Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
29.02.2024 12:23:26
ang071 - Introduction to Literary and Cultural Studies (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Introduction to Literary and Cultural Studies
Modulkürzel ang071
Kreditpunkte 12.0 KP
Workload 360 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Anglistik/Amerikanistik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Zwei-Fächer-Bachelor Anglistik (Bachelor) > Basismodule
Zuständige Personen
  • Butler, Martin (Modulverantwortung)
  • Kirchhofer, Anton (Modulverantwortung)
  • Wurr, Julia (Modulverantwortung)
  • Auguscik, Anna (Modulberatung)
  • Keck, Michaela (Modulberatung)
  • Lassen, Christian (Modulberatung)
Teilnahmevoraussetzungen
Sichere Beherrschung des Englischen auf dem CEF-Niveau C1
Aktive Teilnahme (gemäß § 9 Abs. 5 BPO neu)
Kompetenzziele
Ziele: Studierende werden darauf vorbereitet, an der kritischen und wissenschaftlichen Diskussion von Literatur und anderen kulturellen Ausdrucksformen teilzunehmen, indem sie
1. Themen und Fragestellungen einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturwissenschaft erkennen, differenzieren und erörtern;
2. das relevante Basiswissen für ein solches Verständnis erwerben und festigen;
3. Wissen und Techniken anzuwenden beginnen, um literatur- und kulturwissenschaftliche und -kritische Fragestellungen zu bearbeiten.

Kompetenzen: Um literatur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen zu verstehen und an der wissenschaftlichen und kritischen Diskussion von Literatur und anderen kulturellen Ausdrucksformen teilzunehmen, üben Studierende eine Reihe von Arbeitstechniken ein, darunter
- Recherche von Informationen in der Bibliothek und Referenzwerken/Datenbanken
- Auswahl von Informationen, Exzerpieren von Primär- und Sekundärmaterial, Verwendung von Sekundärmaterial zur Diskussion
- schriftliche und mündliche Präsentation von Informationen.
Studierende erarbeiten kritische Fähigkeiten und Lesestrategien, indem sie
- den spezifischen Charakter narrativer, dramatischer und poetischer Kommunikation in unterschiedlichen Medien erkennen und beschreiben
- Bedeutung generierende Techniken der Charakterisierung, der figurativen Rede und der Performanz in unterschiedlichen Medien beschreiben
- Literarische Texte und andere kulturelle Ausdruckformen in den Interaktionen lokalisieren, in denen sie produziert, rezipiert und diskutiert wurden
- Kontexte identifizieren, in denen literarische Texte und andere kulturelle Ausdrucksformen heutzutage eine Rolle in der wissenschaftlichen Diskussion sowie in Projekten im Rahmen einer Seminararbeit spielen könnten
Modulinhalte
Im Wintersemester (Modulteil 1) werden ein Seminar/Übung und eine begleitende kontextualisierende Vorlesung angeboten. Hier erarbeiten Studierende grundlegende Techniken und einführende historische Perspektiven einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturwissenschaft, insbesondere
- unterschiedliche Konzeptionen und Definitionen von 'Literatur' und 'Kultur'
- Kulturen und Traditionen der Diskussion von Literatur und anderen kulturellen Ausdrucksformen
- Grundlagen der Textanalyse und der textanalytisch basierten kritischen Argumentation
- das Spektrum von Gattungen und Epochen der Literatur- und Kulturgeschichte
- literarische Schulen und Strömungen
- kritische Schulen und Strömungen
- wechselnde historische Bedingungen der Aufführungspraxis sowie der Produktion, Zirkulation und Rezeption von Büchern und anderer kultureller Ausdrucksformen
- Positionen und Positionierungsstrategien in der literaturwissenschaftlichen Diskussion
- Arbeitstechniken für den Umgang mit literarischen und literaturwissenschaftlichen Materialien.

In Modulteil 2 (Sommersemester) werden ebenfalls ein Seminar/Übung und eine Vorlesung angeboten, die auf den Veranstaltungen des Wintersemesters aufbauen. Darin werden die genannten Aspekte insbesondere in historischer und in kritisch-
theoretischer Hinsicht erweitert und vertieft.
Literaturempfehlungen
Primärtexte umfassen in der Regel eine Auswahl an Gedichten, ein Shakespeare-Drama, (mindestens) einen fiktionalen Erzähltext und ein nicht-fiktionales Narrativ aus dem 19. oder 20. Jahrhundert sowie einen Film. Drama, narrative Texte und Film werden so gewählt, dass sich thematische, literatur- bzw. filmtheoretische und historische Bezüge und Kontraste ergeben, die über die Einübung transferierbarer Analysetechniken hinaus der Veranstaltung zusätzlich einen Seminarcharakter geben. Einführende Sekundärtexte zur Text- und Filmanalyse sowie zu zentralen theoretischen Modellen und Konzepten einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturwissenschaft werden zur Verfügung gestellt; zudem werden nicht verpflichtende ergänzende Literaturhinweise gegeben. Für das S/Ü 'Key Concepts of Cultural Studies' werden einführende Sekundärtexte und ausgewählte theoretische Texte zur Verfügung gestellt; zudem werden nicht verpflichtende ergänzende Literaturhinweise gegeben.
Links
http://www.uni-oldenburg.de/anglistik
Unterrichtssprache Englisch
Dauer in Semestern 2 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modulart Pflicht / Mandatory
Modullevel BC (Basiscurriculum / Base curriculum)
Lehr-/Lernform 2 SE/UE (2 SWS im Wintersemester, 2 SWS im Sommersemester)
2 VL (2 SWS im Wintersemester, 2 SWS im Sommersemester)
(Teil 1 und 2, zweisemestrig)
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung (1 VL im WS + 1 VL im SoSe) 4 SoSe und WiSe 56
Übung 4 SoSe und WiSe 56
Tutorium (optional) -- 0
Präsenzzeit Modul insgesamt 112 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
RPO plus (Research Paper Outline + Problem-oriented Sample Analysis) jeweils bis 28.02. (WiSe) bzw. 15.08. (SoSe) eines jeden Jahres; Take-home Assignments jeweils in den Semesterwochen 4, 8 und 12 publiziert und in den Semesterwochen 5, 9 und 13 einzureichen. (Ausnahmen aufgrund von Feiertagen möglich.); Test jeweils in der 14. Semesterwoche
2 Prüfungsleistungen: 2 Portfolios
Hinweise zur Durchführung:
Hinweis:
Für Studierende mit Studienbeginn vor Wintersemester 2022/23 gilt, dass bei einem bereits begonnenen Modul ang060 bzw. ang070 beide Module nach den bisher geltenden Bestimmungen abgeschlossen werden mit der Ausnahme, dass die (Pflicht-)Tutorien in diesen Modulen nicht zu belegen sind.
Hinweis zur Liste der Prüfenden: Bitte beachten Sie, dass von den genannten Prüfenden jeweils die im Semester Lehrenden prüfungsberechtigt sind.