Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
29.02.2024 00:50:51
che230 - Spektroskopie und Strukturaufklärung molekularer Verbindungen (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Spektroskopie und Strukturaufklärung molekularer Verbindungen
Modulkürzel che230
Kreditpunkte 9.0 KP
Workload 270 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Chemie
Verwendbarkeit des Moduls
  • Fach-Bachelor Chemie (Bachelor) > Vertiefungsmodule
Zuständige Personen
  • Christoffers, Jens (Modulverantwortung)
  • Christoffers, Jens (Prüfungsberechtigt)
  • Brand, Izabella (Prüfungsberechtigt)
  • Wittstock, Gunther (Prüfungsberechtigt)
  • Dosche, Carsten (Prüfungsberechtigt)
  • Al-Shamery, Katharina (Prüfungsberechtigt)
  • Al-Shamery, Katharina (Modulberatung)
  • Wittstock, Gunther (Modulberatung)
  • Dosche, Carsten (Modulberatung)
  • Christoffers, Jens (Modulberatung)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Kenntnisse und Fähigkeiten Die Studierenden verstehen nach dem Besuch dieses Moduls die physikalischen Grundlagen der gängigen spektroskopischen Verfahren und sind in der Lage einfache Spektren auszuwerten. Sie lernen, mathematische Beschreibungen chemischer Verbindungen im Rahmen praktischer Anwendungen (Nutzung spektroskopischer Methoden zur Ermittlung molekularer Kenngrößen) zu stellen. Die Studierenden beherrschen routiniert die Analyse verschiedener Spektren, um die Zusammensetzung und Struktur unbekannter Substanzen zu ermitteln. Sie können selbständig praktisch mit gängigen Geräten der instrumentellen Analytik umgehen, die in der Forschung und in der Industrie vielfach eingesetzt werden.
Modulinhalte
VL + Ü Grundlagen der Spektroskopie: Einführung in die Quantentheorie und die Grundlagen der Spektroskopie, Wechselwirkung zwischen Strahlung und Molekülen, chemische Bindung VL + Ü Strukturaufklärung organischer Verbindungen: Einsatz spektroskopischer Methoden (NMR, IR, MS) zur Charakterisierung und Strukturaufklärung Organischer Verbindungen PR Spektroskopische Methoden: 3 Versuche zu den Themen IR, UV/Vis und AAS
Literaturempfehlungen
P. W. Atkins, Physikalische Chemie, Wiley-VCH, Weinheim G. Wedler, Lehrbuch der Physikalischen Chemie, Kapitel 3, Wiley-VCH, Weinheim, C. N. Banwell, E. M. McCash, Molekülspektroskopie, Oldenbourg, J. M. Hollas, Moderne Methoden in der Spektroskopie, Vieweg M. Hesse, H. Meier, B. Zeeh, Spektroskopische Methoden in der organischen Chemie, Thieme
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modulart je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Modullevel AC (Aufbaucurriculum / Composition)
Lehr-/Lernform 3. Semester: VL (2 SWS) + Ü (1 SWS)
4. Semester: VL (2 SWS) + Ü (1 SWS)
3. und 4. Semester: PR (1 SWS)
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Praktikum 1 WiSe 14
Vorlesung 4 SoSe und WiSe 56
Übung 2 SoSe und WiSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 98 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
In der veranstaltungsfreien Zeit gemäß separater Ankündigung; Vortrag im SoSe
2 benotete Prüfungsleistungen: 2 Klausuren von max. 2 h Dauer (je 50 % der Gesamtnote) Aktive Teilnahme: Aktive und dokumentierte Teilnahme am Praktikum (unbenotete Protokolle)