Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
29.05.2022 04:38:59
cma400 - Introduction to Innovation Management (Complete module description)
Original version English Download as PDF
Module label Introduction to Innovation Management
Module code cma400
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
(
Gesamt: ca. 180 Std. (Selbststudium: ca. 75 Std.; Projektarbeit: ca. 80 Std.; Präsenzphasen: ca. 25 Std.)
)
Institute directory Department of Business Administration, Economics and Law (Economics)
Applicability of the module
  • Master's Programme Innovation Management (Master) > Mastermodule
Responsible persons
Fichter, Klaus (Module responsibility)
Hintemann, Ralph (Module responsibility)
Prerequisites
Keine
Skills to be acquired in this module
Mit dem Besuch des Moduls sollen die Teilnehmenden:
• die Begriffe „Innovation“ und „Innovationsmanagement“ definieren können
• verschiedene Arten von Innovationen nennen können und Kriterien für den Neuigkeitsgrad einer Innovation kennen,
• die Einflussfaktoren des Innovationsmanagements erläutern können,
• die Bedeutung eines „Innovationssystems“ für ein erfolgreiches Innovationsmanagement verstehen,
• Arten von Konflikten im Rahmen des Innovationsmanagements kennen,
• mögliche Auslöser für Innovationsvorhaben identifizieren können,
• Push- und Pull-Faktoren von Innovationsprozessen kennen,
• beschreiben können, was unter „Pfadabhängigkeiten“ zu verstehen ist,
• erläutern können, was mit „Open Innovation“ gemeint ist,
• Kennzeichen einer innovationsfreundlichen Organisation kennen,
• verschiedene Formen von Innovationskooperationen unterscheiden können,
• erläutern können, was unter einer Innovation Community verstanden wird,
• die Besonderheiten des Managements von Innovationsprozessen erläutern können,
• die Phasen des Innovationsprozesses unterscheiden und die wesentlichen Ziele erläutern können,
• Vorschläge zur Ideenfindung in Ihrem Unternehmen entwickeln können,
• Methoden der Bewertung und der Auswahl von Innovationsideen kennen sowie
• die Besonderheiten des Innovationsmarketings kennen.
Module contents
Der Innovationsbegriff ist spätestens seit den 1990er-Jahren fest in der Umgangssprache verankert. Wer heute etwas auf sich hält, egal ob in Unternehmen, Verwaltung oder in anderen Organisationen, ist „innovativ“. Dabei wird unterstellt, dass Innovation in einer sich ständig und immer schneller verändernden Welt die passende Antwort und die Lösung für vielfältige Probleme ist, sei es ein härterer internationaler Wettbewerb am Hochlohnstandort Deutschland, die Verteuerung von Energie oder der Klimawandel. Der unbestimmte und inflationäre Gebrauch des Begriffs hat mittlerweile aber auch dazu geführt, dass alles, was ein bisschen neu erscheint oder leicht verändert ist, als „innovativ“ gekennzeichnet wird. Mitunter handelt es sich sogar um das, was in der Inno­vationsforschung als „Pseudo-Innovation“ bezeichnet wird. Was genau ist aber nun „Innovation“? Auf welche Weise und auf welchen Wegen entsteht sie? Und lassen sich Innovationen genauso „managen“ wie Routineprozesse? Das Modul wird Antworten auf diese Fragen liefern. Es dient der Einführung ins Innovationsmanagement und schafft ein Grund­verständnis für die Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung von Innovationsprozessen. Zudem schafft das Modul die Wissensbasis für die anschließenden Module, die sich wichtigen Einzelaspekten des Innovationsmanagements widmen.
Reader's advisory
 
Links
 
Languages of instruction
Duration (semesters) 22 Wochen Semester
Module frequency Das Modul wird in einem Turnus von zwei bis drei Semestern angeboten.
Module capacity unlimited (
22
)
Reference text
Pflichtmodul
Modullevel / module level
Modulart / typ of module Pflicht / Mandatory
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Internetgestütztes Studium (Einzeln und in Gruppen), Projektarbeit, zwei Präsenzphasen
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Examination Time of examination Type of examination
Final exam of module
 
G
Course type Seminar
SWS
Frequency
Workload attendance 0 h