Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
05.12.2021 15:42:18
inf551 - Maritime Systeme (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Maritime Systeme
Modulkürzel inf551
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Department für Informatik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Engineering of Socio-Technical Systems (Master) > Embedded Brain Computer Interaction
  • Master Engineering of Socio-Technical Systems (Master) > Human-Computer Interaction
  • Master Engineering of Socio-Technical Systems (Master) > Systems Engineering
  • Master Informatik (Master) > Angewandte Informatik
  • Master Wirtschaftsinformatik (Master) > Akzentsetzungsmodule der Informatik
Zuständige Personen
Hahn, Axel (Prüfungsberechtigt)
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Die Veranstaltung Maritime Systems beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Aspekten und den Synergieeffekten maritimer Teilbereiche. Neben den Grundlagenwissen der maritimen Teilbereiche werden aktuelle Ansätze aus der Forschung vermittelt. Es werden die prinzipiellen Schiffsgrößen in Bezug auf ihrer Wirtschaftlichkeit untersuchet, Stabilitätsberechnungen als auch die Schiffsdynamik hergeleitet und Effekte der Schiffshülle, -propeller und -anlagen auf die Wirtschaftlichkeit eines Schiffes betrachtet. Hierbei liegt der Fokus im Verständnis des wirtschaftlichen Denkens und dem Zusammenspiel der Teilbereiche. Des Weiteren werden zukunftsorientierte Lösungen und Trends diskutiert.

Fachkompetenz
Die Studierenden
- benennen die Grundlagen der Planung und Steuerung der betrieblichen Logistik in einer Werft
- benennen die Grundlagen der Planung des wirtschaftlichen Entwurfes
- erkennen die Einsatzmöglichkeiten der Simulation im Entwurf, in der Konstruktion und der Dynamik
- identifizieren die grundlegenden maritimen Teilbereiche und ihre Synergien

Methodenkompetenz
Die Studierenden
- strukturieren Zusammenhänge mit Hilfe von Baumstrukturen
- bilden die Fragestellungen und Konzepte des Entwurfsprozesses ab

Sozialkompetenz
Die Studierenden
- präsentieren Lösungen von informatischen Problemen vor Gruppen
- diskutieren ihre Ergebnisse fachlich und sachlich angemessen
- konstruieren Lösungen zu gegebenen Problemen in Gruppen
- integrieren fachliche und sachliche Kritik in ihre eigenen Ergebnisse
**
Selbstkompetenz
Die Studierenden
- reflektieren ihr Selbstbild und ihr Handeln ihrer Ergebnisse
Modulinhalte
Dieses Modul besteht aus einem Vorlesungsteil und einem praktischen Teil mit semesterbezogenen Übungen über das ganze Semester.
Folgendes wird behandelt: Synergien der maritimen Systeme sowie deren Analysierung und Optimierung. Behandlung des wirtschaftlichen Entwurfs und Herstellung maritimer Systeme, Stabilitätsberechnungen, Schiffsdynamik, Regeln und Richtlinien und die wirtschaftliche Sichtweise für Offshore-Plattformen.
Literaturempfehlungen
Schiffstechnik und Schiffbautechnologie“, Seehafen Verlag 2006, Verband für Schiffbau und Meerestechnik E.V., C.F. Mayer und R.S. Marquardt, ISBN 10: 3-87743-817-2
Links
Unterrichtsprachen Deutsch, Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich im Wintersemester
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Modulart / typ of module Wahlmodul / Opportunity
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method V+Ü
Vorkenntnisse / Previous knowledge Transportsysteme, Analysis, Differentialgleichungen, lineare Algebra, Mechanik
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
2 WiSe 28
Übung
2 WiSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
am Ende der Vorlesungszeit
Fachpraktische Übungen und mündliche Prüfung