Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
22.11.2019 05:25:10
bio780 - Biodiversität litoraler Lebensgemeinschaften (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Biodiversität litoraler Lebensgemeinschaften
Modulcode bio780
Kreditpunkte 15.0 KP
Workload 450 h
Fachbereich/Institut Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU)
Verwendet in Studiengängen
  • Master Biologie (Master) > Background Modules
  • Master Biology (Master) > Background Modules
Ansprechpartner/-in
Modulverantwortung
Prüfungsberechtigt
Modulberatung
Teilnahmevoraussetzungen
Sicheres Apnoetauchen mit Eignungstest und ärztliche Tauchtauglichkeitsbescheinigung.
Kompetenzziele

+ vertiefte Kenntnisse biologischer Arbeitstechniken
+ Fähigkeit zur eigenständigen biologischen Forschung
++ Teamfähigkeit
+ Ethik und professionelles Verhalten
+ Projekt- und Zeitmanagement

Qualifikationen besitzen die Studierenden nach aktiver Mitarbeit in diesem Modul in den nachstehend aufgeführten Bereichen:

Biologische Meereskunde, Meeresbiologie und Meeresökologie:
  • geologische Entstehungsgeschichte des Mittelmeeres bzw. des Atlantiks oder des Roten Meeres und ihrer angrenzenden Meere
  • Ozeanographie und Hydrologie
  • Entstehung der Faunen- und Florenzusammensetzung des Atlantiks des Mittelmeeres und Mittelmeerraumes oder des Roten Meeres (Biogeografie)
  • wirtschaftliche Nutzung der Meere und deren Folgen
  • Lebensräume und Lebensgemeinschaften
  • Evolution, Systematik, Morphologie, Lebensweise und Ökologie ausgewählter Tiergruppen
  • Umsetzung von Lehrbuchwissen auf reale Organismen/Systeme
  • Vertiefung und Spezialisierung der Artenkenntnisse
  • Anpassung von Lebenszyklen
  • Wechselwirkung zwischen Organismen und Umwelt
  • Dynamik von riffauf- und abbauenden Prozessen
  • Bedrohung der Korallenriffe/Meeresumweltschutz
  • wirtschaftliche Nutzung der Meere und deren Folgen

Methoden:
  • Formulierung und Eingrenzung wissenschaftlicher Fragestellungen und Wahl der Methoden
  • Beobachten und Untersuchen von Organismen in ihrem Lebensraum (Schnorcheln/Tauchen)
  • Dokumentation kleiner Forschungsprojekte in der Gruppe im Stil einer wissenschaftlichen Publikation
  • redaktionelles Arbeiten für die Erstellung eines Modulberichtes
  • allgemeinverständliche Darstellung der Ergebnisse für Veröffentlichungen in den Medien und für Vorstellungen in der Universität

weitere Kompetenzen:
  • soziales Engagement in der Gruppe/Teamfähigkeit bei der Projektarbeit
  • selbständiges wissenschaftliches Arbeiten in der Gruppe
  • Verbesserung wissenschaftlicher Diskussionskultur
  • Bewusstsein für die Gefahr der Zerstörung der Korallenriffe
  • Anwendung englischer Sprachkenntnisse
  • Umgang mit der Kultur der besuchten Region

Kultur:
  • Geschichte, Kultur, Politik und Religion.

Weitere Bereiche:
  • sportphysiologische Aspekte des Apnoetauchens
  • Verhaltensmaßnahmen bei Unfällen (auch durch \"giftige\" Organismen)
Modulinhalte
Biodiversität litoraler Lebensgemeinschaften – praktische Geländeforschung
Literaturempfehlungen
GRÜTER, W., 2001: Leben im Meer - Vielfalt und Zusammenhänge. Dr. Friedrich Pfeil Verlag, München.
Solltet Ihr vor einer meeresbiologischen Exkursion unbedingt lesen! Dies Buch macht neugierig auf die Unterwasserwelt. Ein Lesebuch!

HEMPEL, G., HEMPEL, I. & S. SCHIEL (HRSG.), 2006: Faszination Meeresforschung – Ein biologisches Lesebuch. Hauschild Verlag.
Dieses Lesebuch ist Information und Lesevergnügen für alle, die sich für das Leben im Meer und den marinen Umweltschutz interessieren.

HOFRICHTER, R., 2001: Das Mittelmeer - Fauna, Flora, Ökologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg - Berlin: Band I, II, III.
Das Lehrbuch für das Mittelmeer überhaupt! Im allgemeinen 1. Teil sind auch sehr gute Informationen zum Beispiel zur Symbiose oder Ernährungstypen zu finden.

LALLI, C. M. & T. R., PARSONS, 1997: Biological Oceanography: An Indroduction. 2. Edition. The Open University, Butterworth, Heinemann.
Sehr kompakt, gut erklärend! Nicht teuer! Ein Muss für die biologische Meereskunde! Wird gern als Prüfungsvorbereitung empfohlen! Vermittelt Basiswissen!

NYBAKKEN, J. W. & M. D. MERTNESS, 2005: Marine Biology - An ecological approach. Pearson, Education Taschbuch. Addison, Wesley, Publishers.
Gut erklärend! Viele Zusatzinformationen zu einzelnen Gebieten! The authers provide a unique ecological approach that helps students understand the real-world relevance of marin biology by explroring how organisms interact within their individual ecosystems.

SOMMER, U., 2005: Biologische Meereskunde. 2. Auflage, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg.
Gute Anbindung der biologischen Meereskunde an die theoretische Ökologie!

Literaturrecherche:
web of science: externhttp://www.bis.uni-oldenburg.de - Datenbanken(DBIS) - Biologie - TOP-Datenbanken z. B. ASFA, Science Citation Index, Zoological Record
hhtp://www.biodiversitylibrary.org/bibliogrphy/14107
externhttp://scholar.google.de/
externhttp://www.vifabio.de
Open access journals: externhttp://www.doaj.org/ - externhttp://www.plosone.org
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel MM (Mastermodul / Master module)
Modulart Wahlpflicht / Elective
Lern-/Lehrform / Type of program
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenzzeit
Übung 9.00 SoSe 126 h
Seminar 3.00 SoSe 42 h
Seminar (Pflichtveranstaltung für Erstsemester OHNE bisherige Belehrung) 0.00 WiSe 0 h
Präsenzzeit Modul insgesamt 168 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Während der Veranstaltungen
1. Referat(e) (30%)
2. Praktikumsbericht (70%)

ERGÄNZENDER HINWEIS:
Zusätzlich gelten die von den Modulverantwortlichen festgelegten Rahmenbedingungen wie Anwesenheit und geforderte unbenotete Leistungen.