Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
26.06.2022 00:53:56
gen040 - Transnational Perspectives in Gender (Complete module description)
Original version English Download as PDF
Module label Transnational Perspectives in Gender
Module code gen040
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Institute directory Institute of Art and Visual Culture
Applicability of the module
  • Dual-Subject Bachelor's Programme Gender Studies (Bachelor) > Basismodule
Responsible persons
Potts, Lydia (Module responsibility)
Prerequisites
Englischkenntnisse (passiv und aktiv), aktive Teilnahme und seminarbegleitende Lektüre
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden erarbeiten Einsichten in transkulturelle Diskurse und global wirksame Genderpolitiken. Ziel ist die Entwicklung interkultureller Kompetenzen (Inhalte/Wissen - Sprache/Kommunikation) sowie komparativer analytischer Fähigkeiten. Sie erproben und reflektieren Praxen der Globalität, in Verknüpfung mit Gender-Kompetenzen, wie sie in wissenschaftlichen und anderen professionellen Zusammenhängen benötigt werden. In die Auseinandersetzung mit ausgewählten transnationalen Wissenschaftsdiskursen und internationaler Fachliteratur wird die Zusammenarbeit mit europäischen und außereuropäischen Partnerhochschulen (Lehrende und Studierende) sowie GastwissenschaftlerInnen integriert. Die Lehrveranstaltungen werden überwiegend in englischer Sprache durchgeführt, einschließlich der Option Prüfungsleistungen in englischer Sprache zu erbringen. Das Modul bildet einen Baustein zur Internationalisierung des Bachelorstudiums. Integriert in dieses Modul, jedoch für die Studierenden optional, kann eine Auslandsexkursion (Dauer ca. 8- 10 Tage) angeboten werden. Mit der Exkursion wird die Internationalisierungsdimension vertieft: Studierende gewinnen auf internationaler Ebene, in sprachlich wie kulturell differenten Kontexten (inter)agierend, Einblicke in institutionelle und professionelle Zusammenhänge einschließlich akademischer Kulturen. Sie setzen sich mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen AkteurInnen auseinander, insbesondere in Hinblick auf Genderkonzeptionen und 'national gender machineries', komparative Analysen und transkulturelle Diskurse.Die Exkursionsvorbereitung und -durchführung sowie eine kurze Auswertung bilden dabei Teil dieses Moduls, die vertiefte Auswertung findet im Rahmen des Projektmoduls AM 1 statt.
Module contents
Die Vorlesung vermittelt Überblickswissen zu ausgewählten transnationalen Diskurs- und Praxisfeldern der Gender-Studies. Ausgangspunkt ist dabei die Frage nach der Struktur, Zielen und Bedeutung von Frauenbewegungen in verschiedenen kulturellen und politischen Kontexten sowie als globales Phänomen. Die Kontextualisierungen von Gender-Konzepten werden vertieft durch Bearbeitung transdisziplinärer Themenfelder, insbesondere Gender und Entwicklungszusammenarbeit sowie Migration und Gender - aber auch exemplarische disziplinäre Foci (z.B. Gender und Internationale Beziehungen, Gender and Citizenship) sind Gegenstand. Die kritische Auseinandersetzung mit Gender-Dimensionen von Globalisierung verbindet die theorieorientierte Vorlesung mit den stärker anwendungsorientierten, vertiefenden Übungen (Blockveranstaltungen) bzw. der Exkursion. Soweit möglich werden die Übungen in Zusammenarbeit mit internationalen Partneruniversitäten durchgeführt. Dies trägt dazu bei, einen strukturierten Einblick in die Multiperspektivität transnationaler Gender-Diskurse zu eröffnen, es leitet zur Auseinandersetzung mit Fragen der Repräsentation an und zu komparativen Analysen ebenso wie zu Theorie-Praxis-Transfers. In Hinblick auf die Modulprüfungsleistung werden sowohl Angebote für Leistungen in englischer als auch in deutscher Sprache gemacht. Auf der Grundlage des BM 4 (Themen der Vorlesungen und der Übungen/Exkursion) entwickeln die Studierenden die Schwerpunkte, zu denen sie im Projektmodul AM 1 weiter arbeiten.
Reader's advisory
Die Basislektüre für das Modul wird in einem Reader zusammengestellt bzw. in STUD.IP zur Verfügung gestellt. Literaturhinweise: Bose, Christine E.: Global gender research: transnational perspectives, London / New York: Routledge, 2009. Benhabib, Seyla und Resnik, Judith: Migrations and mobilities: citizenship, borders, and gender, New York: New York University Press, 2009. Holliday, Adrian, Martin, Hyde und Kullman, John (Ed.): Intercultural Communication: An Advanced Resource Book, London / New York: Routledge, 2004. Mohanty, Chandra Talpade: Feminism Without Borders: Decolonizing Theory, Practicing Solidarity, Durham: Duke University Press, 2006. Nussbaum, Martha C.: Women and Human Development. The Capabilities Approach, Cambridge: Cambridge University Press, 2000. Rai, Shirin: Global governance: feminist perspectives. Basingstoke / Hampshire: Palgrave Macmillan, 2008. Shepherd, Laura J. (Ed.): Gender matters in global politics: a feminist introduction to international relations, London: Routledge.
Links
Languages of instruction German, English
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Modullevel / module level BC (Basiscurriculum / Base curriculum)
Modulart / typ of module Pflicht / Mandatory
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method 1 VL/SE und 1 UE oder 2 SE.
Optional kann eine Auslandsexkursion eine der beiden Veranstaltungen ersetzen.
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Examination Time of examination Type of examination
Final exam of module
Bis Ende des Semesters
KL
Course type Seminar (
1 VL/SE und 1 UE oder 2 SE
)
()
SWS 4
Frequency SuSe
Workload attendance 56 h (
56 Stunden
)