Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
16.10.2021 02:04:02
inf524 - Einführung in die Medizin für Informatiker (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Einführung in die Medizin für Informatiker
Modulkürzel inf524
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Department für Informatik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Informatik (Master) > Angewandte Informatik
  • Master Informatik (Master) > Nicht Informatik
Zuständige Personen
Hein, Andreas (Modulverantwortung)
Klausen, Andreas (Modulverantwortung)
Kaspar, Mathias (Modulverantwortung)
Röhrig, Rainer (Prüfungsberechtigt)
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
**Ziele des Moduls:** Das Ziel des Moduls ist den Studierenden ein Basiswissen aus der Humanmedizin zu vermitteln. Dies soll bei einer Berufswahl oder Schwerpunkten der Medizinischen Informatik / Medizintechnik das Verständnis der Domäne erleichtern und Grundlagen für eigene Fragestellungen und Ideen zur Anwendung von Methoden der Informatik in der Medizin führen. **Fachkompetenzen** Die Studierenden: - lernen die Grundlagen der medizinischen Terminologie (Terminologia Anatomica) und Anatomie des menschlichen Körpers kennen und können die wichtigsten Strukturen in der Fachsprache benennen - kennen die Grundlagen der Physiologie des menschlichen Körpers und können die wesentlichen Körper- funktionen beschreiben - erhalten Einblicke in pathophysiologische Vorgänge des menschlichen Körpers und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Funktion des menschlichen Organismus - kennen Regelkreise des menschlichen Körpers zur Aufrechterhaltung wichtiger körperlicher Funktionen und wissen, dass diese Regelkreise als Möglichkeit in Vorgänge des menschlichen Körpers einzugreifen genutzt werden können - kennen Referenzwerte wichtiger physiologischer Parameter und können Schlussfolgerungen auf Körperfunktionen ableiten **Methodenkompetenzen** Die Studierenden: - kennen die sich aus den physiologischen Vorgängen des menschlichen Körpers ergebenen möglichen Messverfahren - wenden Messverfahren an, um Körperfunktionen des Menschen zu beschreiben und zu bewerten. Sie können Anwendungsbeispiele und Beispiele der Interpretation benennen - kennen Einflussgrößen, die die Interpretation von Ergebnissen aus Messverfahren beeinflussen sowie Grenzen von Messverfahren - lernen die protokollgeführte Durchführung von Untersuchungen und die standardisierte Dokumentation dieser Ergebnisse **Sozialkompetenzen** Die Studierenden: - erfahren durch regelhafte Rollenwechsel - sie übernehmen sowohl die Rolle des Probanden wie auch die der Versuchsleitung - einen wertschätzenden Umgang miteinander. - lernen Anhand von Grenzsituationen in der Medizin die Auseinandersetzung mit ethischen Fragestellungen kennen. - beschreiben die bei Messverfahren gewonnenen Daten detailliert und betrachten diese kritisch mit anderen Studierenden - integrieren fachliche und sachliche Kritiken in ihre eigenen Handlungsabläufe - lernen an simulierten Beispielen aus dem klinischen Alltag die zur Gewährleistung einer Patientensicherheit notwendigen standardisierten Abläufe **Selbstkompetenzen** Die Studierenden: - setzen sich mit der Funktion, der Leistungsfähigkeit des eigenen Körpers auseinander aber auch mit dessen Grenzen - setzen sich mit dem Lebenszyklus von Zeugung, Geburt, Adoleszenz, Erwachsenensein und Altern auseinander
Modulinhalte
**Vorlesungen:** - Einführung, Terminologia Anatomica, Räumliche Orientierung (am Skelett) - Herz-Kreislauf-System - Atmung - Nervensystem - Bewegungsapparat - Verdauungssystem/ Stoffwechsel - Harnsystem - Gynäkologie - Das Organ Blut / Labormedizin - Fallbeispiel aus der Medizin: Anästhesie / Intensivmedizin - Pharmakologie - Bildgebende Verfahren Zu den Vorlesungen gibt es jeweils Übungsaufgaben zur Vertiefung, bzw. zum Lernen des Stoffes und 2-4 stündige Praktika mit Untersuchungen. Übungen und Praktika: - Räumliche Orientierung (am Skelett) - Eschreiben muskulärer Bewegungsabläufe - EKG ableiten und auswerten - Spirometrie - Ultraschalluntersuchungen - Histologie / Mikroskopie - Labormedizin - Gynäkologie - Standardisierte Einleitung einer Narkose am Phantom
Literaturempfehlungen
- Speckmann / Wittkowski, Handbuch Anatomie, h.f. ullmann publishing GmbH 2015, ISBN 978-3-8480- 0878-0
Links
https://www.uni- oldenburg.de/versorgungsforschung/abteilungen/medizininformatik/lehre/
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Hinweise
Die Durchführung der Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit verschiedenen Professuren der Departments. Für Humanmedizin, sowie der Anatomie der Fakultät VI.
Modullevel / module level AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Modulart / typ of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
2 WiSe 28
Übung
2 WiSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Am Ende der Vorlesungszeit / Anfang des Folgesemesters
Klausur oder mündliche Prüfung.