Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
12.12.2019 04:01:19
inf015 - Verteilte Betriebssysteme (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Verteilte Betriebssysteme
Modulcode inf015
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Fachbereich/Institut Department für Informatik
Verwendet in Studiengängen
  • Fach-Bachelor Informatik (Bachelor) > Akzentsetzungsmodule
  • Master of Education (Gymnasium) Informatik (Master of Education) > Mastermodule
Ansprechpartner/-in
Modulverantwortung
Prüfungsberechtigt
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Vermittelt werden Kenntnisse im Bereich der verteilten Betriebssysteme mit dem Ziel, ein
Verständnis über deren Begrifflichkeiten, Aufbau, Funktionsweise, Konzeption,
Kernproblematik und die wesentlichen Lösungskonzepte zu erreichen.

Fachkompetenzen
Die Studierenden:
  • schätzen ein was ein verteiltes Betriebssystem leistet
  • erkennen die Probleme bei der Realisierung von verteilten Betriebssystemen
  • erkennen und bewerten gängige Realisierungen von Teilproblemen im Kontext verteilter Betriebssysteme
  • wenden gängige Realisierungen von Teilproblemen verteilter Betriebssysteme an


Methodenkompetenzen
Die Studierenden:
  • transferieren die Realisierungskonzepte auf andere Kontexte
  • hinterfragen unterschiedliche Lösungen kritisch bezüglich ihrer Eigenschaften


Sozialkompetenzen
Die Studierenden:
  • lösen Problemstellung teilweise in Kleingruppen
  • präsentieren Lösungsvorschläge vor der Übungsgruppe
  • diskutieren ihre unterschiedlichen Lösungsvorschläge innerhalb der Übungsgruppe

Selbstkompetenzen
Die Studierenden:
  • nehmen Kritik an
  • reflektieren ihre Problemlösemethoden kritisch
  • reflektieren ihre Lösungsvorschläge unter Berücksichtigung der vermittelten Methoden  
Modulinhalte
Das Modul vermittelt folgende Inhalte:
1) Historische Entwicklung hin zu verteilten Betriebssystemen
2) Modelle verteilter Rechensysteme
3) Modelle verteilter Betriebssysteme
4) Konstruktionskriterien verteilter Betriebssysteme
5) Interprozesskommunikation (Rechnernetze, Message Passing, Remote Procedure Call)
6) Speichermanagement
  • DSM
7) Prozessverwaltung
  • Task-Allokation
  • Lastausgleich
  • Lastaufteilung
  • Prozessmigration
8) Synchronisation
  • Uhren
  • Geordnete Ereignisse
  • Gegenseitiger Ausschluss
  • Wahl einer zentralen Instanz
  • Verklemmungen
9) Namenverwaltung und Lokation von Objekten

10) verteilte Dateisysteme
11) Fehlertoleranzkonzepte

Die in diesem Modul erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten erlauben es dem Studierenden u.a., die besonderen Probleme bei der Realisierung von verteilten Betriebssystemen im besonderen und verteilten Softwaresystemen im allgemeinen zu erkennen, in ihrem Schwierigkeit einschätzen und Lösungen realisieren und bewerten zu können.
Literaturempfehlungen
  • Chow and Johnson (1998) Distributed Operating Systems and Algorithms, Addison-Wesley
  • Tanenbaum und van Steen (2007): Distributed Systems: Principles und Paradigms, 2nd edition, Pearson/Prentice Hall
  • Singhal und Shivaratri (1996): Advanced Concepts in Operating Systems, McGraw-Hill
  • Coulouris, Dollimore, Kindberg (2001): Distributed Systems: Concepts and Design, Addison-Wesley
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Hinweise
Verknüpft mit den Modulen:
Betriebssysteme I und II
Betriebssysteme-Praktikum
Fehlertoleranz in verteilten Systemen (als mögliche weitere Spezialisierung)
Modullevel AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Modulart je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lern-/Lehrform / Type of program V+Ü
Vorkenntnisse / Previous knowledge Betriebssysteme I
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenzzeit
Vorlesung 2.00 SoSe 28 h
Übung 2.00 SoSe 28 h
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Am Ende der Vorlesung
Klausur oder mündliche Prüfung