Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
19.09.2021 19:38:25
lök229 - Ecology of the Soil-Water-Plant-System (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Ecology of the Soil-Water-Plant-System
Modulkürzel lök229
Kreditpunkte 9.0 KP
Workload 270 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Landschaftsökologie (Master) > Vertiefungsmodule zweites Fachsemester
Zuständige Personen
Massmann, Gudrun (Modulverantwortung)
Massmann, Gudrun (Modulberatung)
Pollmann, Thomas (Modulberatung)
Caspers, Gerfried (Prüfungsberechtigt)
Massmann, Gudrun (Prüfungsberechtigt)
Peppler-Lisbach, Cord (Prüfungsberechtigt)
Pollmann, Thomas (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Mit diesem Modul werden Kenntnisse zu Datenaufnahme, Probenanalyse und Dateninterpretation im System Boden-Wasser-Pflanze vermittelt. Geländearbeiten dienen der Analyse und Prognose der Auswirkungen von Umweltveränderungen auf die Wasser- und Stoffflüsse in Landschaften auf unterschiedlichen Skalen sowie der Hinführung zu vertiefender forschender Tätigkeit. Die erhobenen Felddaten bilden die Grundlage für die sich anschließenden Arbeiten im Labor und die Erstellung von Karten im GIS. Studierende besitzen nach erfolgreichem Besuch des Moduls • Handlungswissen über bodenkundlich-hydrologische-vegetationsökologische Feldaufnahmen • Vertiefte Kenntnisse in der Laboranalyse von Boden-, Pflanzen- und Wasserproben • vertiefte Kenntnisse ökosystemarer Prozessabläufe • vertiefte Kenntnisse bezüglich aktueller Forschungsthemen • vertiefte Kenntnisse in der Anwendung von GIS [nop] ++ An aktuellen Forschungsfragen orientierte sowie theoriegestützte Vertiefung von Grundlagenwissen sowie Aneignung von Detailwissen in den Einzeldisziplinen der Landschaftsökologie ++ Erkennen und analysieren komplexer ökologischer Interdependenzen und Zusammenhänge im Rahmen eines landschaftsökologischen Systemverständnisses ++ Einordnung und Reflexion landschaftsökologischer Kenntnisse in inter-(und trans-)disziplinären Zusammenhängen + Befähigung zum Transfer, d.h. Übertragen, Anpassen und Erweitern von erlerntem Wissen auf neue Problemstellungen und Kompetenz zur Problemlösung ++ Erlernen und selbständiges, zielgerichtetes Anwenden von Methoden-kenntnissen in wissenschaftlichen Forschungsarbeiten: Erfassungs-, Mess-, Auswertungs-, Modellierungs-, Bewertungs- und Planungsmethoden ++ Befähigung zur (auch englischsprachigen) fachlichen und fachübergreifenden Präsentation und Kommunikation von Arbeitsergebnissen gegenüber unterschiedlichen Adressatengruppen ++ Soziale und interkulturelle Kompetenz zur Zusammenarbeit in Teams unterschiedlicher Zusammensetzung ++ Verantwortungsvolles Anwenden der erlernten Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in verschiedenen Feldern der landschaftsökologischen Berufspraxis [/nop]
Modulinhalte
• Field and laboratory work soil-water-plant system (Ü) • Interdisciplinary analysis of ecosystem processes and water and nutrient transport in landscapes (S)
Literaturempfehlungen
Literatur wird je nach Entwicklung des Forschungsfeldes im Rahmen der Vorbereitung zum Seminar bekannt gegeben.
Links
Unterrichtsprachen Deutsch, Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul 8
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Ü / S
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Seminar
4 SoSe und WiSe 56
Übung
2 SoSe und WiSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 84 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Veranstaltungsende
Praktikumsbericht (15-30 Seiten)