Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
16.08.2022 16:01:20
sop940 - Participation in Rehabilitation (Complete module description)
Original version English Download as PDF
Module label Participation in Rehabilitation
Module code sop940
Credit points 9.0 KP
Workload 270 h
Institute directory Department of Special Needs Education and Rehabilitation
Applicability of the module
  • Master Rehabilitationspädagogik (Master) > Schwerpunktmodule
Responsible persons
Thiele, Annett (Module responsibility)
Lehrenden, Die im Modul (Module counselling)
Rieß, Bastian (Module counselling)
Prerequisites
Keine
Skills to be acquired in this module
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden u.a. in der Lage:
- zentrale Herausforderungen der Partizipation und Teilhabe in der neurologischen Rehabilitation zu erkennen und zu benennen (Wissen)
- unterschiedliche Positionen sowie den Bedeutungswandel und ethische Aspekte zu erläutern und zu veranschaulichen (Verstehen)
- Reflexion der eigenen Person sowie der Person mit rehabilitationspädagogischem Förderbedarf gegenüber der Partizipation und Teilhabeperspektive analysieren (Analysieren)
- Interdisziplinarität und Multiperspektivität in Teamarbeit und Forschung zu überprüfen und einzuschätzen (Beurteilen)
- Einsatz ausgewählter rehabilitationspädagogischer und therapeutischer Verfahren sowie Hilfsmittel und assistiver Technologien zu planen und zu organisieren (Erschaffen)
Module contents
Teilnahme an einer Vorlesung sowie beiden aufgeführten Seminaren. Vorlesung zum Thema Pädagogik und Rehabilitation bei neurologischen Beeinträchtigungen, unter besonderer Berücksichtigung von Teilhabe und Rehabilitation (2 SWS, 2. Semester): 1. Grundlagen zur Lebenssituation von Menschen mit neurologischen Beeinträchtigungen in verschiedenen Altersgruppen. 2. Modelle, Phasen und interdisziplinäre Zusammenarbeit in der neurologischen Rehabilitation. 3. Ansätze der Förderung und Rehabilitation in einzelnen Interventionsbereichen. 4. Ehtische Fragestellungen im Kontext der neurologischen Rehabilitation.
Seminar 1 (1 SVS, 2. Semester) zum Thema Einführung in ausgewählte rehabilitationspädagogische und therapeutische Förderansätze: 1. Vermittlung von theoretischen Grundlagen zu ausgewählten rehabilitationspädagogischen und therapeutischen Förderansätzen. 2. Einführung in ausgewählte rehabilitationspädagogische und thereapeutische Verfahren
Seminar 2 (1 SWS, 2. Semester) zum Thema Assistive Technologien im Kontext rehabilitationspädagogischer Maßnahmen: 1. Vermittlung von theoretischen Grundlagen zum Thema assistive Technologien. 2. Einführung in unterschiedliche Anwendungsbereiche assistiver Technologien. 3. ethische Implikationen.

Übung (1 SWS, 3. Semester) mit Wahlopition
entweder Einführung in ausgewählte rehabilitationspädagogische und therepeutische Förderansätze: Praktische und fallorientierte Übungen mit Förder- und Therapiematerialien
oder Assisive Technologien im Kontext rehabilitationspädagogischer Maßnahmen: Praktische und fallorientierte Übungen mit ausgewählten Applikationen.
Reader's advisory
Baumann, M., Schmitz, C. & Zieger, A. (Hrsg.) (2010): Rehapädagogik - Rehamedizin - Mensch. Einführung in den interdisziplinären Dialog humanwissenschaftlicher Theorie und Praxisfelder. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren
Hengelmolen-Greb, A. (2015): Evidence Based Practice (EBP) in der Neurologischen Rehabilitation.
Urban & Fischer. Luppen, A. & Stavermann, H.H. (2014): Und plötzlich aus der Spur: Leben nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma und anderen neurologischen Erkrankungen. Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige. Beltz.
Martins Coelho, M.; Herrero, C.F. & Riberto, M. (2020): Strukturierung und Hierarchisierung des Netzwerkes für neurologisch Rehabilitation: Ein neuer Blick auf das Rehabilitationsnetzwerk in der SUS. Verlag Unser Wissen.
Rentsch, H. P. & Bucher, P. O. (2006): ICF in der Rehabilitation: die praktische Anwendung der internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit im Rehabilitationsalltag. Idstein: Schulz-Kirchner
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 2 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity 27 (Seminar)
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Pflicht / Mandatory
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Course type Comment SWS Frequency Workload of compulsory attendance
Lecture (Pädagogik und Rehabilitation bei neurologischen Beeinträchtigungen, unter besonderer Berücksichtigung von Teilhabe und Rehabilitation)
2 SuSe 28
Seminar (Einführung in ausgewählte rehabilitationspädagogische und therapeutische Förderansätze)
Es müssen beide Seminare besucht werden.
1 SuSe 14
Exercises (Einführung in ausgewählte rehabilitationspädagogische und therapeutische Förderansätze/Assistive Technologien im Kontext rehabilitationspädagogischer Maßnahmen)
Es wird eine Übung besucht
1 WiSe 14
Seminar (Assistive Technologien im Kontext rehabilitationspädagogischer Maßnahmen)
Es müssen beide Seminare besucht werden
1 SuSe 14
Total time of attendance for the module 70 h
Examination Time of examination Type of examination
Final exam of module
Die Abgabe der Modulleistung erfolgt bis zum 15.03. eines Jahres.
HA