Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
01.12.2021 01:54:52
sop022 - Society / Inclusion (Complete module description)
Original version English Download as PDF
Module label Society / Inclusion
Module code sop022
Credit points 9.0 KP
Workload 270 h
Institute directory Department of Special Needs Education and Rehabilitation
Applicability of the module
  • Dual-Subject Bachelor's Programme Special Needs Education (Bachelor) > Basismodule
Responsible persons
Schulze, Gisela Christel (Module responsibility)
Lehrenden, Die im Modul (Module counselling)
Rieß, Bastian (Module counselling)
Prerequisites
Skills to be acquired in this module
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden u.a. in der Lage:
  • zentrale Herausforderungen des Fachgebietes im Rahmen von ausgewählten soziologischen Theorien im Spannungsfeld von Inklusion und Exklusion zu erkennen und benennen ⇐wissen);
  • unterschiedliche Positionen des Fachgebietes sowie den Bedeutungswandel zu erläutern, erklären und zu veranschaulichen ⇐verstehen)
  • fachlich und empirisch fundierte Urteile zu zentralen Sachverhalten des Fachgebietes (u.a. Identität, Interkulturalität, Migration, Bilingualität) abzugeben ⇐beurteilen)
  • zentrale Sachverhalte des Fachgebietes in Form einer theoriegeleiteten Person-Umfeld-Analyse zu isolieren und zu analysieren ⇐analysieren)
Module contents
Eine Vorlesung (1. Semester)
Einführung in ausgewählte Sozialisationstheorien
  • Überblick zu ausgewählte Sozialisationstheorien und ihre Bedeutung für die Sonder- und Rehabilitationspädagogik
  • Darstellung der Zusammenhänge von sozialen, familialen, ökonomischen, kulturellen und ökologischen Strukturen und ihre Bedeutung für die Bildung-, Erziehungs- und Rehabilitationsprozesse
  • die Bedeutung von Sozialisationstheorien für das pädagogische Handeln in der präventiven, interventiven bzw. rehabilitativen Arbeit

1. Seminar (1. Semester):
Themenbereich: Lebenswelten und Wirkungsräume (Modulprüfung mgl.)
  • Einführung in ausgewählte Lebenswelttheorien
  • Einführung in die Identitätsentwicklung
  • Darstellung und Diskussion der Zusammenhänge der Wirkungsräume: Familie, Schule, Peergroup und alternativer Wirkungsraum sowie deren möglichen Auswirkungen auf die Entwicklung im Rahmen einer theoriebasierten Person-Umfeld-Analyse
oder
Themenbereich: Ausgewählte internationale und/ oder interkulturelle Aspekte der Sonder- und Rehabilitationspädagogik unter Berücksichtigung unterschiedlicher Beeinträchtigungen.
  • Einführung in das Begriffsnetz Interkulturalität, Migration, Bilingualität und Auswirkungen auf die Identität/ Entwicklung
  • Differenzierte Auseinandersetzung mit Aspekten der internationalen Sonderpädagogik/ sowie der vergleichenden Sonderpädagogik

2. Seminar (1. Semester)
Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Lebensphasen (Modulprüfung mgl.)
Themenbereich: Vertiefung in ausgewählte Lebensphasen unter Bezug auf unterschiedliche Lebenswelten/soziale Situationen sowie differenziert nach Beeinträchtigungen.
  • Analyse und vertiefte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einzelnen Lebensphasen
  • Sonder- und rehabilitationspädagogische Aspekte von Inklusion/ Partizipation und Teilhabe in schulischen und außerschulischen Feldern
.
Reader's advisory
Biewer, G.; Böhm, E.; Schütz, S. (Hrsg.) 2015. Inklusive Pädagogik in der Sekundarstufe. Kohlhammer
Hurrelmann, K., Bauer U. (2015). Einführung in die Sozialisationstheorie. Weinheim: Beltz.
Niederbacher P., Zimmermann P. (2012). Grundwissen Sozialisation. VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Tillmann, K.-J. (2011). Sozialisationstheorien. Eine Einführung in den Zusammenhang von Gesellschaft, Institution und Subjektwendung. rowohlt: digitalbuch.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Modullevel / module level
Modulart / typ of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Course type Comment SWS Frequency Workload of compulsory attendance
Lecture
2 28
Seminar (Lebenswelten und Wirkungsräume)
Aus diesen Seminaren ist eins zu wählen
a = außerschulisch, s = schulisch
2 WiSe 28
Seminar (Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Lebensphasen)
Aus diesen Seminaren ist eins zu wählen.
a = außerschulisch, s = schulisch
2 WiSe 28
Total time of attendance for the module 84 h
Examination Time of examination Type of examination
Final exam of module
Ende des 1. Semesters
HA