Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
06.12.2021 13:05:02
mar471 - Tagesexkursionen (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Tagesexkursionen
Modulkürzel mar471
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
(

Präsenzzeit: 56 Stunden, Selbststudium: 124 Stunden

)
Einrichtungsverzeichnis Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Marine Umweltwissenschaften (Master) > Mastermodule
Zuständige Personen
Schupp, Peter (Modulverantwortung)
Engelen, Bert (Modulberatung)
Freund, Jan (Modulberatung)
Feudel, Ulrike (Modulberatung)
Köster, Jürgen (Modulberatung)
Wilkes, Heinz (Modulberatung)
Pahnke-May, Katharina (Modulberatung)
Puebla, Oscar (Modulberatung)
Rohde, Sven (Modulberatung)
Wolff, Jörg-Olaf (Modulberatung)
der Marine Umweltwissenschaften, Lehrende (Modulberatung)
Teilnahmevoraussetzungen
keine
Kompetenzziele

Die Studierenden lernen interdisziplinäres, kritisches und analytisches Denken außerhalb des Studienumfeldes. Sie bekommen einen Einblick in wissenschaftliche Arbeit auf nationaler und internationaler Ebene und entwickeln Fähigkeiten in der Beurteilung wissenschaftlich korrekten Verhaltens. Sie erfahren an praktischen Beispielen die Notwendigkeit der Teambildung.

Modulinhalte

Tagesexkursionen

Diese können im Rahmen von Probenahmen im Feld, Schiffsexkursionen, Besichtigungen von Firmen und Institutionen, die im marinen Umfeld oder Umweltbereich arbeiten, etc. geschehen. In der Regel gibt es pro Exkursionstag 1 KP. Tagesexkursionen können auch über mehrere Tage stattfinden. Die jeweilige KP-Zahl wird durch die Dozenten festgelegt. Mindestens 3 KP sollen durch Tagesexkursionen abgedeckt werden.

 

Weitere Veranstaltungen

Als Ergänzung zu den Exkursionen können einzelne Veranstaltungen aus den oben aufgeführten Seminar- und Kolloquiumsreihen sowie weiteren Sonderveranstaltungen des ICBM besucht werden, wenn weniger als 6 KP durch Exkursionen erreicht wurden.

 

Im den Veranstaltungen stellen u.a. auswärtige, international hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Arbeiten zur Diskussion.

 

Der Besuch von 14 einzelnen Veranstaltungen aus dem ICBM-Kolloquium, aus dem mikrobiologischen Kolloquium, dem geochemischen Seminar, dem Seminar komplexe Systeme und Modellierung und weiteren Sonderveranstaltungen ergibt insgesamt 3 KP. Die Auswahl der Veranstaltungen und die Dokumentation der Teilnahme erfolgt eigenverantwortlich durch die Studierenden. Über die Anerkennung von Sonderveranstaltungen entscheidet der/die Modulverantwortliche durch die Unterschrift auf der Modulbescheinigung.

 

Wurden durch Exkursionen mehr als 3 KP erreicht, kann die Zahl der Veranstaltungen entsprechend reduziert werden, wobei jeweils 5 Veranstaltungen 1 KP entsprechen.

 

Modulbescheinigung

https://elearning.uni-oldenburg.de/downloads/esis/5112/formular-p-amt/Modulbescheinigung_Exkursionsmodul_und_Ringvorlesung.pdf
Literaturempfehlungen
Wird in den Veranstaltungen bekannt gegeben
Links
https://uol.de/icbm/complex-symp/
Unterrichtsprachen Deutsch, Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt (

nach Vorgabe des/der jeweiligen Dozenten/in

)
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Sommersemester:
EX Hartbodenbenthos (2 SWS, 3 KP) max. 5 TN
EX Watt und Spiekeroog (1 SWS, 1 KP)
EX Marum (1 SWS, 1 KP)

VL/SE Marine Ecological Genetics*
SE Geochemisches Seminar*
KO ICBM Kolloquium*
KO Mikrobiologisches Kolloquium*
KO Komplexe Systeme und Modellierung*

*SWS und KP siehe unter Inhalt
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Wird in den Veranstaltungen zu Beginn durch den Dozenten/die Dozentin bekannt gegeben.

1 benotete Prüfungsleistung

Hausarbeit

Aktive Teilnahme
 

Aktive Teilnahme umfasst z.B. die regelmäßige Abgabe von Übungen, Anfertigung von Lösungen zu Übungsaufgaben, die Protokollierung der jeweils durchgeführten Versuche bzw. der praktischen Arbeiten, die Diskussion von Seminarbeiträgen oder Darstellungen von Aufgaben bzw. Inhalten in der Lehrveranstaltung in Form von Kurzberichten oder Kurzreferat. Die Festlegung hierzu erfolgt durch den Lehrenden zu Beginn des Semesters bzw. zu Beginn der Veranstaltung.

 

Lehrveranstaltungsform Exkursion
SWS 4
Angebotsrhythmus SoSe oder WiSe
Workload Präsenzzeit 56 h