige Identifizierung und Ausarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen, Vorstellung wissenschaftlicher Ergebnisse in einem „Minisymposium“ im Anschluss an den Freilandaufenthalt Ü: Planung und Durchführung eines Forschungsvorhabens im Freiland, Datenanalyse, schriftliche Ausarbeitung in Form einer wissenschaftlichen Publikation
Literaturempfehlungen
Variiert mit Thema und Geographie der Feldstation
Links
www.uni-oldenburg.de/fun_eco/
Unterrichtsprachen Deutsch, Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul 21
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Übung
10 SoSe 140
Seminar
2 SoSe 28
Seminar (Pflichtveranstaltung für Erstsemester OHNE bisherige Belehrung)
WiSe 0
Präsenzzeit Modul insgesamt 168 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
2 Präsentationen (30%), 1 Praktikumsbericht zur Projektarbeit (70%) ERGÄNZENDER HINWEIS: Zusätzlich gelten die von den Modulverantwortlichen festgelegten Rahmenbedingungen wie Anwesenheit und geforderte unbenotete Leistungen.