Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
05.12.2022 08:38:20
päd820 - Migrationspädagogik als professionelle Handlungs- und Reflexionsform (Complete module description)
Original version English PDF Download
Module label Migrationspädagogik als professionelle Handlungs- und Reflexionsform
Modulkürzel päd820
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Institute directory Department of Educational Sciences
Verwendbarkeit des Moduls
  • Fach-Bachelor Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft (Bachelor) > Fachmodule
Zuständige Personen
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Hertlein, Andrea (Module counselling)
Koopmann, Ulrike (Module responsibility)
Prerequisites
Skills to be acquired in this module

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden dazu befähigt,

  • erziehungswissenschaftliche Fachdiskurse zum Themenfeld Migration und Bildung informiert zu diskutieren;
  • zentrale Ansätze der Migrationsforschung zu benennen;
  • Institutionen, Möglichkeitsräume und Methoden von Bildung und Lernen in migrationsgesellschaftlichen Kontexten kritisch einzuschätzen;
Grundlagenwissen mit theoriegeleitetem Handlungswissen mit Blick auf migrationspädagogische Fragestellungen zu verknüpfen.
Module contents

Konsequenzen der Einwanderung, Emigration und Pendelmigration sowie migrationsgesell­schaft­liche Diskurse sind von fundamentaler Bedeutung für gesellschaftliche Realität. Die Auseinandersetzung mit diesen Phänomenen stellt eine der zentralen Aufgaben für pädagogi­sches Handeln und pädagogische Institutionen dar. Das Modul widmet sich der Frage, worin diese Herausforderung besteht und welche Antworten in unterschiedlichen pädagogischen Konzepten in der Vergangenheit und aktuell auf diese Frage formuliert wurden und werden. Zudem führen die Veranstaltungen des Moduls in migrationspädagogische Perspektiven ein.

 

Seminar I:

Das Seminar I konzentriert sich auf eine Einführung in die Migrationspädagogik und vermittelt einen Überblick über zentrale Themen der Migrationspädagogik wie etwa:

o   zentrale migrations­wissenschaftliche Debatten und Konzepte (transnationale Migration; Assi­milation; Diaspora etc.);

o   Geschichte des pädagogischen Umgangs mit migrationsge­sell­schaftlichen Wirklichkei­ten;

o   paradigmatische pädagogische Konzepte;

o   Mehrsprachigkeit und Bildung;

o   Aufgaben der Bildungsinstitutionen in der Migrationsgesellschaft;

o   der Stellenwert rassismustheoretischer Ansätze, postkolonialer Kritik und der Cultural Studies für eine Pädagogik der Migrationsge­sellschaft;

o   normative Leitlinien der Migrationspädagogik.
 

Seminar II:

Das Seminar II konzentriert sich auf eine Thematisierung und Untersuchung von Professionel­lem Können in pädagogischen Handlungsfeldern der Migrationsgesellschaft. Ausgewählte Handlungsfelder (wie: politische Bildung; Schule; Weiterbildung; Soziale Arbeit, Elementar- und Frühpädagogik) und pädagogische Institutionen werden unter der Frage thematisiert, welche migrationsgesellschaftlichen Herausforderungen und Aufgaben sich hier stellen
Literaturempfehlungen

Literatur: 

In den Veranstaltungen des Moduls wird jeweils eine themenspezifische, aktuelle und ausführliche Literaturliste angeboten.

Krüger-Potratz, M. (2005): Interkulturelle Bildung. Eine Einführung. Münster: Waxmann.

Mecheril, P./Castro Varela, M./Dirim, I./Kapalka, A./Melter, C. (Hg.) (2010): BACHELOR/MASTER: Migrationspädagogik. Weinheim: Beltz.

Scharathow, W./Leiprecht, R. (Hg.) (2009): Rassismuskritik. Band 2: Rassismuskritische Bildungsarbeit. Schwalbach/Ts.: Wochenschau.

Straub, J./Wiedemann, A./Wiedemann, D. (Hg.) (2007): Handbuch interkulturelle Kommunikation und Interkulturelle Kompetenz. Grundbegriffe – Theorien  – Anwendungs­felder. Stuttgart: Metzler.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency
Module capacity unlimited
Modullevel / module level BC (Basiscurriculum / Base curriculum)
Modulart / typ of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module

Bis zum Ende der Vorlesungszeit (Referat) bzw. bis zum Ende des Semesters (Hausarbeit, mündliche Prüfung).

Eine Prüfungsleistung im Seminar in Form eines Portfolios (ca. 15 Seiten) oder einer Haus­arbeit (ca. 15 Seiten) oder eines Referates (ca. 45 Min.) (incl. schriftlicher Ausarbeitung im Um­fang von ca. 5 Seiten) oder einer mündlichen Prüfung (ca. 20 Min.). In der Prüfungs­leistung muss ein erkennbarer Zusammenhang mit Themen beider Seminare hergestellt wer­den. Eine bestimmte Auswahl dieser Prüfungsformen kann von den Lehrenden in den Veran­staltungen vorgegeben werden.
Form of instruction Seminar
SWS 4
Frequency SoSe und WiSe
Workload Präsenzzeit 56 h