Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
05.08.2021 06:29:07
biw025 - Empirical Research in the Field of Learning and Instruction (Complete module description)
Original version English Download as PDF
Module label Empirical Research in the Field of Learning and Instruction
Module code biw025
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Institute directory Department of Educational Sciences
Applicability of the module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Art (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Biology (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Chemistry (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Economic Education (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Elementary Mathematics (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) English (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) General Studies (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) German (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) History (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Music (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Physics (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Politics (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Protestant Theology and Religious Education (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Special Needs Education (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Sports (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Technology (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Textile Design (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Values and Norms (Master of Education) > Bildungswissenschaftliche Module
Responsible persons
Moschner, Barbara (Module responsibility)
Lehrenden, Die im Modul (Module counselling)
Prerequisites
BA
Skills to be acquired in this module
Kennenlernen wichtiger psychologischer und pädagogischer Forschungsmethoden, die dazu befähigen, empirische Studien zur Schul- und Unterrichtsforschung und Schulleistungsstudien zu verstehen und kritisch analysieren und eigene kleinere Studien (auch im Rahmen der Anfertigung der MA-Arbeit) konzipieren, durchführen und auswerten zu können.
Module contents
Vorlesung: Wie kommen die Erziehungs- und Bildungswissenschaften zu ihren Erkenntnissen?
Ausgewählte Fragen der Schul- und Unterrichtsforschung werden thematisiert und es wird ein Überblick über psychologische und pädagogische Forschungsmethoden gegeben werden, die für professionelles pädagogisches Handeln von Lehrerinnen und Lehrern relevant werden. Themen sind zum Beispiel Unterrichtsqualität und Unterrichtsentwicklung, Lehrer-Schüler-Interaktion, Leistungsmessung und Leistungsbewertung, Entwicklung und Lernen von Kindern, Lernschwierigkeiten und Lernstörungen, Verfahren der Diagnostik, Kind-Umfeld-Analyse, quantitative und qualitative Forschungsmethoden, Verfahren zur Gewinnung von Daten (Beobachtung, Befragung, Tests), Unterrichtsexperimente.


Im Modul gibt es eine Vorlesungsebene und zwei Seminarebenen. Von den Studierenden mit Studienziel LA GH, R und LA Sonderpädagogik muss eine Vorlesung besucht werden, und aus den beiden angebotenen Seminarebenen muss ein Seminar nach freier Wahl besucht werden.

Seminarebene I: Pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung.
Pädagogische Wahlpflichtseminare mit unterschiedlichen Angaben zur Einführung in die Schul- und Unterrichtsforschung, zum Beispiel zu Fallstudien, pädagogischer Kasuistik, Kind-Umfeld-Analyse, Unterrichtsforschung (einschließlich von Verfahren der Unterrichtsbeobachtung und Unterrichtsdokumentation), Evaluationsverfahren, Schulstudien, Organisationsanalyse, Inhaltsanalyse, Verfahren der Hermeneutik.
In Wahlpflichtseminaren zu ausgewählten Themenbereichen werden Frage- und Problemstellungen und Methoden der Schul- und Unterrichtsforschung und ausgewählte Untersuchungen vorgestellt.
Themen können zum Beispiel sein: Unterrichtsbeobachtung, Unterrichtsanalysen (auf der Grundlage von Beobachtungsverfahren und Videographie), Fallstudien, Erhebung und Auswertung von Daten, Quellen- und Dokumentenanalyse.

