Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
25.05.2022 17:26:08
ger905 - Vertiefte Fachdidaktische Basisqualifikationen für das Fach Deutsch (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Vertiefte Fachdidaktische Basisqualifikationen für das Fach Deutsch
Modulkürzel ger905
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Germanistik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master of Education (Grundschule) Deutsch (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Elementarmathematik (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Englisch (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Evangelische Religion (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Kunst (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Musik (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Sachunterricht (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Sport (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
  • Master of Education (Grundschule) Textiles Gestalten (Master of Education) > Fachdidaktische Basisqualifikationen
Zuständige Personen
Kleinschmidt-Schinke, Katrin (Modulverantwortung)
Teilnahmevoraussetzungen
Es wird dringend empfohlen, vor der Belegung dieses Moduls das Modul ger901 zu absolvieren.
Kompetenzziele

Im Modul werden die Prozesse der literalen und literarischen Sozialisation (Entwicklungszeitraum: vom Schuleingang bis zum Ende der Grundschulzeit) eingedenk der besonderen (weil überwölbenden) Bedeutung literaler Kompetenzen für den institutionell flankierten schulischen Spracherwerb und das schulische Lernen überhaupt vertieft. Es werden vertiefende fachdidaktische Kenntnisse und Kompetenzen auf dem Gebiet sprachlicher und literarischer Erwerbs- und Vermittlungsprozesse in der Primarstufe aufgebaut. Dabei wird die professionelle didaktische Handlungskompetenz der Studierenden noch stärker auf die eigenständige Analyse- und Kritikfähigkeit hin ausgerichtet, was den Studierenden zugleich erste fachwissenschaftlich fundierte sprach- bzw. literaturdidaktische, u. U. auch empirisch orientierte Untersuchungen von z. B. Schreibentwicklungsprozessen oder Aufgabenarrangements für den Sprach- und Literaturunterricht eröffnet.

Modulinhalte

Das in zwei Teile gegliederte Modul (zwei Seminare: ein Seminar mit literaturdidaktischem Schwerpunkt, ein Seminar mit sprachdidaktischem Schwerpunkt) thematisiert auf einer Erwerbs- oder Entwicklungsstufe (Primarstufe) zentrale produktive und rezeptive schriftsprachliche Kompetenzen. Es richtet sich an Studierende mit dem Studienziel ‚Lehramt Grundschule‘. Die Studierenden erwerben professionelle Handlungskompetenzen auf dem Gebiet des Schriftspracherwerbs (System der deutschen Orthographie, Entwicklungsmodelle, Entwicklungsverzögerung/-retardation, Vermittlungskonzepte, Unterrichtsmaterialien), auf dem Gebiet der frühen Textkompetenzentwicklung (Textualitätsphänomene, Schreibentwicklung, Entwicklungsverzögerungen, Schreibprozessmodelle, prozessbezogene schreibdidaktische Verfahren und Methoden, Analyse von Schreibaufträgen und Schreibarrangements) und auf dem Gebiet der literarischen Sozialisation (Leseprozesse/-kompetenzen, Lese- und Vorlesekulturen, Einsatz erster Ganzschriften, methodische Vermittlungs- und Förderungsformen, Analyse von Leseaufgaben und Varianten der literarischen Anschlusskommunikation). Es gilt, dass die von den Studierenden zu erwerbenden professionellen Handlungskompetenzen im Vergleich zum Modul „Fachdidaktische Basisqualifikationen für das Fach Deutsch“ (ger910) in deutlich stärkerem Maße auf den fachdidaktischen Diskurs und seine zentralen Kontroversen sowie auf das eigenständige, u. U. auch empirische Erforschen der betreffenden fachdidaktischen Gegenstände hin ausgerichtet sind. Im Einzelnen bedeutet dies: Die Studierenden sollen 1. ein kritisches Bewusstsein von Kompetenzkonstrukten im Zusammenhang mit der fachdidaktischen Diskussion entwickeln, 2. kriteriengeleitete und operationalbasierte Analysen von Entwicklungsprozessen und Lernergebnissen an empirischem Material (evtl. longitudinal oder querschnittlich) durchführen sowie 3. Vermittlungsmethoden, Lernmaterialen und Aufgabenarrangements kritisch und fachdidaktisch fundiert einschätzen können.

Literaturempfehlungen

In der Regel – aber nicht zwingend – werden für die einzelnen Seminare Reader in Stud.IP durch die Dozent:innen zur Verfügung gestellt.

Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlmodul / Opportunity
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method 1 SE (Sprachdidaktik), 1 SE (Literaturdidaktik)
Vorkenntnisse / Previous knowledge Das Modul ger905 baut auf Vorkenntnissen aus dem Modul ger901 auf, daher wird dringend empfohlen, das Modul ger901 vorher zu absolvieren.
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Seminar (Literaturdidaktik)
2 SoSe oder WiSe 28
Seminar (Sprachdidaktik)
2 SoSe oder WiSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
1 Moderation mit schriftlicher Ausarbeitung

Hinweise zur Prüfungsleistung:
Eine Moderation beinhaltet die Mitgestaltung einer Seminarsitzung in einem Moderatorenteam. Die schriftliche Ausarbeitung der Moderation umfasst maximal 10 Seiten.