Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
29.05.2022 04:04:23
cma430 - TRIZ: Inventive Problem Solving (Complete module description)
Original version English Download as PDF
Module label TRIZ: Inventive Problem Solving
Module code cma430
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
(
Gesamt: ca. 180 Std. (Selbststudium: ca. 75 Std.; Projektarbeit: ca. 80 Std.; Präsenzphasen: ca. 25 Std.)
)
Institute directory Department of Business Administration, Economics and Law (Economics)
Applicability of the module
  • Master's Programme Innovation Management (Master) > Wahlpflichtmodule Advanced Innovation
Responsible persons
Möhrle, Martin (Module responsibility)
Prerequisites
Keine
Skills to be acquired in this module
Die Teilnehmenden  
• kennen Grundsätze des methodischen Erfindens.
• kennen ausgewählte Methoden.
• sind vertraut im Umgang mit diesen Methoden, basierend auf speziellen, methodenbezogenen Übungen.
• können spezielle Methoden durch durchgängige Bearbeitung einer selbst gewählten Fallstudie anwenden.
• erlangen Kompetenz im Creative Leadership durch Reflexion des eigenen erfinderischen Denkens.
• absolvieren Kreativitätstests zu Beginn und als Abschluss der Veranstaltung.
Module contents
Erfolgreiche Erfindungen zu entwickeln beruht auf Kreativität und der Fähigkeit, greifbare Vorhersagen für die Zukunft zu erstellen und hieraus Ideen zu entwickeln. Das methodische Erfinden ermöglicht eine systematische Ideensuche und bietet eine Auswahl an Methoden zum zielgerichteten, neuartigen Lösen technischer und technisch‐wirtschaftlicher Probleme. Es unterstützt das Hervor­bringen von Innovationen, d.h. neuartiger Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Das methodische Erfinden beruht auf den Arbeiten des russischen Wissenschaftlers G.S. Altschuller, der auf Basis von umfang­reichen Patentanalysen zu der Erkenntnis gelangte, dass einer Vielzahl von Erfindungen eine überschaubare Anzahl von Lösungs­prinzipien zu Grunde liegt. Er entwickelte die Theorie des erfinderischen Problemlösens (TRIZ), die Erfindern das Handwerkszeug zur Verfügung stellt, sich das Wissen und die Lösungs­prinzipien alter Erfindungen zu Nutze zu machen, um neue Lösungs­prinzipien für bestehende Probleme zu finden und hieraus neue Ideen zu entwickeln. TRIZ stellt eine Vielzahl an Methoden und Werkzeugen zur Verfügung, die die Sichtweise auf die Erfindungen verändern und sie gezielt in eine neue Richtung lenken. Das Modul vermittelt einen Einblick in TRIZ sowie einige ausgewählte Methoden. Die Präsenzphasen dienen der Einführung in das Themenfeld, dem Kennenlernen und Anwenden von grundlegenden Methoden von TRIZ sowie der Diskussion und Reflexion der erarbeiteten Ergebnisse. Durch Übungen und das Ausarbeiten einer Fallstudie werden die in den Präsenzphasen erlangten Kenntnisse weiter vertieft.
Reader's advisory
 
Links
 
Languages of instruction
Duration (semesters) 22 Wochen Semester
Module frequency Das Modul wird in einem Turnus von drei bis vier Semestern angeboten.
Module capacity unlimited (
22
)
Reference text
Wahlpflichtmodul
Modullevel / module level
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Internetgestütztes Studium (Einzeln und in Gruppen), Projektarbeit, drei Präsenzphasen
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Examination Time of examination Type of examination
Final exam of module
 
G
Course type Seminar
SWS
Frequency
Workload attendance 0 h