Seminarebene II: Pädagogisch-psychologische Forschungsmethoden.
Psychologische Wahlpflichtseminare mit unterschiedlichen Angeboten zu pädagogisch-psychologischen Fragestellungen und Forschungsmethoden (zum Beispiel Leistungsentwicklung, Leistungsergebnisse, psychologisch-pädagogische Diagnostik, Verfahren der Leistungsmessung und Leistungsbewertung, Testverfahren, Erheben und Auswerten von Daten, pädagogisch-psychologische Experimente).
Reader's advisory
In der jeweiligen Veranstaltung werden Literaturhinweise gegeben. Daneben können als Nachschlagewerke oder Handbücher empfohlen werden:
Greve, Werner/Wentura, Dirk (1997).
Wissenschaftliche Beobachtung. Weinheim/Basel: Beltz/Psychologische Verlags Union.
Helsper, Werner/Böhme, Jeanette (2004). Handbuch der Schulforschung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.
Friebertshäuser, Barbara/Prengel, Annedore (1997). Handbuch qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Weinheim/München: Juventa.
Flick, Uwe/von Kardorff, Ernst/Steinke, Ines (2000). Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Hamburg: Rowohlt.
Klauer, Karl J. (1973/2005). Das Experiment in der pädagogisch-psychologischen Forschung. Münster: Waxmann.
Rost, Detlef H. (2005). Interpretation und Bewertung pädagogisch-psychologischer Studien. Weinheim/Basel: Beltz/UTB.
Seipel, Christian/Rieker, Peter (2003). Integrative Sozialforschung. Konzepte und Methoden der qualitativen und quantitativen empirischen Forschung. Weinheim/München: Juventa.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency halbjährlich
Module capacity unlimited
Reference text
6KP|1 V:841; | 1S: 844-869, 8691, 8692, 8693 |Moschner, Mehl
Die Vorlesung findet nur im Wintersemester statt. Im Sommersemester werden weitere Seminare angeboten.
Hinweis für B.A.-Studierende:
Das vorzeitige Belegen dieses Moduls durch Studierende des Bachelorstudiengangs ist nur in Ausnahmefällen möglich. Kriterien für die Zulassung sind: a) 120 erreichte Kreditpunkte im Bachelorstudiengang, b) abgeschlossenes Basiscurriculum in beiden Unterrichtsfächern, c) unmittelbar bevorstehender Studienabschluss, d) freie Kapazitäten in den Lehrveranstaltungen des Masterstudiengang. Die Eintragung in die Veranstaltungen wird für die B.A.-Studierenden erst ab Ende der Orientierungswoche freigeschaltet. Den Antrag auf vorzeitiges Belegen von Mastermodulen reichen Sie bitte nach erfolgter Eintragung in das/die Seminar/e bei Kay Uphoff während der Sprechzeiten ein.

Die Vorlesung ist verpflichtender Bestandteil des Moduls und ist die Grundlage für die Seminare, in denen die Prüfungsleistung abgelegt wird.
Modullevel / module level Abschlussmodul (Abschlussmodul)
Modulart / typ of module Ergänzung/Professionalisierung
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method 6KP|1 V: 841; | 1 S: 842-870 | Moschner, Mehl
Die Vorlesung findet nur im Wintersemester statt. Im Sommersemester werden weitere Seminare angeboten.
Hinweis für B.A.-Studierende:
Das vorzeitige Belegen dieses Moduls durch Studierende des Bachelorstudiengangs ist nur in Ausnahmefällen möglich. Kriterien für die Zulassung sind: a) 120 erreichte Kreditpunkte im Bachelorstudiengang, b) abgeschlossenes Basiscurriculum in beiden Unterrichtsfächern, c) unmittelbar bevorstehender Studienabschluss, d) freie Kapazitäten in den Lehrveranstaltungen des Masterstudiengang. Die Eintragung in die Veranstaltungen wird für die B.A.-Studierenden erst ab Ende der Orientierungswoche freigeschaltet. Den Antrag auf vorzeitiges Belegen von Mastermodulen reichen Sie bitte nach erfolgter Eintragung in das/die Seminar/e bei Kay Uphoff während der Sprechzeiten ein.

Die Vorlesung ist verpflichtender Bestandteil des Moduls und ist die Grundlage für die Seminare, in denen die Prüfungsleistung abgelegt wird.
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Examination Time of examination Type of examination
Final exam of module
Schriftliche Ausarbeitung bis Ende des Semesters
BE
Course type Seminar
SWS
Frequency
Workload attendance 0 h