bio110 - Practical Biology Experiments for Science Education (Complete module description)

bio110 - Practical Biology Experiments for Science Education (Complete module description)

Original version English PDF Download
Module label Practical Biology Experiments for Science Education
Modulkürzel bio110
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Institute directory Institute for Biology and Environmental Sciences
Verwendbarkeit des Moduls
  • Dual-Subject Bachelor's Programme Biology (Bachelor) > Aufbaumodule
  • Master of Education Programme (Gymnasium) Biology (Master of Education) > Mastermodule
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Biology (Master of Education) > Mastermodule
Zuständige Personen
  • Rathje, Wiebke (module responsibility)
  • Hößle, Corinna (Module counselling)
  • Rathje, Wiebke (Module counselling)
  • Rathje, Wiebke (Prüfungsberechtigt)
  • Plewka, Isabelle (Prüfungsberechtigt)
  • Wübben, Anja (Prüfungsberechtigt)
Prerequisites
Voraussetzung an der Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss des Moduls bio100.
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden erwerben folgende Kompetenzen:
Studierende
  • lernen basale Arbeits-und Erkenntnismethoden der Biologie unter besonderer Berücksichtigung der Zoologie und Botanik kennen und wenden diese bei der Planung von Lernarrangements an
  • verfügen insbesondere über Kenntnisse und Fähigkeiten im hypothesengeleiteten Experimentieren, im kriteriengeleiteten Vergleichen, beim Nutzen von Modellen sowie im Handhaben von schulrelevanten Geräten
  • verfügen über grundlegende Kenntnisse allgemeiner Experimentiermethoden
  • können Unterrichtskonzepte und -medien fachgerecht gestalten und inhaltlich bewerten.
  • kennen Möglichkeiten zur Gestaltung von Lernarrangements insbesondere unter Berücksichtigung heterogener Lernvoraussetzungen
  • verfügen über grundlegende Kenntnisse zu potentiellen Lernschwierigkeiten und zu der Vielfalt von Schülervorstellungen in den behandelten Themengebieten unter Inklusionsbedingungen sowie über Grundlagen Standard- und kompetenzorierentierten Vermittlungsprozesse in heterogenen Lerngruppen
  • können auf der Grundlagen ihrer fachbezogenen Expertise hinsichtlich Planung und Gestaltung eines inklusiven Unterrichts mit sonderpädagogisch qualifizierten Lehrkräften gemeinsame fachliche Lernangebote entwickeln.
  • können digitale Lernmittel in ihren Lernarrangements integrieren und sie zur Differenzierung und individuellen Förderung im Unterricht einsetzen. 
  • sind in der Lage, Entwicklungen im Bereich Digitalisierung aus fachlicher und fachdidaktischer Sicht angemessen zu rezipieren sowie Möglichkeiten und Grenzen der Digitalisierung kritisch zu reflektieren. Sie können die daraus gewonnenen Erkenntnisse in fachdidaktischen Kontexten nutzen sowie in die Weiterentwicklung unterrichtlicher und curricularer Konzepte einbringen. Sie sind sensibilisiert für die Chancendigitaler Lernmedien hinsichtlich Barrierefreiheit und nutzen digitale Medien auch zur Differenzierung und individuellen Förderung im Unterricht

Module contents
Das Modul umfasst ein Seminar und eine Übung. Im Rahmen der praktischen Übung lernen die Studierenden klassische und innovative Schulversuche zur Botanik und Zoologie kennen. Sie werden aufgefordert die Versuche unter Einbezug digitaler Werkzeuge eigenständig vorzubereiten, durchzuführen und zu reflektieren. Die Studierenden erlernen dabei basale biologische Arbeits- Erkenntnismethoden und entwickeln Lernarrangements zum hypothesengeleiteten Experimentieren.
Im Seminar entwickeln und verschriftlichen die Studierenden unter dem Einbezug sonderpädagogischer Fallbeispiele Unterrichtskonzepte für heterogene sowie inklusive Lerngruppen und diskutieren diese gemeinsam. Die Studierenden üben sich so in der Entwicklung von inklusiven Lernarrangements, deren Ziel es ist, naturwissenschaftliche Arbeits- und Denkweisen in heterogenen Lerngruppen zu fördern.


 
Literaturempfehlungen
  • Campbell Biologie, 11., aktualisierte Auflage, Hallbergmoos: Pearson, 2019
  • Purves Biologie, David. Sadava ; Jürgen Markl, 10th ed. 2019., Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg : Imprint: Springer Spektrum, 2019
  • Fachdidaktik Biologie, Harald Gropengießer ; Ute Harms, Hannover: Aulis Verlag in Friedrich Verlag GmbH, 2023
  • Schülervorstellungen im Biologieunterricht : Ursachen für Lernschwierigkeiten Marcus Hammann; Roman Asshoff, 4. Auflage, Seelze: Klett/Kallmeyer, 2019
  • Lernprozesse digital unterstützen : ein Methodenbuch für den Unterricht, Monika Heusinger, 2. Auflage, Weinheim Basel: Beltz, 2022
  • Nerdel, C. (2017). Grundlagen der Naturwissenschaftsdidaktik. Berlin, Heidelberg, Germany: Springer Berlin Heidelberg.
  • Weitzel, H., Schaal, S. (2016). Biologie unterrichten: planen, durchführen, reflektieren. Cornelsen Berlin
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Type of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Teaching/Learning method Seminar, Praktikum
Form of instruction Comment SWS Frequency Workload of compulsory attendance
Seminar 2 28
Practical training 3 42
Präsenzzeit Modul insgesamt 70 h
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module
1 Portfolio zu einem ausgewählten Schulversuch; aktive Teilnahme in Seminar und Praktikum