Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
17.08.2022 14:51:52
phi250 - Geschichte und Theorie der Religion (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Geschichte und Theorie der Religion
Modulkürzel phi250
Kreditpunkte 12.0 KP
Workload 360 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Philosophie
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master of Education (Sonderpädagogik) Werte und Normen (Master of Education) > Mastermodule
  • Master of Education (Wirtschaftspädagogik) Werte und Normen (Master of Education) > Mastermodule
  • Zwei-Fächer-Bachelor Philosophie / Werte u. Normen (Bachelor) > Aufbaumodule
Zuständige Personen
Auffarth, Christoph (Modulverantwortung)
Teilnahmevoraussetzungen
Der erfolgreiche Abschluss des Basiscurriculums wird empfohlen.
Kompetenzziele
Die Studierenden
... verfügen über Grundkenntnisse zu Fragestellungen, Methoden und Theorien der Religionswissenschaft im Rahmen und in der Abgrenzung zu den benachbarten Disziplinen sowie Grundkenntnisse in mindestens einer religiösen Tradition (Christentum, Islam, Judentum, Hinduismus, Buddhismus)
... sind in der Lage eine Problemstellung, die die Stellung religiös begründeter Handlungen innerhalb einer Gesellschaft behandelt, selbstständig zu bearbeiten
... können mithilfe religionswissenschaftlichen Orientierungswissens zur Klärung gesellschaftlicher Kontroversen sowie dem interreligiösen Dialog beitragen.
Modulinhalte
1. Die Einführung in die Religionswissenschaft bestimmt das Fach im Rahmen und in der Abgrenzung zu den benachbarten Disziplinen: Kulturwissenschaften, Geschichte, Soziologie, Philologien im Hinblick auf Fragestellungen, Systematik, Theorien, Methoden.
2. Die Einführung in eine religiöse Tradition bietet das Grundwissen über Entstehung, moderne Entwicklungen, verschiedene Gruppen und Identitäten in den unterschiedlichen Gesellschaften und Kulturen; Sprachen und Semantik; Recht, Politik, Institutionen, Biographien usf.
3. Die erworbenen Kenntnisse werden vertieft und problemorientiert angewendet auf ein Problem, in dem religiös begründete Lösungen im Kontext und im Vergleich mit den Alternativen sozialen Handelns in einer bestimmten Gesellschaft untersucht werden können.
Literaturempfehlungen
Wird in der jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 2 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Hinweise
12 KP | 1 V + 2 S oder 3 S | 3/4. FS oder 5/6. FS | Auffarth
Modullevel / module level AC (Aufbaucurriculum)
Modulart / typ of module Pflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method 1 V (2 SWS) + 2 SE (4 SWS) oder 3 SE (6 SWS)
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
2 28
Seminar
4 56
Präsenzzeit Modul insgesamt 84 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Die Studierenden belegen i.d.R. im dritten Fachsemester (Wintersemester) zwei Veranstaltungen in Bremen und im darauffolgenden Sommersemester ein Seminar in Oldenburg. Sofern im Wintersemester keine Vorlesung in Bremen angeboten wird, belegen die Studierenden zwei Seminare.
In Bremen sollte die Veranstaltung "Einführung in die Religionswissenschaften" sowie eine weitere Veranstaltung (in der Regel Einführung in eine der Weltreligionen) belegt werden. In Oldenburg wird (je nach Angebot im jeweiligen Semester) ein Seminar zu einem ausgewählen Thema aus dem Bereich der Religionswissenschaften belegt.
Als Prüfungsleistung ist der Nachweis der folgenden Leistung zu erbringen: Portfolio aus zwei kleinen (unbenoteten) Teilleistungen und einer größeren (benoteten) Teilleistung. In der Regel soll pro Veranstaltung eine Teilleistung (kleine Teilleistungen in den Bremer Einführungsveranstaltungen, große Teilleistung in dem Oldenburger Seminar) erbracht werden. Ausnahmeregelungen sind vorab mit dem Modulverantwortlichen zu vereinbaren.