Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
25.09.2021 04:42:24
inf209 - Regelungstechnik (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Regelungstechnik
Modulkürzel inf209
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Department für Informatik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Fach-Bachelor Informatik (Bachelor) > Akzentsetzungsbereich - Wahlbereich Informatik
  • Master Informatik (Master) > Nicht Informatik
  • Master of Education (Gymnasium) Informatik (Master of Education) > Mastermodule
  • Zwei-Fächer-Bachelor Informatik (Bachelor) > Wahlpflicht Technische Informatik (30 KP)
Zuständige Personen
Fatikow, Sergej (Prüfungsberechtigt)
Hein, Andreas (Prüfungsberechtigt)
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Fachkompetenzen
Die Studierenden:
  • beschreiben grundsätzliche Ansätze zur Steuerung und Regelung von technischen Systemen
  • diskutieren die Grundkonzepte der Modellierung von Systemen und deren Kopplung mit Reglern
  • benennen die Methoden zur Bestimmung von Qualitätsmerkmalen von geregelten Systemen
  • modellieren technische Systeme mit Hilfe von Differenzialgleichungen und deren Umsetzung in Übertragungsfunktionen
  • entwerfen Reglerstrukturen, überprüfen deren Stabilität und bestimmen optimale Parameter ihrer Regler


Methodenkompetenzen
Die Studierenden:
  • erkennen technische Herausforderung und lösen diese durch den Transfer von Realisierungen anderer Disziplinen


Sozialkompetenzen
Die Studierenden:
  • präsentieren Lösungsansätze


Selbstkompetenzen
Die Studierenden:
  • arbeiten sich in spezifische Fragen der Entwicklung von geregelten Systemen schnell ein
Modulinhalte
Das Modul vermittelt die folgenden Inhalte:
  • Grundbegriffe
  • Analoge Übertragungsglieder:
  • Lineare zeitinvariante (LZI-) Glieder
  • Wirkungspläne
  • Simulation und Modellbildung
  • Testsignalantworten
  • Frequenzgang
  • Differentialgleichungen und Übertragungsfunktion
  • Stabilität
  • Regelstreckenarten
  • Reglerarten
  • Lineare Regelkreise: Führungs- und Störverhalten
  • Stabilitätskriterien
  • Klassische Methoden der Analyse und Synthese:
  • Realisierung
  • Computergestützte Regelung MATLAB/Simulink
Literaturempfehlungen
Essentiell:
  • Foliensammlung zur Vorlesung


Empfohlen:
  • Unbehauen, H.: Regelungstechnik I, Klassische Verfahren zur Analyse und Synthese linearer kontinuierlicher Regelsysteme
  • Lutz, H. und Wendt, W.: Taschenbuch der Regelungstechnik
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Modulart / typ of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method V+Ü
Vorkenntnisse / Previous knowledge - Differenzialgleichungen
- Analysis II
- Grundlagen der Elektrotechnik
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
3 WiSe 42
Übung
1 WiSe 14
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Am Ende der Vorlesungszeit
Klausur oder mündliche Prüfung