Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
24.01.2022 19:12:30
sop022 - Gesellschaft / Inklusion (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Gesellschaft / Inklusion
Modulkürzel sop022
Kreditpunkte 9.0 KP
Workload 270 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik
Verwendbarkeit des Moduls
  • Zwei-Fächer-Bachelor Sonderpädagogik (Bachelor) > Basismodule
Zuständige Personen
Schulze, Gisela Christel (Modulverantwortung)
Lehrenden, Die im Modul (Modulberatung)
Rieß, Bastian (Modulberatung)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden u.a. in der Lage:
  • zentrale Herausforderungen des Fachgebietes im Rahmen von ausgewählten soziologischen Theorien im Spannungsfeld von Inklusion und Exklusion zu erkennen und benennen ⇐wissen);
  • unterschiedliche Positionen des Fachgebietes sowie den Bedeutungswandel zu erläutern, erklären und zu veranschaulichen ⇐verstehen)
  • fachlich und empirisch fundierte Urteile zu zentralen Sachverhalten des Fachgebietes (u.a. Identität, Interkulturalität, Migration, Bilingualität) abzugeben ⇐beurteilen)
  • zentrale Sachverhalte des Fachgebietes in Form einer theoriegeleiteten Person-Umfeld-Analyse zu isolieren und zu analysieren ⇐analysieren)
Modulinhalte
Eine Vorlesung (1. Semester)
Einführung in ausgewählte Sozialisationstheorien
  • Überblick zu ausgewählte Sozialisationstheorien und ihre Bedeutung für die Sonder- und Rehabilitationspädagogik
  • Darstellung der Zusammenhänge von sozialen, familialen, ökonomischen, kulturellen und ökologischen Strukturen und ihre Bedeutung für die Bildung-, Erziehungs- und Rehabilitationsprozesse
  • die Bedeutung von Sozialisationstheorien für das pädagogische Handeln in der präventiven, interventiven bzw. rehabilitativen Arbeit

1. Seminar (1. Semester):
Themenbereich: Lebenswelten und Wirkungsräume (Modulprüfung mgl.)
  • Einführung in ausgewählte Lebenswelttheorien
  • Einführung in die Identitätsentwicklung
  • Darstellung und Diskussion der Zusammenhänge der Wirkungsräume: Familie, Schule, Peergroup und alternativer Wirkungsraum sowie deren möglichen Auswirkungen auf die Entwicklung im Rahmen einer theoriebasierten Person-Umfeld-Analyse
oder
Themenbereich: Ausgewählte internationale und/ oder interkulturelle Aspekte der Sonder- und Rehabilitationspädagogik unter Berücksichtigung unterschiedlicher Beeinträchtigungen.
  • Einführung in das Begriffsnetz Interkulturalität, Migration, Bilingualität und Auswirkungen auf die Identität/ Entwicklung
  • Differenzierte Auseinandersetzung mit Aspekten der internationalen Sonderpädagogik/ sowie der vergleichenden Sonderpädagogik

2. Seminar (1. Semester)
Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Lebensphasen (Modulprüfung mgl.)
Themenbereich: Vertiefung in ausgewählte Lebensphasen unter Bezug auf unterschiedliche Lebenswelten/soziale Situationen sowie differenziert nach Beeinträchtigungen.
  • Analyse und vertiefte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einzelnen Lebensphasen
  • Sonder- und rehabilitationspädagogische Aspekte von Inklusion/ Partizipation und Teilhabe in schulischen und außerschulischen Feldern
.
Literaturempfehlungen
Biewer, G.; Böhm, E.; Schütz, S. (Hrsg.) 2015. Inklusive Pädagogik in der Sekundarstufe. Kohlhammer
Hurrelmann, K., Bauer U. (2015). Einführung in die Sozialisationstheorie. Weinheim: Beltz.
Niederbacher P., Zimmermann P. (2012). Grundwissen Sozialisation. VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Tillmann, K.-J. (2011). Sozialisationstheorien. Eine Einführung in den Zusammenhang von Gesellschaft, Institution und Subjektwendung. rowohlt: digitalbuch.
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level
Modulart / typ of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung
2 28
Seminar (Lebenswelten und Wirkungsräume)
Aus diesen Seminaren ist eins zu wählen
a = außerschulisch, s = schulisch
2 WiSe 28
Seminar (Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Lebensphasen)
Aus diesen Seminaren ist eins zu wählen.
a = außerschulisch, s = schulisch
2 WiSe 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 84 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Ende des 1. Semesters
Hausarbeit, Poster, Referat